Die Senatorin für Arbeit, Soziales, Jugend und Integration

Ministerialbehörde der Freien Hansestadt Bremen

Die Senatorin für Arbeit, Soziales, Jugend und Integration der Freien Hansestadt Bremen ist als Sozialsenator für den Bereich Soziales als Oberste Landesbehörde zuständig und stellt damit das Sozialministerium des Landes Bremen dar. Sozialsenatorin im Senat der Freien Hansestadt Bremen ist seit 2023 Claudia Schilling (SPD). Staatsrätinnen sind Karin Treu (SPD) und Kirsten Kreuzer (parteilos).

Geschichte Bearbeiten

Im ersten Senat nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Geschäftsbereich größtenteils vom Senator für Wohlfahrtswesen abgedeckt. Seit 1971 wird in den Bezeichnungen der Senatoren statt „Wohlfahrt“ der Begriff „Soziales“ genutzt.

Von 1991 bis 2011 war das Ressort weiterhin für den Bereich Gesundheit und von 1995 bis 2019 für den Bereich Frauen zuständig.

Folgende Amtsbezeichnungen gab es seit 1945:[1]

Zeitraum Bezeichnung
1945 – 1946 Senator für das Wohlfahrtswesen
1946 – 1948 Senator für Gesundheit und Wohlfahrt
1948 – 1948 Senator für Arbeit, Sozialversicherung und Wohnungswesen
1948 – 1951 Senator für Arbeit und Wohlfahrt
1951 – 1959 Senator für Wohlfahrts- und Gesundheitswesen
1959 – 1971 Senator für Wohlfahrt und Jugend
1971 – 1983 Senator für Soziales, Jugend und Sport
1983 – 1991 Senator für Jugend und Soziales
1991 – 1995 Senator für Gesundheit, Jugend und Soziales
1995 – 1999 Senatorin für Frauen, Gesundheit, Jugend, Soziales und Umweltschutz
1999 – 2011 Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales
2011 – 2015 Senatorin für Soziales, Kinder, Jugend und Frauen
2015 – 2019 Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport
2019 – 2023 Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport
seit 2023 Senatorin für Arbeit, Soziales, Jugend und Integration

Organisation Bearbeiten

Die Dienststelle ist neben dem Leitungsbereich in folgende Abteilungen gegliedert:[2]

  • Referate des Staatsrats
    • Referat 02: Innen- und Außenrevision, Antikorruptionsbeauftragter
    • Referat 05: Zentrale Controlling- und Steuerungsunterstützung, Beteiligungsmanagement
    • Referat 06: Sportamt
    • Referat 07: Integrationspolitik, Migrations- und Integrationsbeauftragte
    • Stabsstelle 09: Bundes-/Länderangelegenheiten der Kinder- und Jugendhilfe, Koordinierung der Schnittstellen BTHG (Eingliederungshilfen für Minderjährige) und Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • Abteilung 1: Zentrale Dienste, Gender Mainstreaming
  • Abteilung 2: Junge Menschen und Familie
  • Abteilung 3: Soziales

Ämter und Gesellschaften Bearbeiten

Folgende Dienststellen und Eigenbetriebe sind dem Senator für Kinder und Bildung zugeordnet:[3]

Siehe auch Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Senate seit 1945
  2. Organigramm (Memento des Originals vom 31. August 2020 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.soziales.bremen.de
  3. Zugeordnete Dienststellen, Gesellschaften und Eigenbetriebe