Hauptmenü öffnen

Französische Rugby-Union-Meisterschaft 2018/19

Logo Top 14

Die Saison 2018/19 war die 120. Austragung der französischen Rugby-Union-Meisterschaft. Sie umfasste 14 Mannschaften in der obersten Liga Top 14 und 16 Mannschaften in der zweithöchsten Liga Pro D2. Stade Toulousain wurde zum zwanzigsten Mal Meister.

Top 14Bearbeiten

Die reguläre Saison der Top 14 umfasste 26 Spieltage (je eine Vor- und Rückrunde). Sie begann am 25. August 2018 und dauert bis zum 25. Mai 2019. Die zwei bestplatzierten Mannschaften qualifizierten sich direkt für das Halbfinale und treffen dort auf die Gewinner der Barragespiele, die zwischen den Dritt- bis Sechstplatzierten ausgetragen werden. Die Halbfinalsieger trafen im Juni 2019 im Finale aufeinander und spielten um die Meistertrophäe Bouclier de Brennus. Der FC Grenoble trat als 13. in der Barrage gegen den Finalverlierer der Pro D2 CA Brive an und verlor, während USA Perpignan als Letzter direkt in die Pro D2 abstieg.

TabelleBearbeiten

  • Qualifikation für Halbfinale und Teilnahme am European Rugby Champions Cup 2019/20
  • Qualifikation für Barrage und Teilnahme am European Rugby Champions Cup 2019/20
  • Teilnahme am European Rugby Challenge Cup 2019/20
  • Barrage gegen den Finalisten der Pro D2
  • Direkter Abstieg in die Pro D2
  • M = Amtierender Meister
    A = Aufsteiger
    Stand: 25. Mai 2019

    Team Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
    punkte
    Diff. Bonus-
    punkte
    Tabellen-
    punkte
    01. Stade Toulousain 26 21 2 3 820:508 + 312 10 98
    02. ASM Clermont Auvergne 26 16 3 7 828:535 + 293 13 83
    03. Lyon Olympique Universitaire 26 17 1 8 683:525 + 158 8 78
    04. Racing 92 26 15 1 10 750:563 + 187 12 74
    05. Atlantique Stade Rochelais 26 16 0 10 719:616 + 103 7 71
    06. Montpellier Hérault RC 26 14 1 11 659:546 + 113 12 70
    07. Castres Olympique (M) 26 15 0 11 508:499 + 9 9 69
    08. Stade Français 26 14 0 12 583:579 + 4 8 64
    09. RC Toulon 26 12 0 14 572:542 + 30 9 57
    10. Union Bordeaux Bègles 26 12 1 13 618:711 − 93 7 57
    11. Section Paloise 26 9 0 17 501:763 − 262 7 43
    12. SU Agen 26 8 1 17 431:654 − 223 4 38
    13. FC Grenoble (A) 26 5 2 19 448:691 − 243 5 29
    14. USA Perpignan (A) 26 2 0 24 433:821 − 388 4 12

    Die Punkte wurden wie folgt verteilt:

    • 5 Punkte bei einem Forfaitsieg
    • 4 Punkte bei einem Sieg
    • 2 Punkte bei einem Unentschieden
    • 0 Punkte bei einer Niederlage (vor möglichen Bonuspunkten)
    • −2 Punkte bei einer Forfaitniederlage
    • 1 Bonuspunkt bei drei Versuchen mehr als der Gegner
    • 1 Bonuspunkt bei einer Niederlage mit weniger als fünf Punkten Unterschied

    FinalphaseBearbeiten

    Viertelfinale
    31. Mai 2019
    21:00 MESZ
    Racing 92 13 : 19 Atlantique Stade Rochelais Stade Olympique Yves-du-Manoir
    Schiedsrichter: Mathieu Raynal
    Versuche: Nakarawa 67. erh.
    Erhöhungen: Iribaren 67.
    Straftritte: Machenaud 40.
    Iribaren 73.
    (3:12)
    Bericht
    Versuche: Retiere 52. erh.
    Erhöhungen: West 53.
    Straftritte: West 11., 17., 30., 38.
    2. Juni 2019
    17:00 MESZ
    Lyon Olympique Universitaire 21 : 16 Montpellier Hérault RC Matmut Stadium Gerland
    Schiedsrichter: Alexandre Ruiz
    Versuche: Barassi 13. n. erh.
    Ngatai 69. erh.
    Erhöhungen: Wisniewski 70.
    Straftritte: Wisniewski 21., 40., 53.
    (11:13)
    Bericht
    Versuche: Cruden 4. erh.
    Erhöhungen: Paillaugue 5.
    Straftritte: Paillaugue 11., 29.
    Cruden 62.
    Halbfinale
    8. Juni 2019
    21:00 MESZ
    Stade Toulousain 20 : 6 Atlantique Stade Rochelais Stade Matmut-Atlantique, Bordeaux
    Schiedsrichter: Pascal Gaüzère
    Versuche: Gouitoune 13. erh.
    Bezy 60. n. erh.
    Kolbe 65. n. erh.
    Erhöhungen: Ramos 14.
    Straftritte: Bezy 73.
    (7:6)
    Bericht
    Straftritte: West 22., 27.
    9. Juni 2019
    16:30 MESZ
    ASM Clermont Auvergne 33 : 13 Lyon Olympique Universitaire Stade Matmut-Atlantique, Bordeaux
    Schiedsrichter: Romain Poite
    Versuche: Penaud 31. erh.
    Raka 53. erh.
    Moala 80. erh.
    Erhöhungen: Laidlaw 32., 54.
    Lopez 80.
    Straftritte: Laidlaw 14., 25., 29., 75.
    (16:8)
    Bericht
    Versuche: Gill 10. n. erh.
    Fourie 68. n. erh.
    Straftritte: Wisniewski 20.
    Finale
    15. Juni 2019
    21:00 MESZ
    Stade Toulousain 24 : 18 ASM Clermont Auvergne Stade de France, Saint-Denis
    Schiedsrichter: Jérôme Garcès
    Versuche: Huget 29. n. erh., 55. erh.
    Erhöhungen: Ramos 56.
    Straftritte: Ramos 9., 18., 48., 65.
    (11:9)
    Bericht
    Straftritte: Laidlaw 1., 14., 34., 52., 60.
    Lopez 73.
    15 Cheslin Kolbe
    14 Yoann Huget   75.
    13 Sofiane Guitoune
    12 Pita Ahki   75.
    11 Maxime Médard   60.
    10 Thomas Ramos
    09 Antoine Dupont
    08 Jerome Kaino   60.
    07 François Cros
    06 Rynhard Elstadt
    05 Joe Tekori   60.
    04 Richie Arnold   43.
    03 Charlie Faumuina   48.
    02 Peato Mauvaka   62.
    01 Cyril Baille   51.
    Auswechselspieler:
    16 Guillaume Marchand   62.
    17 Clement Castets   51.
    18 Piula Faasalele   60.
    19 Selevasio Tolofua   60.
    20 Richie Gray   43.
    21 Sébastien Bézy   60.
    22 Romain Ntamack   75.
    23 Maks van Dyk   48.
    Trainer:
    Frankreich  Ugo Mola
    15 Isaia Toeava
    14 Damien Penaud
    13 George Moala   75.
    12 Wesley Fofana
    11 Alivereti Raka   60.
    10 Camille Lopez
    09 Greig Laidlaw   61.
    08 Fritz Lee
    07 Alexandre Lapandry   30.
    06 Judicael Cancoriet
    05 Sebastien Vahaamahina   78.
    04 Sitaleki Timani   55.
    03 Rabah Slimani   48.
    02 Benjamin Kayser   48.
    01 Etienne Falgoux   53.
    Auswechselspieler:
    16 John Ulugia   48.
    17 Loni Uhila   53.
    18 Peceli Yato   30.
    19 Paul Jedrasiak   55.
    20 Charlie Cassang   61.
    21 Tim Nanai-Williams   60.
    22 Apisai Naqalevu   75.
    23 Dawid Zirakaschwili   48.
    Trainer:
    Frankreich  Franck Azéma

    BarrageBearbeiten

    2. Juni 2019
    15:15 MESZ
    CA Brive 28 : 22 FC Grenoble Stade Amédée-Domenech
    Schiedsrichter: Tual Trainini
    Versuche: Strafversuch 22.
    Romanet 35. erh.
    Marques 44. erh.
    Giorgadse 76. erh.
    Erhöhungen: Laranjeira 36.
    Olding 45., 77.
    (14:12)
    Bericht
    Versuche: Guillemin 80. erh.
    Erhöhungen: Germain 80.
    Straftritte: Germain 4., 15., 27., 32., 65.

    StatistikBearbeiten

    Meiste erzielte VersucheBearbeiten

    Name Verein Versuche
    1. Frankreich  Virimi Vakatawa Racing 92 13
    2. Frankreich  Sofiane Guitoune Stade Toulousain 11
    Irland  Simon Zebo Racing 92
    4. Frankreich  Arthur Bonneval Stade Toulousain 10
    Frankreich  Gaël Fickou Stade Français
    Fidschi  Peceli Yato ASM Clermont Auvergne

    Meiste erzielte PunkteBearbeiten

    Name Verein Punkte
    1. Neuseeland  Ihaia West Atlantique Stade Rochelais 249
    2. Frankreich  Jonathan Wisniewski Lyon Olympique Universitaire 247
    3. Frankreich  Thomas Ramos Stade Toulousain 243

    Pro D2Bearbeiten

    Die reguläre Saison der Pro D2 umfasste 30 Spieltage. Sie begann am 17. August 2018 und dauerte bis zum 5. Mai 2019. Die beiden bestplatzierten Mannschaften qualifizierten sich direkt für das Halbfinale, während die Mannschaften auf den Plätzen 3 bis 6 ein Playoff um die zwei weiteren Halbfinalplätze bestritten. Aviron Bayonnais stieg als Gewinner des Finals in die Top 14 auf, CA Brive bestritt als Finalverlierer ein Playoff gegen den FC Grenoble und gewann und stand somit als zweiter Aufsteiger fest. US Bressane und RC Massy stiegen in die Amateurliga Fédérale 1 ab.

    TabelleBearbeiten

  • Teilnehmer am Playoff um zwei Aufstiegsplätze
  • Zwangsabstieg in die Fédérale 1
  • T = Absteiger Top 14
    F = Aufsteiger Fédérale 1
    Stand: 5. Mai 2019

    Team Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
    punkte
    Diff. Bonus-
    punkte
    Tabellen-
    punkte
    01. CA Brive (T) 30 19 1 10 816:556 + 260 13 91
    02. US Oyonnax (T) 30 17 1 12 811:633 + 178 17 87
    03. Aviron Bayonnais 30 17 1 12 719:537 + 182 13 83
    04. OC Vannes 30 17 1 12 671:619 + 52 10 80
    05. Stade Montois 30 16 1 13 681:599 + 82 12 78
    06. USO Nevers 30 16 1 13 653:589 + 64 12 78
    07. Biarritz Olympique 30 15 1 14 776:638 + 138 12 74
    08. AS Béziers 30 17 1 12 563:602 − 39 4 74
    09. Soyaux Angoulême XV 30 14 1 15 614:646 − 32 10 68
    10. Provence Rugby (F) 30 15 0 15 682:730 − 48 8 68
    11. US Carcassonne 30 14 0 16 629:703 – 74 9 65
    12. US Montauban 30 13 1 16 568:678 − 110 10 64
    13. US Colomiers 30 13 0 17 534:594 − 60 9 61
    14. Stade Aurillacois 30 13 0 17 552:702 − 150 9 61
    15. US Bressane (F) 30 13 1 16 586:777 − 191 6 60
    16. RC Massy 30 5 1 24 499:751 − 252 7 29

    Die Punkte werden wie folgt verteilt:

    • 5 Punkte bei einem Forfaitsieg
    • 4 Punkte bei einem Sieg
    • 2 Punkte bei einem Unentschieden
    • 0 Punkte bei einer Niederlage (vor möglichen Bonuspunkten)
    • −2 Punkte bei einer Forfaitniederlage
    • 1 Bonuspunkt bei drei Versuchen mehr als der Gegner
    • 1 Bonuspunkt bei einer Niederlage mit weniger als fünf Punkten Unterschied

    FinalphaseBearbeiten

    Barrage
    11. Mai 2019
    20:45 WESZ
    Aviron Bayonnais 32:26 USO Nevers Stade Jean-Dauger

    12. Mai 2019
    14:15 WESZ
    OC Vannes 50:10 Stade Montois Stade de la Rabine
    Halbfinale
    18. Mai 2019
    18:30 WESZ
    US Oyonnax 34:38 Aviron Bayonnais Stade Charles-Mathon

    19. Mai 2019
    14:15 WESZ
    CA Brive 40:20 OC Vannes Stadium Municipal
    Finale
    26. Mai 2019
    14:00 WESZ
    CA Brive 19:21 Aviron Bayonnais Stade du Hameau, Pau

    WeblinksBearbeiten