Eurovision Choir 2021

Der 3. Eurovision Choir sollte im Jahr 2021 stattfinden. Am 28. Juni 2021 sagten die Co-Organisatoren Interkultur den Wettbewerb ab. Es wurden keine näheren Gründe genannt, es ist aber davon auszugehen, dass die COVID-19-Pandemie und die erhöhte Anzahl an Aerosol-Ausstoße durch Chöre in Innenräume nicht mit einer solchen Veranstaltung vereinbar gewesen wären.[1]

3. Eurovision Choir
Datum 2021
Austragungsland unbekannt unbekannt
Teilnehmende Länder 1
Abstimmungsregel Eine dreiköpfige Jury entscheidet den Gewinner.
Schweden EC 2019unbekannt EC 2023

AustragungsortBearbeiten

Am 11. September 2020 bestätigte der EBU-Kooperationspartner Interkultur, dass der Wettbewerb definitiv 2021 stattfinden soll. Im Moment wird allerdings noch über den Austragungsort bzw. das Austragungsland beraten. Seit dem Debüt des Wettbewerbes 2017 fand der Eurovision Choir immer als Teil der European Choir Games statt.

FormatBearbeiten

Executive SupervisorBearbeiten

Im Januar 2020 gab die EBU bekannt, dass Martin Österdahl nach dem ESC 2020 die Nachfolge von Jon Ola Sand als neuer Executive Supervisor aller Eurovision-Veranstaltungen antreten wird. Vor der Ernennung war Österdahl ausführender Produzent des Eurovision Song Contest 2013 und des Eurovision Song Contest 2016 sowie zwischen 2012 und 2018 Mitglied der Referenzgruppe des Eurovision Song Contest. Es wäre damit die erste Ausgabe vom Eurovision Choir gewesen, in der Jon Ola Sand nicht als Executive Supervisor fungiert hätte.[2]

TeilnehmerBearbeiten

Bisher hatte lediglich Wales seine Teilnahme am Wettbewerb 2021 bestätigt.

Land Chor Stück(e)
Dirigent (D)
Sprache Nationaler Vorentscheid
Wales  Wales[3] Côr Cymru 2021

Weitere mögliche TeilnehmerBearbeiten

Teilnehmer 2019Bearbeiten

Folgende Länder nahmen 2019 am Wettbewerb teil, hatten sich aber noch nicht zu einer Teilnahme geäußert:

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. James Washak: Eurovision Choir 2021 Has Been Canceled. In: eurovoix.com. 28. Juni 2021, abgerufen am 28. Juni 2021 (englisch).
  2. Norddeutscher Rundfunk: Neuer ESC-Chef: Martin Österdahl löst Jon Ola Sand ab. Abgerufen am 2. Mai 2020.
  3. Anthony Granger: Wales: Confirms Eurovision Choir 2021 Participation. In: eurovoix.com. 2. Mai 2020, abgerufen am 2. Mai 2020 (englisch).