Hauptmenü öffnen

Emiliano Bonazzoli

italienischer Fußballspieler

Emiliano Bonazzoli (* 20. Januar 1979 in Asola (MN), Italien) ist ein italienischer Fußballspieler.

Emiliano Bonazzoli
Personalia
Geburtstag 20. Januar 1979
Geburtsort AsolaItalien
Größe 192 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
1993–1995 Brescia Calcio
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1996–1998 Brescia Calcio 18 0(0)
1998–1999 → AC Cesena  (Leihe) 21 0(1)
1999–2000 Brescia Calcio 35 (10)
2000 AC Parma 1 0(0)
2000–2001 Hellas Verona 28 0(7)
2001–2003 AC Parma 35 0(8)
2003–2005 Reggina Calcio (Co-Eigner) 77 (17)
2005–2006 → Sampdoria Genua  (Leihe) 17 0(0)
2006– Sampdoria Genua 74 (15)
2009 → AC Florenz  (Leihe) 12 0(1)
2009–2012 Reggina Calcio 94 (25)
2013 Calcio Padova 0 0(0)
2013 Marano 12 0(3)
2014 Honvéd Budapest 11 0(3)
2014–2015 AC Este 4 0(0)
2015 Miami Fusion 9 0(0)
2015– SS Robur Siena 14 0(4)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1996 Italien U-17 4 0(3)
1996–1997 Italien U-18 19 0(6)
1998–1999 Italien U-20 3 0(0)
1998–2002 Italien U-21 17 0(8)
2006 Italien 1 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 13. Dezember 2015

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Emiliano Bonazzoli begann seine Karriere bei Brescia Calcio, danach spielte er für den AC Parma, wo ihm der Durchbruch gelang. Seit 2003 gehören seine Transferrechte zu gleichen Teilen dem FC Parma sowie Reggina Calcio. In der Saison 2005/06 war Bonazzoli an Sampdoria Genua ausgeliehen. Im Sommer 2006 wechselte er endgültig nach Genua. In den folgenden beiden Spielzeiten erzielte Bonazzoli jedoch nur sechs Tore in 57 Partien.

Im Januar 2009 wurde der Stürmer, nachdem er im bisherigen Verlauf der Spielzeit torlos geblieben war, als Teil des Wechsels von Giampaolo Pazzini zu Samp, an den AC Florenz ausgeliehen.[1]

Nach starken Leistungen, besonders zu Beginn der Saison 2006/07, debütierte Bonazzoli unter Trainer Roberto Donadoni am 15. November 2006 Türkei in der Nationalmannschaft.

Seit dem 20. Januar 2014 steht er bei Honvéd Budapest unter Vertrag.

Titel und ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ufficiale: Pazzini alla Samp Bonazzoli in prestito ai viola. gazzetta.it, 14. Januar 2009, abgerufen am 14. Januar 2009 (italienisch).