Cathrin Vaessen

deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin

Cathrin Vaessen (* 23. Dezember 1962 in Hattingen) ist eine deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin.

Cathrin Vaessen arbeitete vor der Schauspielerei als DJ, Kellnerin und Plattenverkäuferin. Sie nahm Schauspielunterricht bei der Schauspiellehrerin Else Bongers.[1]

Am 8. Mai 1998 bekam sie einen Sohn.[2] Von dem Vater des Kindes, Gitarrist Uwe Hassbecker, lebt sie getrennt.

Ihre wohl bekannteste Rolle spielte Vaessen bei der RTL-Soap Gute Zeiten, schlechte Zeiten, wo sie vom 11. November 1999 (Folge 1854) bis Oktober 2000 Franziska Bohlstädt verkörperte.

FilmografieBearbeiten

  • 1986: Der Drücker
  • 1986: Der Prinz
  • 1989: Radiofieber
  • 1990: Alles Paletti
  • 1990: Bei mir liegen Sie richtig
  • 1990: Der Doppelte Nötzli
  • 1991: Tatort: Wer zweimal stirbt (Fernsehreihe)
  • 1992: Andere Umstände
  • 1993: Ein unvergeßliches Wochenende… in Venedig
  • 1995: Im Sog des Bösen
  • 1998: Unhappy End
  • 1999–2000: Gute Zeiten, schlechte Zeiten
  • 2001: Birth:day (Kurzfilm)

Synchronrollen (Auswahl)[3]Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Steckbrief
  2. Leonard: Ein Liebes-Unfall, aber kein Zufall. In: Berliner Kurier. 29. Mai 1998, abgerufen am 14. August 2015.
  3. Deutsche Synchronkartei. In: www.synchronkartei.de. Abgerufen am 18. Juli 2016.