Hauptmenü öffnen

Birgit Michels

deutsche Badmintonspielerin
Birgit Overzier Badminton
Birgit Michels - 6465.jpg
Birgit Michels 2012
Geburtsname: Birgit Overzier
Land: Deutschland
Geburtsdatum: 28. September 1984
Geburtsort: Köln
Größe: 178 cm
Spielhand: Rechts
BWF-ID: 50851
BWF-Profil

Birgit Overzier, geschiedene Michels (* 28. September 1984 in Köln) ist eine deutsche Badmintonspielerin. Sie ist staatlich geprüfte Kinderpflegerin, arbeitet zurzeit aber bei der Bundeswehr im Geschäftszimmer Sportfördergruppe der Bundeswehr tätig.[1]

KarriereBearbeiten

Michels spielt seit ihrem vierten Lebensjahr Badminton. Mit 11 gewann sie das erste Mal eine deutsche Meisterschaft in der U14 im Damendoppel, mit 13 wurde sie für den DI-Kader nominiert. 2005 zog sie nach Mülheim und trainierte dort am Stützpunkt der deutschen Damenmannschaft. Sie qualifizierte sich 2008 für den Kader der deutschen Olympiateilnehmer zusammen mit Kristof Hopp im Mixed und wurde auch für die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2008 in Peking nominiert. Hier verloren sie in der ersten Runde gegen die an Position 3 gesetzten Indonesier Flandy Limpele und Vita Marissa in zwei Sätzen.

Sie spielt im Damendoppel und im Mixed. In den ersten Jahren ihrer Karriere war sie im Mixed zusammen mit Kristof Hopp erfolgreich. Nach den Olympischen Spielen 2008 traten sie jedoch nicht mehr gemeinsam an. Im Damendoppel spielte sie auf nationaler Ebene in der Regel mit Sandra Marinello und im gemischten Doppel war sie erst mit Johannes Schöttler und dann überwiegend mit Ingo Kindervater am Start (beide zurzeit für den 1. BC Beuel spielend). 2012 qualifizierte sie sich mit Michael Fuchs im Mixed für die Olympischen Spiele 2012 in London im Mixed und belegte dort Rang fünf.

2012 konnte sie mit der deutschen Damennationalmannschaft die Goldmedaille bei der Mannschaftseuropameisterschaft erringen. Nach dem Rücktritt ihrer Doppelpartnerin Sandra Marinello nach der nicht erfolgreichen Qualifikation für die Olympischen Sommerspiele 2012 in London trat Birgit Michels bei dem ersten europäischen SuperSeries Turnier, den Denmark Open 2012, im Damendoppel mit Johanna Goliszewski an. Zum Abschluss spielte Birgit dann mit Isabel Herttrich wettkampfmäßig international.

Mit Michael Fuchs qualifizierte sie sich auch für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro.

Die letzten Auftritte im Damendoppel erfolgten dann mit Karin Schnaase. Birgit Michels wurde bei den German Open 2017 von DBV von der internationalen Bühne verabschiedet.

TriviaBearbeiten

Auch ihre ältere Schwester Petra Reichel war eine erfolgreiche Badmintonspielerin.

Michels war bis zu dessen Tod mit dem niederländischen Badminton-Spieler Erik Meijs liiert, von dem sie auch ein Kind hat.[2] Meijs erlitt am 16. November 2017 einen schweren Autounfall und erlag noch am selben Tag seinen schweren Verletzungen.

VereineBearbeiten

  • TuS Blau-Weiß Königsdorf 1900 e. V.
  • TTC Brauweiler
  • TuS Gildehaus
  • 1. BC Beuel
 
Birgit Michels (GER)

PartnerBearbeiten

Birgit Michels hat bei internationalen Veranstaltungen mit folgenden Partnern in den Doppeldisziplinen gespielt.

Gemischtes DoppelBearbeiten

Name Nationalität Jahr(e)
Jochen Cassel Deutschland  Deutschland 2004–2005
Kristof Hopp Deutschland  Deutschland 2005–2010
Johannes Schöttler Deutschland  Deutschland 2010
Ingo Kindervater Deutschland  Deutschland 2010–2011
Michael Fuchs Deutschland  Deutschland 2011–2017
Marvin Seidel Deutschland  Deutschland 2016–2017
 
Birgit Michels

DamendoppelBearbeiten

Name Nationalität Jahr(e)
Michaela Peiffer Deutschland  Deutschland 2005–2006
Annekatrin Lillie Deutschland  Deutschland 2009
Carina Mette Deutschland  Deutschland 2008–2009
Sandra Marinello Deutschland  Deutschland 2011–2012
Juliane Schenk Deutschland  Deutschland 2012
Johanna Goliszewski Deutschland  Deutschland 2012–2014
Annika Dörr Deutschland  Deutschland 2014–2015
Isabel Herttrich Deutschland  Deutschland 2014–2016
Linda Effler Deutschland  Deutschland 2016–2017
Karin Schnaase Deutschland  Deutschland 2016–2017

ErfolgeBearbeiten

Jahr Event Ergebnis Disziplin Partner
November 2004 Scottish International Finalistin Mixed Jochen Cassel
Februar 2005 Deutsche Meisterschaft Finalistin Mixed Jochen Cassel
März/April 2005 Finnish International Finalistin Mixed Jochen Cassel
März/April 2005 Finnish International Viertelfinalistin Damendoppel
April 2005 Polish Open Finalistin Damendoppel Michaela Peiffer
April 2005 Dutch International Halbfinalistin Damendoppel Michaela Peiffer
Mai 2005 Sudirman Cup, Peking, China Volksrepublik  Volksrepublik China 13. Platz Mannschaft
September 2005 Belgian International Sieger Mixed Kristof Hopp
September 2005 Belgian International Finalistin Damendoppel Michaela Peiffer
November 2005 Norwegian International Sieger Mixed Kristof Hopp
November 2005 Scottish International Halbfinalistin Damendoppel Michaela Peiffer
November 2005 Scottish International Viertelfinalistin Mixed Kristof Hopp
Dezember 2005 Italian International Halbfinalistin Mixed
Februar 2006 Deutsche Meisterschaft Finalistin Mixed Kristof Hopp
Februar 2006 Deutsche Meisterschaft Halbfinalistin Damendoppel Michaela Peiffer
Februar 2006 Mannschafts-Europameisterschaft, Thessaloniki, Griechenland  Griechenland 3. Platz Damenmannschaft
März 2006 Dutch International Sieger Mixed Kristof Hopp
März 2006 Swedish International Stockholm Finalistin Damendoppel Carina Mette
April/Mai 2006 Uber Cup, Japan  Japan Bronzemedaille Damenmannschaft
April 2006 Individual-Europameisterschaft, Den Bosch, Niederlande  Niederlande Viertelfinalistin Mixed Kristof Hopp
April 2006 Individual-Europameisterschaft, Den Bosch, Niederlande  Niederlande 4. Platz Mannschaft
Mai 2006 Spanish Open Sieger Damendoppel Carina Mette
September 2006 Individual WM, Madrid, Spanien  Spanien Achtelfinalistin Mixed Kristof Hopp
Oktober 2006 Badminton Open Saarbrücken Halbfinalistin Damendoppel Carina Mette
Oktober 2006 Badminton Open Saarbrücken Siegerin Mixed Kristof Hopp
Februar 2007 Deutsche Meisterschaft Finalistin Mixed Kristof Hopp
Februar 2007 Deutsche Meisterschaft Finalistin Damendoppel Carina Mette
Mai 2007 Spanish Open Halbfinalistin Mixed Kristof Hopp
Mai 2007 Spanish Open Halbfinalistin Damendoppel Carina Mette
Mai/Juni 2007 Toulouse Open Finalistin Mixed Kristof Hopp
Juni 2007 Sudirman Cup, Glasgow, Schottland  Schottland 13. Platz Mannschaft
November 2007 Norwegian International Sieger Mixed Kristof Hopp
Februar 2008 Deutsche Meisterschaft Finalistin Mixed Kristof Hopp
Februar 2008 Deutsche Meisterschaft Siegerin Damendoppel Carina Mette
Februar 2008 Mannschafts-Europameisterschaft, Almere, Niederlande  Niederlande 3. Platz Damenmannschaft
April 2008 India Open Finalistin Mixed Kristof Hopp
April 2008 Individual-Europameisterschaft, Herning, Danemark  Dänemark 5. Platz Mannschaft
April/Mai 2008 Uber Cup, Jakarta, Indonesien  Indonesien Bronzemedaille Damenmannschaft
August 2008 Olympische Spiele 2008, Peking, China Volksrepublik  China 1. Runde Mixed
Februar 2009 Deutsche Meisterschaft Siegerin Damendoppel Sandra Marinello
Februar 2010 Deutsche Meisterschaft Siegerin Damendoppel Sandra Marinello
Dezember 2010 US Open Siegerin Gemischtes Doppel Michael Fuchs
Februar 2011 Deutsche Meisterschaft Siegerin Damendoppel Sandra Marinello
Februar 2012 Deutsche Meisterschaft Siegerin Damendoppel Sandra Marinello
Februar 2012 Deutsche Meisterschaft Siegerin Gemischtes Doppel Michael Fuchs
Februar 2012 Mannschafts-Europameisterschaft, Amsterdam, Niederlande  Niederlande 1. Platz Damenmannschaft
August 2012 Olympische Spiele 2012, London, Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 5. Platz Mixed Michael Fuchs
November 2012 Badminton Open Saarbrücken 3. Platz Mixed Michael Fuchs
November 2012 Badminton Open Saarbrücken Finalistin Damendoppel Johanna Goliszewski
November 2012 Norwegian International Finalistin Mixed Michael Fuchs / Birgit Michels
Februar 2013 Deutsche Meisterschaft Siegerin Damendoppel Johanna Goliszewski
Februar 2013 Deutsche Meisterschaft Siegerin Gemischtes Doppel Michael Fuchs
Februar 2013 Mannschafts-Europameisterschaft, Ramenskoe, Russland  Russland 1. Platz gemischte Mannschaft

WeblinksBearbeiten

  Commons: Birgit Michels – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Andreas Kruse: Birgit Michels beendet ihre internationale Karriere. 1. Badminton Club Beuel 1955 e.V.. 29. August 2016. Abgerufen am 3. Januar 2019.
  2. Badminton-Profi hinterlässt schwangere Lebensgefährtin. In: faz.net. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17. November 2017, abgerufen am 11. Januar 2018.