Hauptmenü öffnen
Flora Dolci Skilanglauf
Nation FrankreichFrankreich Frankreich
Geburtstag 9. Oktober 1999 (19 Jahre)
Karriere
Verein AS Edelweiss
Nationalkader seit 2016
Status aktiv
Platzierungen im Skilanglauf-Weltcup
 Debüt im Weltcup 17. Dezember 2016
letzte Änderung: 2019-03-01

Flora Dolci (* 9. Oktober 1999) ist eine französische Skilangläuferin.

WerdegangBearbeiten

Ihr internationales Debüt gab Dolci im Dezember 2015 im Rahmen von FIS-Rennen, bevor sie kurz darauf bei Junioren-Rennen in Prémanon und Hochfilzen an den Start ging. Auch im Dezember 2016 startete sie bei Nachwuchsrennen und überzeugte dabei mit zwei zweiten Plätzen in Prémanon und Valdidentro. Daraufhin gab sie am 17. Dezember 2016 in La Clusaz ihr Debüt im Skilanglauf-Weltcup. Als 44. blieb sie über die 10 km im freien Stil ohne Weltcup-Punkte.[1] Auch mit der Staffel landete sie einen Tag später als 13. nur auf dem vorletzten Platz. Nach zwei weiteren Junioren-Rennen in Planica reiste sie mit der Mannschaft zu den Junioren-Weltmeisterschaften in Soldier Hollow. Nach Platz sechs über 5 km belegte Dolci im Skiathlon den achten Platz.[2] Mit der Staffel verpasste sie nur knapp die Medaillenränge und wurde Vierte.[2]

Am 4. März 2017 gewann Dolci das 7,5-km-Junioren-Rennen in St. Ulrich in Gröden.[2] Es folgten eher wechselhafte Ergebnisse im Juniorenbereich, bevor sie am 6. Januar 2018 in Campra ein weiteres Rennen gewinnen konnte.[2] Bei den folgenden Nordischen Junioren-Skiweltmeisterschaften 2018 in Goms verpasste sie aber erneut vordere Platzierungen. Daraufhin verblieb sie auch ein weiteres Jahr im Junioren-Bereich.

Bei den französischen U20-Meisterschaften 2018 im Wintersportzentrum Super Besse erreichte Dolci den dritten Platz im Sprint.[3] Im Januar nahm sie an den Nordischen Junioren-Skiweltmeisterschaften 2019 in Lahti wurde sie Sechste über die 5 km. Für das 15-km-Rennen war sie gemeldet, ging jedoch nicht mehr an den Start.

Im Februar 2019 startete sie in Planica erstmals im Skilanglauf-Alpencup, blieb aber ohne Podestplatz. Bei den Nordischen Skiweltmeisterschaften 2019 in Seefeld in Tirol erreichte sie im Staffelrennen gemeinsam mit Anouk Faivre-Picon, Laura Chamiot Maitral und Delphine Claudel den achten Platz. Ihre Aufstellung kam überraschend, da Frankreich anfangs gar keine Staffel gemeldet hatte und sich erst mit der Nominierung von Dolci für den Start im Frauen-Staffelrennen entschied.[4] Für die Einzelrennen hatte Dolci sich mangels Weltcupstarts nicht qualifizieren können.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Flora Dolci : "Très impressionnant". In: ledauphine.com. 11. Juni 1970, abgerufen am 1. März 2019 (französisch).
  2. a b c d [INTERVIEW SKI DE FOND] Flora Dolci : "J'essaie de tracer mon chemin doucement". In: agorasports.fr. 13. Januar 2018, abgerufen am 1. März 2019 (französisch).
  3. RETOUR DES CHAMPIONNATS DE FRANCE. In: ap-ski-team.com. 28. August 2018, abgerufen am 1. März 2019.
  4. Robin Duvillard e Flora Dolci si aggiungono alla squadra francese. In: fondoitalia.it. 26. Februar 2019, abgerufen am 1. März 2019 (italienisch).