George Washington Kipp

US-amerikanischer Politiker

George Washington Kipp (* 28. März 1847 in Greene, Pike County, Pennsylvania; † 24. Juli 1911 auf Vancouver Island, Kanada) war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1907 und 1909 sowie nochmals im Jahr 1911 vertrat er den Bundesstaat Pennsylvania im US-Repräsentantenhaus.

WerdegangBearbeiten

George Kipp besuchte die öffentlichen Schulen seiner Heimat. In den folgenden 35 Jahren arbeitete er im Holzgeschäft. Danach schlug er als Mitglied der Demokratischen Partei eine politische Laufbahn ein. 1880 wurde er Bezirksrat (County Commissioner) im Wayne County. Bei den Kongresswahlen des Jahres 1906 wurde Kipp im 14. Wahlbezirk von Pennsylvania in das US-Repräsentantenhaus in Washington, D.C. gewählt, wo er am 4. März 1907 die Nachfolge des Republikaners Mial Eben Lilley antrat. Da er im Jahr 1908 nicht mehr kandidierte, konnte er bis zum 3. März 1909 nur eine Legislaturperiode im Kongress absolvieren. Danach bewarb er sich erfolglos um das Amt des Finanzministers von Pennsylvania.

Bei den Wahlen des Jahres 1910 wurde Kipp erneut im 14. Distrikt seines Staates in den Kongress gewählt, wo er am 4. März 1911 Charles Clarence Pratt ablöste, der zwei Jahre zuvor sein Nachfolger geworden war. Er konnte sein Mandat bis zu seinem Tod am 24. Juli 1911 ausüben. Allerdings starb er noch vor der konstituierenden Sitzung des 1910 gewählten Kongresses.

WeblinksBearbeiten

VorgängerAmtNachfolger
Mial Eben LilleyAbgeordneter im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten für Pennsylvania (14. Wahlbezirk)
4. März 1907 – 3. März 1909
Charles Clarence Pratt
Charles Clarence PrattAbgeordneter im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten für Pennsylvania (14. Wahlbezirk)
4. März 1911 – 24. Juli 191
William David Blakeslee Ainey