Elena Delle Donne

US-amerikanische Basketballspielerin
Basketballspieler
Elena Delle Donne
Delle Donne 2014
Informationen über die Spielerin
Geburtstag 5. September 1989 (30 Jahre)
Geburtsort Wilmington, Delaware, Vereinigte Staaten
Größe 196 cm
Position Guard / Forward
College Delaware
WNBA Draft 2013, 2. Pick, Chicago Sky
Vereinsinformationen
Verein Washington Mystics
Liga WNBA
Vereine als Aktive
2013–2016 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chicago Sky
Seit 0 2017 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Washington Mystics
Nationalmannschaft
Vereinigte Staaten
Elena Delle Donne
Medaillenspiegel

Basketball (Damen)

Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Olympische Spiele
0Gold0 BrasilienBrasilien 2016 Rio de Janeiro
Weltmeisterschaft
0Gold0 SpanienSpanien 2018 Spanien

Elena Delle Donne (* 5. September 1989 in Wilmington, Delaware) ist eine US-amerikanische Basketballspielerin. Mit 196 cm so groß gewachsen wie viele Center-Spielerinnen, entspricht ihre Spielweise der eines Guards oder Forwards.[1][2] Seit 2013 ist Delle Donne in der WNBA aktiv, seit 2017 für die Washington Mystics.

KarriereBearbeiten

Nach einer herausragenden Basketballkarriere an der High School[1] nahm Delle Donne 2008 zunächst ein Stipendium an der für ihr Basketballprogramm renommierten University of Connecticut an. Nach nur wenigen Tagen kehrte sie jedoch aus persönlichen Gründen in ihre Heimat Delaware zurück und begann ein Studium an der University of Delaware, für deren Volleyballmannschaft sie spielte.[3] Erst im folgenden Jahr nahm Delle Donne wieder an Basketballspielen teil. Obwohl 2010 bei ihr die Infektionskrankheit Lyme-Borreliose diagnostiziert wurde,[4] erzielte sie in ihrer NCAA-Karriere mehr als 3000 Punkte, was nur acht anderen Spielerinnen vor ihr gelungen war.[5] Zudem gewann sie bei der Universiade 2011 mit der US-amerikanischen Auswahl die Goldmedaille.

Bei der WNBA Draft 2013 wurde Delle Donne an 2. Stelle von den Chicago Sky ausgewählt. Als erster Liganeuling überhaupt erhielt sie bei der Wahl für das WNBA All-Star Game die meisten Stimmen der Fans. Am Ende der Spielzeit wurde Delle Donne einstimmig zum WNBA Rookie of the Year gewählt.[6] Während die Sky zuvor noch nie die Play-offs erreicht hatten, wurden sie diesmal Erster der Eastern Conference, schieden jedoch anschließend in der ersten Runde aus. In der Saison 2014 musste sie aufgrund ihrer Borreliose-Erkrankung eine längere Wettkampfpause einlegen. Gegen Saisonende griff sie jedoch wieder ins Spielgeschehen ein und erzielte in der entscheidenden Partie der ersten Play-off-Runde gegen die topgesetzten Atlanta Dream 34 Punkte, darunter den spielentscheidenden Wurf.[7] Im weiteren Verlauf der Play-offs durch eine Rückenverletzung beeinträchtigt, erreichte sie mit den Sky die Finalserie, wo Chicago jedoch den Phoenix Mercury unterlegen war. 2015 wurde Delle Donne mit dem WNBA Most Valuable Player Award ausgezeichnet,[8] unterlag aber mit Chicago in der ersten Runde der Play-offs den Indiana Fever. Bei den Olympischen Spielen 2016 gewann sie mit der US-amerikanischen Auswahl den Titel.

PrivatesBearbeiten

Donne heiratete am 4. November 2017 ihre Lebensgefährtin Amanda Clifton,[9] mit der sie seit dem 2. Juni 2016 verlobt war.[10]

WeblinksBearbeiten

 Commons: Elena Delle Donne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Russ Bengtson: Elena Delle Donne, The Golden Child. In: Slam. 101, 2006.
  2. Abe Schwadron: The Loop. In: Slam. 172, 2013.
  3. Jere Longman: At Pinnacle, Stepping Away From Basketball. The New York Times, 19. Oktober 2008, abgerufen am 13. Juli 2014 (englisch).
  4. Adam Himmelsbach: Prized Recruit Happy Back Home in Delaware. The New York Times, 17. März 2012, abgerufen am 13. Juli 2014 (englisch).
  5. Elena Delle Donne scores 3,000th career point in Delaware win over UNC. (Nicht mehr online verfügbar.) San Jose Mercury News, 27. März 2013, archiviert vom Original am 14. Juli 2014; abgerufen am 13. Juli 2014 (englisch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mercurynews.com
  6. Elena Delle Donne Named 2013 WNBA Rookie of the Year. WNBA, 20. September 2013, abgerufen am 13. Juli 2014 (englisch).
  7. Mechelle Voepel: Sky, Delle Donne get it done. ESPN, 27. August 2014, abgerufen am 28. August 2014 (englisch).
  8. Sky’s Elena Delle Donne Named 2015 WNBA Most Valuable Player Presented By Samsung. WNBA, 16. September 2015, abgerufen am 18. September 2015 (englisch).
  9. Karin Schupp: K-Word #224: Neues aus der Lesbenwelt. In: L-Mag. 3. November 2017, abgerufen am 5. November 2017.
  10. Chris Hine, Phil Thompson: Elena Delle Donne engaged, comes out: ‘I’m not at all going to hide anything’. In: Chicago Tribune. 3. August 2016, abgerufen am 5. November 2017 (englisch).