Hauptmenü öffnen

Castres Olympique ist ein Rugby-Union-Verein aus der französischen Stadt Castres im Département Tarn. Er ist fünffacher französischer Meister und spielt in der höchsten Liga Top 14. Die Heimspiele werden im Stade Pierre-Fabre ausgetragen. Das Vereinsmotto lautet „Tous Ensemble“ (deutsch Alle zusammen).

Castres Olympique
Castres Olympique.svg
Voller Name Castres Olympique
Spitzname(n) CO
Gegründet 1898
Stadion Stade Pierre-Fabre
Plätze 12.300
Präsident Pierre-Yves Revol
Trainer Mauricio Reggiardo
Homepage www.castres-olympique.com
Liga Top 14
2018/19 7. Platz
Heim
Auswärts

GeschichteBearbeiten

Im Jahr 1898 gründeten einige ehemalige Schüler des Gymnasiums von Castres im Café de l’Europe eine Mannschaft, um ihren Lieblingssport ausüben zu können. Die Rugbymannschaft war in den ersten Jahren eine Abteilung eines Sportvereins. Ihre Mitglieder waren aber unzufrieden mit der dominierenden Stellung des Radsports innerhalb dieses Vereins, spalteten sich deshalb 1906 ab und gründeten einen eigenen Verein. Diesen nannten sie Castres Olympique; die Vereinsfarben waren nun Blau-Weiß-Grau anstatt des früheren Gelb-Schwarz.

Der neu gegründete Verein erreichte 1921, also nach nur 15 Jahren, die oberste Liga und ist seither nie abgestiegen. 1948 gewann Castres sowohl den Coupe de France als auch den ersten Meistertitel, nach einem Finalsieg gegen Stade Montois. 1950 folgte der zweite Meistertitel, im Finale wurde der Racing Club de France bezwungen. Ab den frühen 1960er Jahren war Castres Olympique nicht mehr in der Lage, an die früheren Erfolge anzuknüpfen und war meist auf den hinteren Tabellenplätzen zu finden.

1988 beschloss Pierre Fabre, der Gründer des Pharma-Unternehmens Laboratoires Pierre Fabre, den Verein zu übernehmen und ihn wieder an die Spitze zu bringen. Er investierte große Summen und führte professionelle Strukturen ein. Dies zahlte sich wenige Jahre später aus. 1993 wurde Castres Olympique zum dritten Mal französischer Meister (nach dem Finalsieg gegen den FC Grenoble) und stand 1995 erneut im Finale, das gegen Stade Toulousain verloren ging. 2013 besiegte Castres Olympique im Finale den RC Toulon. Ein Jahr später stand Castres Olympique erneut im Finale gegen den RC Toulon, verlor diesmal aber. 2018 besiegte Castres im Meisterschafts-Endspiel den Montpellier Hérault RC mit 29:13 und sicherte sich so seinen fünften Titel.

Auf europäischer Ebene erreichte Castres Olympique zwei Mal das Finale des European Challenge Cup (1997 und 2000) und gewann 2003 den European Shield.

ErfolgeBearbeiten

Finalspiele von Castres OlympiqueBearbeiten

MeisterschaftBearbeiten

Datum Meister 2. Finalist Ergebnis Ort Zuschauer
22. Mai 1949[1] Castres Olympique Stade Montois 14:3 Stade des Ponts Jumeaux, Toulouse 23.000
16. April 1950 Castres Olympique Racing Club de France 11:8 Stade des Ponts Jumeaux, Toulouse 25.000
5. Juni 1993 Castres Olympique FC Grenoble 14:11 Parc des Princes, Paris 48.000
6. Mai 1995 Stade Toulousain Castres Olympique 31:16 Parc des Princes, Paris 48.615
1. Juni 2013 Castres Olympique RC Toulon 19:14 Stade de France, Paris 80.033
31. Mai 2014 RC Toulon Castres Olympique 18:10 Stade de France, Paris 80.174
2. Juni 2018 Castres Olympique Montpellier Hérault RC 29:13 Stade de France, Paris 78 442

European Challenge CupBearbeiten

Datum Sieger 2. Finalist Ergebnis Ort Zuschauer
26. Januar 1997 CS Bourgoin-Jallieu Castres Olympique 18:9 Stade de la Méditerranée, Béziers 10.000
27. Mai 2000 Section Paloise Castres Olympique 34:21 Stade des Sept Deniers, Toulouse 6.000

European ShieldBearbeiten

Datum Sieger 2. Finalist Ergebnis Ort Zuschauer
25. Mai 2003 Castres Olympique Caerphilly RFC 42:33 Madejski Stadium, Reading 3.500

SpielerBearbeiten

Aktueller KaderBearbeiten

Der Kader für die Saison 2019/2020:[2]

Vordermannschaft (forwards)

Pfeiler

Hakler

Zweite-Reihe-Stürmer

Dritte-Reihe-Stürmer

 

Hintermannschaft (backs)

Gedrängehalb

Verbindungshalb

Innendreiviertel

Außendreiviertel

Schlussmann

Bekannte ehemalige SpielerBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Hierbei handelt es sich um ein Wiederholungsspiel. Das erste Finale, ausgetragen am 15. Mai 1949 am selben Ort, endete 3:3 n. V.
  2. Effectif. Castres Olympique, abgerufen am 20. November 2019 (französisch).