Hauptmenü öffnen
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten  Chase Balisy Eishockeyspieler
Geburtsdatum 2. Februar 1992
Geburtsort Fullerton, Kalifornien, USA
Größe 180 cm
Gewicht 81 kg
Position Stürmer
Nummer #16
Schusshand Links
Draft
NHL Entry Draft 2011, 6. Runde, 170. Position
Nashville Predators
Karrierestationen
2010–2014 Western Michigan University
2014–2015 St. John’s IceCaps
2015–2016 Portland Pirates
2016–2018 Springfield Thunderbirds
2018–2019 Belleville Senators
seit 2019 Straubing Tigers

Chasen Nicholas „Chase“ Balisy (* 2. Februar 1992 in Fullerton, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2019 bei den Straubing Tigers aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) unter Vertrag steht und dort auf der Position des Stürmers spielt.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Balisy begann seine Karriere 2008 im USA Hockey National Team Development Program. Während seines Studiums an der Western Michigan University spielte er von 2010 bis 2014 und konnte im Jahr 2012 mit seiner Mannschaft die CCHA-Meisterschaft feiern. Im NHL Entry Draft 2011 wurde der Stürmer in der sechsten Runde an 170. Position von den Nashville Predators aus der National Hockey League (NHL) ausgewählt (gedraftet).

Nach dem Abschluss seines Studiums startete der Linksschütze die Spielzeit 2014/15 in der American Hockey League (AHL) bei den St. John’s IceCaps. Nach einer Saison im Trikot des kanadischen Teams wechselte Balisy zur Saison 2015/16 zu den Portland Pirates. Nach deren Umsiedlung von Portland nach Springfield blieb er dem Team treu und lief in den folgenden beiden Spieljahren zwischen 2016 und 2018 im Trikot der neu gegründeten Springfield Thunderbirds auf, wobei er in der Saison 2017/18 seine ersten NHL-Einsätze für den Kooperationspartner, die Florida Panthers, absolvieren durfte.[1] Seine vorerst letzte Saison in Nordamerika absolvierte der Stürmer bei den Belleville Senators.[2]

Im Juli 2019 gaben die Straubing Tigers aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) die Verpflichtung des Linksschützen bekannt. Das niederbayerische Team stellt damit die erste Station Balisys außerhalb des nordamerikanischen Kontinents dar.[3]

InternationalBearbeiten

Bei der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2010 konnte Balisy mit dem amerikanischen Team die Goldmedaille gewinnen. In sieben Turniereinsätzen steuerte er drei Scorerpunkte bei.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Stand: Ende der Saison 2018/19

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2010/11 Western Michigan University NCAA 42 12 18 30 12
2011/12 Western Michigan University NCAA 41 13 24 37 35
2012/13 Western Michigan University NCAA 38 11 14 25 12
2013/14 Western Michigan University NCAA 40 13 24 37 14
2014/15 St. John’s IceCaps AHL 73 21 23 44 30
2015/16 Portland Pirates AHL 69 9 17 26 12 2 0 1 1 0
2016/17 Springfield Thunderbirds AHL 76 17 28 45 26
2017/18 Springfield Thunderbirds AHL 67 14 21 35 61
2017/18 Florida Panthers NHL 8 0 0 0 0
2018/19 Belleville Senators AHL 76 7 15 22 36
NCAA gesamt 161 49 80 129 73
AHL gesamt 361 68 104 172 165 2 0 1 1 0

InternationalBearbeiten

Vertrat die USA bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt SM
2010 USA U18-WM   7 1 2 3 4
Junioren gesamt 7 1 2 3 4

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Florida Panthers Recall Forward Chase Balisy from Springfield (AHL). In: Offizielle Website der NHL. 27. Oktober 2017, abgerufen am 19. Juli 2019.
  2. Senators sign free agent forward Chase Balisy to two-way contract. In: Sportsnet. 10. August 2018, abgerufen am 19. Juli 2019.
  3. Die Straubing Tigers haben ihre neunte Kontingent-Stelle besetzt und den US-amerikanischen Mittelstürmer Chase Balisy verpflichtet. In: Offizielle Website der Straubing Tigers. 19. Juli 2019, abgerufen am 19. Juli 2019.