Cândido Barbosa

portugiesischer Radrennfahrer

Cândido Joaquim Venda Moreira Barbosa (* 31. Dezember 1974 in Rebordosa) ist ein ehemaliger portugiesischer Radrennfahrer.

Cândido Barbosa gewann 1995 zum ersten Mal zwei Etappen bei der Algarve-Rundfahrt. Auch 1996 konnte er wieder zwei Etappen für sich entscheiden; im selben Jahr wurde er auf der Isle of Man Europameister im Straßenrennen (U23). 1997, als er für Maía-Cin fuhr, gewann er alle Etappen und damit auch die Gesamtwertung zum ersten Mal. Daraufhin wechselte er zu dem spanischen Profi-Team Banesto. Hier war er weniger erfolgreich, gewann aber 2001 seine erste Etappe bei der Portugal-Rundfahrt. 2005 sicherte er sich den Zeitfahrtitel bei den nationalen Meisterschaften, und 2007 wurde er portugiesischer Straßenmeister.

Zweimal – 1996 und 2004 – bestritt Barbosa das Straßenrennen bei Olympischen Spielen, allerdings mit wenig Erfolg: 1996 belegte er Platz 112, und 2004 gab er auf.

Insgesamt errang Barbosa im Laufe seiner Radsport-Karriere 99 Etappensiege, hauptsächlich bei Rennen in Spanien und Portugal. Nach der Saison 2010, in der er den Grande Prémio Internacional de Torres Vedras gewann, beendete er seine Karriere.

ErfolgeBearbeiten

1997

2002

2005

  • Portugal  Portugiesischer Meister – Einzelzeitfahren

2006

2007
2008
2009
2010

TeamsBearbeiten

WeblinksBearbeiten