Hauptmenü öffnen

Dortmunder Autobahnring

Autobahnring in Deutschland

Der Dortmunder Autobahnring besteht im Uhrzeigersinn aus den, einen Großteil der Stadt Dortmund sowie Teile der Städte Kamen, Unna, Holzwickede und Schwerte ringförmig umgebenden Autobahn-Abschnitten der A 2, der A 1 und der A 45 zwischen dem Kreuz Dortmund-Nordwest, dem Kamener Kreuz und dem Westhofener Kreuz in einer Länge von 72,4 km. Der Ring ist zentraler Übergangspunkt zwischen diesen drei hochfrequentierten Autobahnen und hat daher neben den lokalen Verkehrsströmen zugleich den so zugeführten Fernverkehr zu bewältigen. Er zählt somit zu den höchstbelasteten und stauanfälligsten Autobahnabschnitten in Deutschland.

Dortmunder Ring
A1A2A45
Karte
Übersichtskarte Dortmunder Ring
Basisdaten
Betreiber: DeutschlandDeutschland Bundesrepublik Deutschland
Gesamtlänge: 72,4[1] km

Bundesland:

Nordrhein-Westfalen

Der Dortmunder Ring kreuzt die A 44 am Autobahnkreuz Dortmund/Unna, die A 40 am Kreuz Dortmund-West, die A 42 am Autobahnkreuz Castrop-Rauxel-Ost und die A 44 am Autobahnkreuz Dortmund/Witten.

Heutiger ZustandBearbeiten

Die Verkehrsbelastung auf dem Dortmunder Autobahnring hat seit den 1970er Jahren kontinuierlich zugenommen. Baulich vorgesehene Erweiterungen auf sechs Fahrstreifen wurden fast überall umgesetzt. Das Kamener Kreuz wurde bis 2009 grundlegend umgebaut. Dabei wurde die bisherige Kleeblatt-Form entflochten.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten