Hauptmenü öffnen

Eishockey in Bad Reichenhall war lange Zeit beim Bad Reichenhaller EG angesiedelt, der sich mehrere Spielzeiten in der Eishockey-Oberliga halten konnte. Später wurde Eishockey beim EHC und beim EAC gespielt.

Eishockey in Bad Reichenhall
Größte Erfolge

Aufstieg in die 2. Liga Süd 1994
Aufstieg in die Oberliga 1979, 1983
Deutscher Regionalliga-Meister 1983
Bayerischer Eishockey-Meister 1989

Vereinsinformationen
Geschichte Bad Reichenhaller EG (1973 bis 1985)
EHC Bad Reichenhall (1985–1997)
EAC Bad Reichenhall (1997–2006)
Standort Bad Reichenhall
Liga Eishockey-Landesliga Bayern
Spielstätte Eislaufhalle Bad Reichenhall
Saison 2005/06
Saison 2006/07
6. Platz Gruppe Süd
Spielbetrieb eingestellt

VereineBearbeiten

Bad Reichenhaller EGBearbeiten

Beim Bad Reichenhaller EG wurde Anfang der 1970er Jahre Eishockey gespielt.[1] 1973 wurde in Bad Reichenhall eine Eislaufhalle fertiggestellt, in der die EG ihre Heimspiele absolvierte. In der Saison 1978/79 nahm die Mannschaft erstmals an der viertklassigen Regionalliga Süd teil und stieg sofort in die Oberliga Süd auf.

In der Saison 1982/83 nahm erneut die Mannschaft der Bad Reichenhaller EG am Spielbetrieb der Regionalliga Süd teil. Sie wurde Deutscher Regionalliga-Meister gegen den EC Bad Nauheim und stieg in die Oberliga auf. In der Saison 1983/84 wurde Reichenhall abgeschlagen Letzter der Oberliga Süd. Auf die Regionalligateilnahme in der folgenden Saison wurde verzichtet und die Mannschaft des EG nahm nicht mehr am höherklassigen Ligenspielbetrieb teil.

EHC Bad ReichenhallBearbeiten

Der neu gegründete EHC Bad Reichenhall startete in der Landesliga, wurde 1985/86 Landesligameister und stieg in die Bayernliga auf. In der Saison 1986/87 konnte der EHC sich über die Qualifikationsrunde sportlich für die Regionalliga qualifizieren, verzichtete jedoch auf den Aufstieg. Die Mannschaft des EHC nahm erstmals in der Saison 1989/90 an der Regionalliga Süd teil. Bei der Ligenneueinteilung 1994 wurde die Mannschaft des EHC in die drittklassige 2. Liga eingeteilt. Schon während der Saison 1996/97 kam es zu finanziellen Problemen beim EHC, sodass die Mannschaft des EHC nur dank der finanziellen Unterstützung durch die Gegner die restlichen Auswärtsspiele der Hauptrunde bestreiten konnte. Nach dem sportlichen Abstieg folgte der auch der finanzielle Zusammenbruch des EHC.

EAC Bad ReichenhallBearbeiten

Nach der Insolvenz des EHC wurde 1997 der Eishockeyathletikclub 1997 Bad Reichenhall (EAC) gegründet. Der Verein spielte in der Bezirksliga und der Landesliga. Nach dem Abriss des Eisstadions 2006 stellte der Verein den Spielbetrieb ein.

ErfolgeBearbeiten

  • Aufstieg in die 2. Eishockey-Liga Süd 1994
  • Aufstieg in die Oberliga 1979, 1983
  • Deutscher Regionalliga-Meister 1983
  • Vizemeister Regionalliga Süd 1983
  • Regionalliga Süd 3. Platz 1979
  • Aufstieg in die Regionalliga 1978, 1987, 1989
  • Bayerischer Eishockey-Meister 1989
  • Bayerischer Vizemeister 1978, 1987
  • Bayerischer Landesliga-Meister 1986
  • Meister Bayerische Landesliga Gruppe III 1986
  • Bayerischer Bezirksliga Vizemeister 2005
  • Meister Bezirksliga Gruppe III 2005
  • Bayernkrug Pokalfinale 2000

PlatzierungenBearbeiten

Saisondaten 1976 bis 2006
Saison Verein Liga Klasse Gruppe Platz
(Teilnehmer)
PO PD Endplatzierung
(Teilnehmer)
1976/77 EG Bayernliga V 4. Platz (11)
1977/78 EG Bayernliga V Bayr. Vizemeister X Direktaufsteiger
1978/79 EG Regionalliga I V Süd 3. (12) X Direktaufsteiger
1979/80 EG Oberliga I I I Süd 14. (15) -
1980/81 EG Oberliga I I I Süd 9. (16) -
1981/82 EG Oberliga I I I Süd 12. (15) X (Rückzug)
1982/83 EG Regionalliga I V Süd Vizemeister X Deutscher Regionalliga-Meister
1983/84 EG Oberliga I I I Süd 14. (14) X 5. Gr. B (6)
1984/85 EHC Landesliga V I Gr. 3 4. (10) -
1985/86 EHC Landesliga V I Gr. 3 Meister BLL BLL-Meister
1986/87 EHC Bayernliga V Bayr. Vizemeister RL 1. Gr. A (6)
1987/88 EHC Regionalliga I V Süd 10. (12) X 4. Gr. A (6)
1988/89 EHC Bayernliga V Bayr.-Meister RL 2. Gr. B (6)
1989/90 EHC Regionalliga I V Süd 10. (11) X 1. Gr. A (6)
1990/91 EHC Regionalliga I V Süd 9. (11) X 4. Gr. A (6)
1991/92 EHC Regionalliga I V Süd 5. (12) OL 6. Gr. A (8)
1992/93 EHC Regionalliga I V Süd 10. (16) X 2. Gr. A (8)
1993/94 EHC Regionalliga I V Süd/B 3. (6) X 1. Gr. B (5)
1994/95 EHC 2. Liga I I I Süd 4. (16) 1. L 5. Gr. B (8)
1995/96 EHC 2. Liga I I I Süd 8. (16) 1. L 7. Gr. B (8)
1996/97 EHC 2. Liga I I I Süd 15. (15) X (Rückzug)
97/98-98/99 EAC Bezirksliga V I I Süd
1999/00 EAC Bezirksliga V I I Süd X Aufstieg
2000/01 EAC Landesliga V I Süd 7. (8) X 3. Süd/West (8)
2001/02 EAC Landesliga V I Süd 7. (8) X 4. Süd/Ost (8)
2002/03 EAC Landesliga V Süd X Rückzug
2003/04 EAC Bezirksliga V I Süd 4. (9) -
2004/05 EAC Bezirksliga V I Süd Meister X BBzL-Vizemeister
2005/06 EAC Landesliga V Süd 6. (8) X 4. Süd (4)
2006/07 EAC Landesliga V Süd Spielbetrieb eingestellt

Quelle: passionhockey.com[2], Quelle: rodi-db.de[3] Auf-/Abstieg ↑ ↓

EisstadionBearbeiten

Bis zur Saison 2005/06 war die Trainings- und Spielstätte für den EAC die – eingestürzte und inzwischen abgerissene – Eislaufhalle Bad Reichenhall.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten