Għarb

Gemeinde auf Malta

Koordinaten: 36° 4′ N, 14° 13′ O

Għarb
Wappen Karte
Wappen
AttardBalzanBirkirkaraBirżebbuġaCospicuaDingliFguraFlorianaFontanaGħajnsielemGħajnsielemGħarbGħargħurGħasriGħaxaqGudjaGżiraĦamrunIklinKalkaraKerċemKirkopLijaLuqaMarsaMarsaskalaMarsaxlokkMdinaMellieħaMġarrMostaMqabbaMsidaMtarfaMunxarQalaNaxxarPaolaPembrokePietàNadurQormiQrendiRabatSafiSan ĠiljanSan ĠwannSan LawrenzSan Pawl il-BaħarSannatSanta LuċijaSanta VeneraSengleaSiġġiewiSliemaSwieqiTarxienTa’ XbiexVallettaVictoriaVittoriosaXagħraXewkijaXgħajraŻabbarŻebbuġŻebbuġŻejtunŻurrieqKarte
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat: Malta
Gzejjer: Gozo and Comino
Distretti: Gozo and Comino
Fläche: 4,633.356 km²
Einwohner: 1298
(31. Dezember 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 280 Einw./km²
ISO 3166-2: MT-14
Website: http://www.gharbnet.com/
Politik
Bürgermeister: David Apap (PN)

Għarb [ɐːrp] oder auch L-Għarb ist ein Ort am westlichsten Punkt der Insel Gozo (Malta). Der Name des Ortes leitet sich von dem arabischen Wort für Sonnenuntergang, im Sinne von „westlich“ ab.

Der Wahlspruch des Ortes lautet „In extremo vigilat“. Am 31. Dezember 2018 hatte Għarb 1298 Einwohner. Bürgermeister der Ortschaft ist seit 1997 David Apap.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Im Jahr 1679 wurde eine Kirchengemeinde gebildet, für die zwischen 1699 und 1729 die Barockkirche Basilika Mariä Heimsuchung errichtet wurde. Etwas abseits vom Ort befindet sich auch die Basilika ta’ Pinu, Wallfahrtsort und Maltas herausragender Schrein der Jungfrau Maria. Der Legende nach hat eine junge Frau 1883 hier die Stimme der Jungfrau gehört.

Nördlich des Ortes, an der Küste befindet sich das Wied il-Mielah Window, ein natürlich entstandenes Felsentor. Nordöstlich erkennt man den Leuchtturm Giordan Lighthouse, der auch über die steile Schotterpiste an der Küste erreicht werden kann.

WeblinksBearbeiten

Commons: Għarb – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. StatDB des National Statistics Office Malta, abgerufen am 1. August 2020