Dörrigsen

Ortschaft der Stadt Einbeck im niedersächsischen Landkreis Northeim, Deutschland

Dörrigsen ist eine Ortschaft der Stadt Einbeck im südniedersächsischen Landkreis Northeim.

Dörrigsen
Stadt Einbeck
Koordinaten: 51° 45′ 17″ N, 9° 51′ 37″ O
Höhe: 139 m ü. NHN
Fläche: 6,96 km²[1]
Einwohner: 276 (28. Feb. 2021)[2]
Bevölkerungsdichte: 40 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. März 1974
Postleitzahl: 37574
Vorwahl: 05561
Dörrigsen (Niedersachsen)

Lage von Dörrigsen in Niedersachsen

Luftbild des Ortes, Blickrichtung nach Norden

GeografieBearbeiten

Das Dorf Dörrigsen befindet sich im südlichen Teil der Stadt Einbeck, das etwas abgelegen von größeren Verkehrswegen am Südlieth, einem nördlichen Vorberg der Ahlsburg liegt.

GeschichteBearbeiten

 
Sporthalle in Dörrigsen

Erste urkundliche Erwähnung fand Dörrigsen um das Jahr 1254 als Dorrigesen, später auch Doringessen genannt. Im Jahr 1865 wurde im Ort das erste Schulgebäude errichtet, nachdem bereits seit 1800 Kinder in Dörrigsen unterrichtet wurden.

Im Zuge der Gebietsreform in Niedersachsen, die am 1. März 1974 stattfand, wurde die zuvor selbständige Gemeinde Dörrigsen durch Eingemeindung zur Ortschaft der Stadt Einbeck.[3]

PolitikBearbeiten

OrtsratBearbeiten

Der Ortsrat, der die Ortschaften Buensen, Dörrigsen, Iber und Strodthagen gemeinsam vertritt, setzt sich aus 8 Ratsmitgliedern (3 Ratsfrauen und 5 Ratsherren) zusammen.[4] Die Wahlperiode begann am 1. November 2016 und endet am 31. Oktober 2021.

(Stand: Kommunalwahl 11. September 2016)

OrtsbürgermeisterBearbeiten

Die Ortsbürgermeisterin ist Gitta Kunzi (WG).[4]

WappenBearbeiten

In der Mitte des goldenen Wappenschildes liegt die rote Blüte einer Heckenrose zwischen blauen Querstreifen ober- und unterhalb.

Kultur und SehenswürdigkeitenBearbeiten

Der in Dörrigsen ansässige Sportverein heißt TSV Jahn Dörrigsen. Außerdem gibt es die Freiwillige Feuerwehr.

WeblinksBearbeiten

Commons: Doerrigsen – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Niedersächsisches Landesverwaltungsamt (Hrsg.): Gemeindeverzeichnis für Niedersachsen. Gemeinden und Gemeindefreie Gebiete. Eigenverlag, Hannover 1. Januar 1973, S. 29, Landkreis Einbeck (Digitalisat [PDF; 21,3 MB; abgerufen am 24. Juni 2021]).
  2. Zahlen, Daten, Fakten. (PDF; 2,5 MB) In: Webseite Stadt Einbeck. 28. Februar 2021, S. 2, abgerufen am 24. Juni 2021.
  3. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27.5.1970 bis 31.12.1982. W. Kohlhammer, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 207.
  4. a b Ortsrat Buensen, Dörrigsen, Iber und Strodthagen. (PDF; 114 kB) In: Webseite Stadt Einbeck. Abgerufen am 24. Juni 2021.