Die Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz

Die Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz der Freien Hansestadt Bremen ist als Gesundheitssenatorin für den Bereich Gesundheit, Gleichstellung und Verbraucherschutz als Oberste Landesbehörde zuständig und stellt damit das Gesundheitsministerium des Landes Bremen dar. Gesundheitssenatorin im Senat der Freien Hansestadt Bremen ist seit 2011 Claudia Bernhard (Die Linke).

GeschichteBearbeiten

Im ersten Senat nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Bereich „Gesundheit“ ab 1946 vom Senator für das Gesundheitswesen abgedeckt. Das Gesundheitsressort war zwischenzeitlich häufig dem Sozialsenator angegliedert. Besonders in neuerer Zeit haben sich die Zuständigkeiten häufig geändert.

Folgende Amtsbezeichnungen besaß der für Gesundheit zuständige Senator seit 1946:[1]

Zeitraum Bezeichnung
1946 – 1946 Senator für das Gesundheitswesen
1946 – 1948 Senator für Gesundheit und Wohlfahrt
1948 – 1951 Senator für das Gesundheitswesen
1951 – 1959 Senator für Wohlfahrts- und Gesundheitswesen
1959 – 1971 Senator für das Gesundheitswesen
1971 – 1983 Senator für Gesundheit und Umweltschutz
1983 – 1987 Senator für Gesundheit und Sport
1987 – 1991 Senator für Gesundheit
1991 – 1995 Senator für Gesundheit, Jugend und Soziales
1995 – 1999 Senator für Frauen, Gesundheit, Jugend, Soziales und Umweltschutz
1999 – 2011 Senator für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales
2011 – 2012 Senator für Bildung, Wissenschaft und Gesundheit
2012 – 2015 Senator für Gesundheit
2015 – 2019 Senator für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz
seit 2019 Senator für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz

OrganisationBearbeiten

Die Dienststelle ist neben dem Leitungsbereich in folgende Abteilungen gegliedert:[2]

  • Abteilung Allgemeine Verwaltung
  • Abteilung Gesundheit
  • Abteilung Kommunale Kliniken

ÄmterBearbeiten

Folgende Ämter sind dem Senator für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz zugeordnet:[3]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Senate seit 1945
  2. Organigramm (noch nicht verfügbar)
  3. Unsere Ämter

WeblinksBearbeiten