Hauptmenü öffnen

Else Bongers

deutsche Schauspiellehrerin

Else Bongers (* 1907; † 1994) war eine deutsche Schauspiellehrerin.

LebenBearbeiten

Else Bongers, Tochter eines Holzhändlers, war die jüngere Schwester von Hans M. Bongers (1898–1981), der nach dem Zweiten Weltkrieg die Lufthansa neu gründete.

In den 1940er und 1950er Jahren war sie Besetzungschefin der UFA und leitete das UFA-Nachwuchsstudio in Berlin, später betrieb sie eine private Schauspielschule. Zu ihren bekanntesten Schülerinnen und Schülern gehörten unter anderem Hildegard Knef, Günter Lamprecht, René Kollo, Götz George, Anita Kupsch, Gaby Dohm, Sabine Sinjen, Ulrich Matthes, Jobst Langhans, Michael Schwarzmaier, Stefan Behrens, Hartmut Becker, Christiane Krüger, Hugo Egon Balder[1] und Markus Majowski.

Im Hildegard-Knef-Film Hilde von 2009 wurde Bongers von Monica Bleibtreu verkörpert.[2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Seltsam hoch begabt. In: Der Spiegel. Nr. 33, 2004 (online).
  2. Ein deutsches Drama in: Berliner Zeitung, 14. Februar 2009