Hauptmenü öffnen
Fabian Heinle Leichtathletik

2018 DM Leichtathletik - Weitsprung Maenner - Fabian Heinle - by 2eight - 8SC0406.jpg
Heinle bei den Deutschen Meisterschaften 2018

Nation DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag 14. Mai 1994 (25 Jahre)
Geburtsort BöblingenDeutschland
Größe 187 cm
Gewicht 65 kg
Beruf Mechatroniker
Karriere
Disziplin Weitsprung
Bestleistung 8,25 Meter
Verein VfB Stuttgart
Trainer Tamas Kiss
Status aktiv
Medaillenspiegel
Europameisterschaften 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
U23-Europameisterschaften 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Deutsche Meisterschaften 2 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Deutsche Hallenmeisterschaften 1 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Logo der EAA Europameisterschaften
0Silber0 Berlin 2018 8,13 m
Logo der EAA U23-Europameisterschaften
0Gold0 Tallinn 2015 8,14 m
Logo des DLV Deutsche Meisterschaften
0Gold0 Nürnberg 2015 8,03 m
0Silber0 Kassel 2016 7,91 m
0Gold0 Nürnberg 2018 8,04 m
Logo des DLV Deutsche Hallenmeisterschaften
0Bronze0 Karlsruhe 2015 7,75 m
0Gold0 Leipzig 2019 7,78 m
letzte Änderung: 18. Februar 2019

Fabian Heinle (* 14. Mai 1994 in Böblingen) ist ein deutscher Weitspringer. Er wurde 2015 U-23-Europameister und 2018 Vize-Europameister. Heinle stammt aus Musberg und startet für den VfB Stuttgart.

WerdegangBearbeiten

Fabian Heinle wurde 2013 Deutscher U-20-Hallenmeister im Freien und in der Halle, sowie Fünfter bei den Deutschen Meisterschaften. Im Januar 2014 erlitt er einen doppelten Kreuzbandriss. Nach dem Auskurieren dieser schweren Verletzung wurde er bei den Deutschen Hallenmeisterschaften 2015 Dritter. Ende Mai 2015 übertraf er in Weinheim erstmals die Acht-Meter-Marke.[1] Eine Woche später gelang ihm am 6. Juni in Oberteuringen mit 8,25 m sein bisher weitester Sprung.[2] Am 10. Juli 2015 wurde Heinle als erster Deutscher im Weitsprung U-23-Europameister mit einer Weite von 8,14 m im fünften Versuch. Zwei Wochen später gewann er bei den Deutschen Meisterschaften in Nürnberg mit einer Weite von 8,03 m den Titel. Bei den Weltmeisterschaften 2015 in Peking verfehlte er als 14. mit 7,96 m um drei Zentimeter das Finale. Bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro verfehlte er mit 7,79 m den Endkampf. Anschließend hatte er lange mit Verletzungsproblemen zu kämpfen.

Bei den Deutschen Meisterschaften 2018 in Nürnberg holte er mit 8,04 m zum zweiten Mal den Titel. Im gleichen Jahr gewann er bei den Europameisterschaften in Berlin mit 8,13 m die Silbermedaille.

Ende 2015 wechselte Heinle von der LAV Stadtwerke Tübingen zum VfB Stuttgart. Sein Trainer am Olympiastützpunkt Stuttgart ist Dreisprung-Bundestrainer Tamas Kiss.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Fabian Heinle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. LAV-Weitspringer Fabian Heinle fliegt in Weinheim auf 8,12 Meter tagblatt.de, 1. Juni 2015, abgerufen am 15. Juli 2015.
  2. Weitspringer Fabian Heinle stößt mit 8,25 Meter in die Weltklasse vor tagblatt.de, 7. Juni 2015, abgerufen am 15. Juli 2015.