Giairo Ermeti

italienischer Radrennfahrer

Giairo Ermeti (* 7. April 1981 in Rottofreno) ist ein ehemaliger italienischer Bahn- und Straßenradrennfahrer.

2004 entschied Giairo Ermeti eine Etappe der Volta Ciclista Internacional a Lleida für sich und gewann den Piccolo Giro di Lombardia. Zwei Jahre später gewann er das Schweizer Eintagesrennen Giro del Lago Maggiore. 2007 errang er drei nationale Titel auf der Bahn: in der Mannschaftsverfolgung mit Claudio Cucinotta, Matteo Montaguti und Alessandro De Marchi, im Scratch und in der Einerverfolgung. 2011 wurde er nochmals italienischer Meister in der Mannschaftsverfolgung, gemeinsam mit Omar Bertazzo, Alessandro De Marchi und Filippo Fortin. 2007 und 2011 startete er bei UCI-Bahn-Weltmeisterschaften, ohne vordere Plätze zu belegen.

Viermal startete Ermeti zwischen 2009 und 2013 beim Giro d’Italia. Seine beste Platzierung war Rang 83 im Jahre 2008.

Erfolge – StraßeBearbeiten

2006
2009

Erfolge – BahnBearbeiten

2007
2011

TeamsBearbeiten

WeblinksBearbeiten