Hauptmenü öffnen

Berlin, I Love You

Filmdrama von Fernando Eimbcke, Dennis Gansel, Tom Van Avermaet und Ai Weiwei (2019)

Berlin, I Love You ist ein Episodenfilm, der am 8. Februar 2019 in den USA veröffentlicht wurde und am 8. August 2019 in die deutschen Kinos kommen soll. Der Episodenfilm spielt in Berlin und erzählt verschiedene Liebesgeschichten. Jede Episode wurde von einem anderen Regisseur gedreht, darunter Fernando Eimbcke, Dennis Gansel, Tom Van Avermaet, Ai Weiwei, Til Schweiger und Josef Rusnak.

Filmdaten
OriginaltitelBerlin, I Love You
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch, Englisch
Erscheinungsjahr2019
Länge120 Minuten
AltersfreigabeFSK 6[1]
Stab
RegieDianna Agron,
Peter Chelsom,
Fernando Eimbcke,
Justin Franklin,
Dennis Gansel,
Dani Levy,
Daniel Lwowski,
Josef Rusnak,
Til Schweiger,
Massy Tadjedin,
Gabriela Tscherniak
DrehbuchFernando Eimbcke,
Justin Franklin,
Dennis Gansel,
Dani Levy,
Alison Kathleen Kelly,
Massy Tadjedin,
Gabriela Tscherniak,
David Vernon
ProduktionEdda Reiser
Claus Clausen
MusikDavid Hason
KameraKolja Brandt
SchnittPeter R. Adam
Christoph Strothjohann
Besetzung

Der Film ist nach Paris, je t’aime und New York, I Love You der dritte in der Cities of Love-Filmreihe, die von dem Produzenten Emmanuel Benbihy ins Leben gerufen wurde. Mit ihr soll "die Universalität der Liebe in und zu Metropolen und deren Bewohnern rund um den Globus thematisiert werden".[2]

Inhaltsverzeichnis

HandlungBearbeiten

Jede Episode erzählt eine eigenständige Geschichte. Schlussendlich geht es dabei immer um die Liebe – in unterschiedlicher Form und zwischen einer Vielfalt an Menschen.

ProduktionBearbeiten

Berlin, I Love You wurde nach dem gleichen Prinzip produziert wie vorher schon die Filme Paris, je t’aime aus dem Jahr 2006, New York, I Love You aus dem Jahr 2008 und Rio, I Love You aus dem Jahr 2014, bei denen unterschiedlichste internationale Filmemacher vor Ort Kurzfilme drehten, die am Ende zu einem Film über die jeweilige Stadt zusammengefügt wurden.[3] Bislang war bekannt, dass Fernando Eimbcke, Dennis Gansel, Tom Van Avermaet und Ai Weiwei[4] Regie führen sollen. Weiwei hatte seine Episode bereits im Rahmen der Berlinale 2015 per Fern-Regie via Skype aus China gedreht.[5]

Das Medienboard Berlin-Brandenburg gewährte eine Produktionsförderung in Höhe von 300.000 Euro und zusätzlich 80.000 Euro für die Episode von Weiwei.[6]

Wie die Vorgängerfilme ist auch Berlin, I Love You international besetzt. So spielen unter anderem die britischen Schauspieler Keira Knightley, Helen Mirren, Jim Sturgess und Emily Beecham, der walisische Schauspieler Iwan Rheon, der mexikanische Schauspieler Diego Luna,[7] die kanadischen Schauspieler Charlotte Le Bon und Nolan Gerard Funk, die US-Amerikaner Jenna Dewan, Luke Wilson, Hayden Panettiere, Dianna Agron und Mickey Rourke,[8] die deutschen Schauspielerinnen Veronica Ferres, Sibel Kekilli und Hannelore Elsner sowie das deutsche Model Toni Garrn in einzelnen Episoden mit.[9]

Während Ai seine Episode bereits im Rahmen der Berlinale 2015 per Fern-Regie via Skype aus China drehte, erfolgten die Dreharbeiten zu den anderen Episoden im Jahr 2017 in Berlin.[10] Am 17. Februar 2019 teilte Ai Weiwei mit, dass sein Beitrag zu dem Film herausgeschnitten wurde, da er sonst nicht an der Berlinale 2019 teilnehmen könne; außerdem sei sonst ein Nachfolgeprojekt Shanghai I love you gefährdet. Ai Weiwei äußerte dazu: “The festival told them if Ai Weiwei is in there the film can never be accepted.”

Der Film sollte ursprünglich am 22. November 2018 in die deutschen Kinos kommen. Mitte Januar 2019 wurde schließlich ein erster Trailer vorgestellt.[11] Der Film soll nun am 8. August 2019 in die deutschen Kinos kommen.[12]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Freigabebescheinigung für Berlin, I Love You. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (PDF; Prüf­nummer: 187358/K).Vorlage:FSK/Wartung/typ nicht gesetzt und Par. 1 länger als 4 Zeichen
  2. Offizielle Website: Berlin I Love You Movie — Cities of Love. Abgerufen am 22. April 2019.
  3. Berlin, I Love, auf www.moviepilot.de
  4. Ai Weiwei als Regisseur Am Wochenende wird Berlin aus Peking ferngesteuert, auf spiegel.de.
  5. Berlin I love you, auf www.wow-films.de.
  6. Medienboard Förderentscheidungen Februar 2015, auf www.medienboard.de
  7. Rebecca Ford: Cannes: Diego Luna, Orlando Bloom Joining 'Berlin, I Love You' (Exclusive) In: The Hollywood Reporter vom 16. Mai 2017. Abgerufen am 20. Juni 2019.
  8. Mia Galuppo: Mickey Rourke Joins Anthology Movie 'Berlin, I Love You' (Exclusive) In: The Hollywood Reporter vom 2. August 2017. Abgerufen am 20. Juni 2019.
  9. Berlin, I Love You. Abgerufen am 20. Januar 2019.
  10. Mickey Rourke lobt Til Schweiger als "fantastischen Regisseur". In: Stern. 8. August 2017, abgerufen am 20. Juni 2019.
  11. Charles Barfield: ‘Berlin, I Love You’ Trailer: It’s Like ‘New York, I Love You’…But In Berlin & With Keira Knightley, Luke Wilson & Mickey Rourke Auf: theplaylist.net vom 17. Januar 2019, abgerufen am 20. Juni 2019. (englisch).
  12. Starttermine Deutschland. In: insidekino.com. Abgerufen am 19. Januar 2019.