Hauptmenü öffnen
Bruno Le Roux (2012)

Bruno Le Roux (* 2. Mai 1965 in Gennevilliers) ist ein französischer Politiker der Parti socialiste.

Le Roux war Vorsitzender der Fraktion Socialiste, républicain, citoyen et divers gauche (SRC) in der französischen Nationalversammlung. Am 6. Dezember 2016 wurde er zum französischen Innenminister ernannt – als Nachfolger des bisherigen Amtsinhabers Bernard Cazeneuve.[1][2] Am 21. März 2017 trat Le Roux vom Amt des Innenministers zurück, nachdem die Pariser Finanzstaatsanwaltschaft Ermittlungen gegen ihn wegen des Verdachts der Scheinbeschäftigung seiner Töchter eingeleitet hatte.[3]

Le Roux gehört zu den 89 Personen aus der Europäischen Union, gegen die Moskau im Mai 2015 in Zusammenhang mit der Krimkrise ein Einreiseverbot verhängt hat.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ministère de l'Intérieur: „Bruno Le Roux“. Abfragedatum: 11. Dezember 2016.
  2. Ministère de l'Intérieur: „Bruno Le Roux est le nouveau ministre de l'Intérieur“, 6. Dezember 2016. Abfragedatum: 11. Dezember 2016.
  3. Frankreichs Innenminister Le Roux tritt zurück bei zeit.de, 21. März 2017 (abgerufen am 21. März 2017).