Hauptmenü öffnen

Koordinaten: 35° 52′ N, 14° 30′ O

Santa Luċija
Wappen Karte
Wappen
AttardBalzanBirkirkaraBirżebbuġaCospicuaDingliFguraFlorianaFontanaGħajnsielemGħajnsielemGħarbGħargħurGħasriGħaxaqGudjaGżiraĦamrunIklinKalkaraKerċemKirkopLijaLuqaMarsaMarsaskalaMarsaxlokkMdinaMellieħaMġarrMostaMqabbaMsidaMtarfaMunxarQalaNaxxarPaolaPembrokePietàNadurQormiQrendiRabatSafiSan ĠiljanSan ĠwannSan LawrenzSan Pawl il-BaħarSannatSanta LuċijaSanta VeneraSengleaSiġġiewiSliemaSwieqiTarxienTa’ XbiexVallettaVictoriaVittoriosaXagħraXewkijaXgħajraŻabbarŻebbuġŻebbuġŻejtunŻurrieqKarte
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat: Malta
Gzejjer: Malta Xlokk (Südost-Malta)
Distretti: Southern Harbour
Fläche: 0,722.354 km²
Einwohner: 2938
(31. Dezember 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 4067 Einw./km²
ISO 3166-2: MT-53
Postleitzahl: SLC
Website: santalucija.gov.mt
Politik
Bürgermeister: Frederick Cutajar (MLP)

Santa Luċija ist ein Dorf mit 2938 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016), das sich im 20. Jahrhundert auf der Insel Malta entwickelt hat.

LageBearbeiten

Laut Artikel in der Regierungszeitung vom 7. Juli 1961 wird ihm das Gebiet zwischen Tal-Barrani an der Umgehungsstraße von Tarxien und der Umgehungsstraße von Luqa zugeordnet. Santa Luċija wurde der Ort nach der Kapelle aus dem 16. Jahrhundert in dieser Gegend benannt.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Chinese Garden of Serenity

Die Pfarrkirche ist Papst Pius X. geweiht.

In Santa Luċija gibt es den "Chinese Garden of Serenity", einen chinesischen Park. Dort findet sich auch ein Hypogäum (jungsteinzeitliche Fundstätte), die 1973 entdeckt wurde.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Santa Luċija – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. National Statistics Office Malta: Population Statistics (Revisions): 2012-2016, Table 12. Total population by region, district and locality as at 31 December 2016 (XLS-Datei; 1,09 MB)