Französische Rugby-Union-Meisterschaft 1911/12

Championnat de France
de rugby à XV 1911/12
Meister Stade Toulousain
Mannschaften 16
Länder Frankreich Frankreich
1910/11

Die Saison 1911/12 war die 21. Austragung der französischen Rugby-Union-Meisterschaft (französisch Championnat de France de rugby à XV). Sie umfasste 16 Mannschaften in der ersten Division (heutige Top 14).

Nach einer Vorrunde spielten die besten Mannschaften in K.-o.-Runden gegeneinander. Im Endspiel, das am 31. März 1912 im Stade des Ponts-Jumeaux in Toulouse stattfand, trafen die beiden Halbfinalsieger aufeinander und spielten um den Bouclier de Brennus. Dabei setzte sich Stade Toulousain gegen den Racing Club de France durch und errang zum ersten Mal den Meistertitel.

VorrundeBearbeiten

Die Detailergebnisse sind nicht bekannt.

ViertelfinaleBearbeiten

 
Spielszene im Meisterschaftsfinale
Datum Begegnung Ergebnis
3. Mär. 1912 FC LyonFC Grenoble 13:0
Stade ToulousainAviron Bayonnais 03:0
Racing Club de FranceRC Compiègne 23:0
Stade BordelaisStade Nantais 05:3

HalbfinaleBearbeiten

Datum Begegnung Ergebnis
17. Mär 1912 FC LyonStade Toulousain 5:13
Racing Club de FranceStade Bordelais 8:04

FinaleBearbeiten

31. März 1912
Stade Toulousain 8 : 6 Racing Club de France Stade des Ponts-Jumeaux, Toulouse
Zuschauer: 15.000
Schiedsrichter: Marc Giacardy
Versuche: Mayssonnié
Jauréguy
Erhöhungen: Dutour
(0:6)
Bericht
Versuche: André (2)
Aufstellungen

Stade Toulousain: Bergé, Jean-Louis Capmau, François-Xavier Dutour, Jean Falc, Marie-Joseph de Fozières, Pierre Jauréguy, Louis Mariette, Alfred Mayssonnié, André Moulines, Pierre Mounicq, Lucien Mourra, Jean-René Pascarel, Joseph-Humbert Servat, Philippe Struxiano, Clovis Tavernier

Racing Club de France: Géo André, G. Bellanger, Marcel Burgun, Amédée Combemale, Paul Descamps, Pierre Failliot, Rowland Griffiths, Pierre Guillemin, Jequier, Jean Lagarrigue, Gaston Lane, Roger Lerou, Marcel Monniot, Jacques Tonsèque, Henri Vives

WeblinksBearbeiten