Gmina Otmuchów

Gemeinde in Polen

Die Gmina Otmuchów (deutsch Gemeinde Ottmachau) ist eine Stadt-und-Land-Gemeinde im Powiat Nyski. Sie gehört zur Woiwodschaft Opole in Oberschlesien, Polen.

Gmina Otmuchów
Wappen der Gmina Otmuchów
Gmina Otmuchów (Polen)
Gmina Otmuchów
Basisdaten
Staat: Polen Polen
Woiwodschaft: Opole
Powiat: Nyski
Geographische Lage: 50° 28′ N, 17° 11′ OKoordinaten: 50° 28′ 0″ N, 17° 10′ 30″ O
Einwohner: s. Gmina
Telefonvorwahl: (+48) 77
Kfz-Kennzeichen: ONY
Gmina
Gminatyp: Stadt-und-Land-Gemeinde
Gminagliederung: 39 Ortschaften
28 Schulzenämter
Fläche: 187,41 km²
Einwohner: 13.355
(31. Dez. 2020)[1]
Bevölkerungsdichte: 71 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 1607063
Verwaltung (Stand: 2002)
Bürgermeister: Jan Woźniak
Adresse: ul. Zamkowa 6
48-385 Otmuchów
Webpräsenz: www.otmuchow.pl



Sitz der 187,41 Quadratkilometer großen Gemeinde mit 14.225 Einwohnern ist die Stadt Otmuchów mit fast 5000 Einwohnern, die auch Teil dieser Gemeinde ist. Die Gemeinde umfasst 39 Ortschaften und grenzt an die Stadt Giżycko und die Gemeinden Głuchołazy, Kamiennik, Nysa, Paczków, Pakosławice und Ziębice sowie an die Tschechische Republik.

PolitikBearbeiten

BürgermeisterBearbeiten

An der Spitze der Stadtverwaltung steht der Bürgermeister. Dies ist seit 2002 Jan Woźniak, der der linksorientierten SLD angehört, aber mit seinem eigenen Wahlkomitee antritt. Die turnusmäßige Wahl im Oktober 2018 führte zu folgendem Ergebnis:[2]

  • Jan Woźniak (Wahlkomitee Jan Woźniak) 57,9 % der Stimmen
  • Damian Nowakowski (Prawo i Sprawiedliwość) 24,8 % der Stimmen
  • Jan Stępkowski (Wahlkomitee Jan Stępkowski) 17,4 % der Stimmen

Damit wurde Woźniak bereits im ersten Wahlgang wiedergewählt.

StadtratBearbeiten

Der Stadtrat besteht aus 15 Mitgliedern und wird von der Bevölkerung in Einpersonenwahlkreisen gewählt. Die Stadtratswahl 2018 führte zu folgendem Ergebnis:[3]

  • Wahlkomitee Jan Woźniak 48,6 % der Stimmen, 11 Sitze
  • Wahlkomitee Jan Stępkowski 29,1 % der Stimmen, 4 Sitze
  • Prawo i Sprawiedliwość (PiS) 19,3 % der Stimmen, kein Sitz
  • Übrige 3,0 % der Stimmen, kein Sitz

PartnerschaftenBearbeiten

Am 11. Dezember 1993 wurde ein Partnerschaftsvertrag mit der deutschen Stadt Bernkastel-Kues unterzeichnet, außerdem besteht mit der polnischen Gemeinde Czarne in der Woiwodschaft Pommern eine Partnerschaft.

OrtschaftenBearbeiten

Die Stadt-und-Land-Gemeinde (gmina miejsko-wiejska) Otmuchów umfasst neben der namensgebenden Stadt mit den Stadtteilen Nieradowice (Nitterwitz; 1936 Lindenberg O.S.; 1937–1945 Nittersdorf), Sarnowice (Sarlowitz; 1936–1945: Stranddorf), Śliwice (Schleibitz) und Wójcice (Woitz; 1936–1945: Eichenau O.S.) 28 Schulzenämter:

Söhne und Töchter (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Gmina Otmuchów – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2020. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF-Dateien; 0,72 MB), abgerufen am 12. Juni 2021.
  2. Ergebnis auf der Seite der Wahlkommission, abgerufen am 14. September 2020.
  3. Ergebnis auf der Seite der Wahlkommission, abgerufen am 14. September 2020.