Hauptmenü öffnen

Christer Allgardh

schwedischer Tennisspieler
Christer Allgardh Tennisspieler
Nation: SchwedenSchweden Schweden
Geburtstag: 20. Februar 1967
Größe: 190 cm
Gewicht: 77 kg
1. Profisaison: 1983
Rücktritt: 1995
Spielhand: Rechts
Trainer: Ulf Eriksson
Preisgeld: 231.280 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 14:24
Höchste Platzierung: 101 (3. Oktober 1988)
Doppel
Karrierebilanz: 30:39
Karrieretitel: 2
Höchste Platzierung: 91 (19. Juli 1993)
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Christer Allgardh (* 20. Februar 1967 in Borås, Västra Götalands län) ist ein ehemaliger schwedischer Tennisspieler.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Allgardh gewann 1979 und 1981 jeweils den schwedischen Juniorentitel. Er erreichte 1984 beim Juniorenturnier der French Open das Viertelfinale und beim Juniorenturnier von Wimbledon durch einen Sieg über Thomas Muster das Achtelfinale. 1983 wurde er Tennisprofi und spielte zunächst auf der ATP Challenger Tour. Er stand im Finale der Challenger-Turniere von Bergen, Knokke-Heist, Tampere und Hanko. 1987 gewann er an der Seite von Ulf Stenlund in Bari seinen ersten Doppeltitel auf der ATP World Tour. 1992 folgte sein zweiter und letzter Titel in Guarujá. Seine höchsten Notierungen in der Tennis-Weltrangliste erreichte er 1988 mit Position 101 im Einzel sowie 1991 mit Position 93 im Doppel.

Im Einzel konnte er sich nie für ein Grand-Slam-Turnier qualifizieren. Seine besten Ergebnisse im Doppel waren Zweitrundenteilnahmen bei den French Open und in Wimbledon im Jahr 1993.

Nach dem Ende seiner Profikarriere spielte er 2003 auf dem ATP Seniors Circuit, er erreichte dort als beste Notierung Position 45.

TurniersiegeBearbeiten

Legende
Grand Slam
Tennis Masters Cup
ATP Masters Series
ATP International Series Gold
ATP International Series (2)

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 1988 Italien  Bari Sand Schweden  Ulf Stenlund Argentinien  Roberto Azar
Argentinien  Marcelo Ingaramo
2:6, 7:5, 7:5
2. 1992 Brasilien  Guarujá Hartplatz Australien  Carl Limberger Uruguay  Diego Pérez
Spanien  Francisco Roig
6:4, 6:3

WeblinksBearbeiten