Hauptmenü öffnen

Dekanat Schweinfurt-Nord

Römisch-katholisches Dekanat im Bistum Würzburg

Das Dekanat Schweinfurt-Nord ist eines von 20 Dekanaten[1] im römisch-katholischen Bistum Würzburg.

Dekanat Schweinfurt-Nord
Basisdaten
Politische Lage Landkreis Schweinfurt
Kirchenprovinz Kirchenprovinz Bamberg
Diözese Bistum Würzburg
Diözesanbischof Friedhelm Hofmann
Dekan Gregor Mühleck
Pfarreiengemeinschaften 10 (2014)
Pfarreien 27
10 Kuratien (2014)
Katholiken 36.394 (1. November 2010)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache deutsch
Dekanate in der Diözese
Bistum Würzburg
Erzdiözese BambergDiözese ErfurtErzdiözese FreiburgErzdiözese FreiburgDiözese FuldaDiözese MainzDiözese MainzDiözese Rottenburg-StuttgartDekanat AlzenauDekanat Aschaffenburg-StadtDekanat Aschaffenburg-OstDekanat Aschaffenburg-WestDekanat Bad KissingenDekanat Bad NeustadtDekanat HammelburgDekanat HaßbergeDekanat KarlstadtDekanat KitzingenDekanat Lohr (Bistum Würzburg)Dekanat MiltenbergDekanat ObernburgDekanat OchsenfurtDekanat Schweinfurt-NordDekanat Schweinfurt-StadtDekanat Schweinfurt-SüdDekanat Würzburg links des MainsDekanat Würzburg rechts des MainsDekanat Würzburg-StadtKarte Dekanate des Bistums Würzburg.png
Über dieses Bild

Es umfasst den nördlichen Teil des Landkreises Schweinfurt. Es grenzt im Osten an das Dekanat Haßberge, im Süden an das Dekanat Schweinfurt-Süd und Dekanat Karlstadt, im Westen an das Dekanat Hammelburg und im Norden an das Dekanat Bad Kissingen und das Dekanat Bad Neustadt.

Siebenundzwanzig Pfarrgemeinden und 10 Kuratien haben sich bis 2010 zu zehn Pfarreiengemeinschaften[2] zusammengeschlossen.

Dekan ist Gregor Mühleck, koordinierender Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft St. Christophorus im Mainbogen, Gochsheim/Grettstadt. Verwaltungssitz ist Schweinfurt.[3]

Inhaltsverzeichnis

GliederungBearbeiten

Sortiert nach Pfarreiengemeinschaften werden die Pfarreien genannt, alle zu einer Pfarrei gehörigen Exposituren, Benefizien und Filialen werden nach der jeweiligen Pfarrei aufgezählt, danach folgen Kapellen, Klöster und Wallfahrtskirchen. Weiterhin werden auch die Einzelpfarreien am Ende aufgelistet.[4]

PfarreiengemeinschaftenBearbeiten

Pfarreiengemeinschaft Maria Hilf (Wasserlosen)Bearbeiten

Pfarreiengemeinschaft St. Jakobus der Ältere im oberen Werntal (Poppenhausen)Bearbeiten

Pfarreiengemeinschaft Niederwerrn – OberwerrnBearbeiten

Pfarreiengemeinschaft St. Martin im oberen Werntal (Geldersheim)Bearbeiten

Pfarreiengemeinschaft Marienbachtal (Hambach)Bearbeiten

Pfarreiengemeinschaft Liborius Wagner (Markt Stadtlauringen)Bearbeiten

Pfarreiengemeinschaft Schweinfurter Rhön (Hesselbach)Bearbeiten

Pfarreiengemeinschaft St. Sebastian am Main (Schonungen)Bearbeiten

Pfarreiengemeinschaft St. Christophorus im Mainbogen (Gochsheim)Bearbeiten

Pfarreiengemeinschaft Maria Königin vom Kolben (Marktsteinach)Bearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bistum Würzburg – Dekanate
  2. Bistum Würzburg – Pfarreiengemeinschaften und Einzelpfarreien (Memento des Originals vom 10. November 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.pfarreiengemeinschaft.bistum-wuerzburg.de
  3. https://sw.main-franken-katholisch.de/di--zesanb--ro-schweinfurt/kontakt
  4. Schematismus der Diözese Würzburg 2002, 2010