Diese Benutzerdiskussionsseite dient der persönlichen Kommunikation mit Benutzer UweRohwedder.

Wenn du mich hier ansprichst, antworte ich auch auf dieser Seite. Wenn ich dich auf einer anderen Seite angesprochen habe, antworte bitte auch dort!
Falls du mich vertraulich ansprechen möchtest, kannst du mir auch eine E-Mail schreiben. Ich werde dir dann via E-Mail antworten.

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit einem Tag mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind. Die Archivübersicht befindet sich unter Archiv.
Schnittblumenstrauß
Einfach mal ein kleines Dankeschön …
… für
Der Syrcro hält Wacht über der Wikipedia.
.

Liebe Grüße
Нактаффэ 13:17, 28. Feb. 2018 (CET)

Für die abgeschlossene Betreuung
seines 50. Mentees überreiche ich
UweRohwedder
die Mentoren-Plakette in Gold.

MP-Plakette-Gold-V.svg


gez. WvB 15:34, 19. Mär. 2017 (CET)
Hiermit verleihen wir

UweRohwedder
die Auszeichnung

WE 8 2019 12 (cropped).jpg

EhrenEule 2019.

gez. WikiEulenAcademy 10/2019
Hiermit gratuliere ich
UweRohwedder
zu 15 Jahren ehrenamtlicher Arbeit
im Dienst der Verbesserung unserer Enzyklopädie
und verleihe den
Wikipedia logo red.png
Wikiläums-Verdienstorden in Rubin
gez. Wolfgang Rieger (Diskussion) 09:25, 14. Jul. 2020 (CEST)


LiteraturstipendiumBearbeiten

Hallo UweRohwedder Heute haben wir die Literatur zu Hamburgischen Biografien Bd. 1-4, Bd. 6 und Michael Grüttners Biographisches Lexikon zur nationalsozialistischen Wissenschaftspolitik bestellt, die du im Rahmen des Literaturstipendiums für deine Arbeit in der deutschsprachigen Wikipedia angefragt hast. Wir freuen uns, damit dein Engagement als Autor der freien Enzyklopädie Wikipedia unterstützen zu können, hoffen, dass du viel Freude mit diesen Titeln hast und sie zum allseitigen Nutzen einsetzen kannst. Für Rückfragen stehen wir jederzeit zur Verfügung.

Mit besten Grüßen Christoph Jackel (WMDE) (Diskussion) 13:15, 14. Nov. 2012 (CET)

Eilbeker TafelrundeBearbeiten

Zu http://www.newikis.com/de/wiki/Benutzer:UweRohwedder/Eilbeker_Tafelrunde: Zu 5: Nr 14 stimmt, zu 6.: die Tafel fehlt, das Hinterhaus mit dem Theater hat die Hausnummer 23, zu 7.: Nr. 54 stimmt, zu 10.:die Nr. ist 14, zu 11.: die Nr. ist 30, zu 12.: Kiebitzstr. ist falsch, richtig: Papenstr. 66. (Mehr folgt.) --79.202.219.181 14:58, 4. Aug. 2014 (CEST)

Hallo & vielen Dank für die Hinweise! Die o.g. Seite ist offenbar ein Wiki-Klon, die richtige Arbeitsseite befindet sich hier: Benutzer:UweRohwedder/Eilbeker Tafelrunde – und darf bei Bedarf gern auch direkt bearbeitet werden! Grundlage dieser Seite ist eine (inzwischen vergriffene?) Broschüre von Michael Pommerening und Karl-Heinz Meier aus dem Jahr 2010 - allerdings habe ich noch nicht alle Tafeln in situ ausfindig machen können. Kann es sein, dass einige Tafeln entweder noch gar nicht aufgehängt oder seit 2010 schon wieder verschwunden sind? Für jegliche Hinweise bin ich dankbar! Gruß --Uwe Rohwedder (Diskussion) 15:13, 12. Aug. 2014 (CEST)
Es sind in der Tat offenbar überhaupt nicht alle Tafeln aufgehängt worden. Oder so, dass es schon an Situationskomik grenzt, wie zu Karen Horney (Papenstr. 66, oberhalb der Garageneinfahrt, weit weg vom Hauseingang und von außerhalb des Grundstücks kaum lesbar ...) . Zur ebenfalls unauffindbaren Tafel zu Walter Schmedemann: Ich habe heute eine interessante Info zum Ort der illegalen SPD-Druckerei der Gebrüder Walter und Willi Schmedemann bekommen, der (so mein Gewährsmann) 1934 sowohl von SPD wie KPD mehr oder minder abwechselnd benutzt worden sein soll. Dazu erscheint im Februar 2015 ein Buch, (die Fahnen sind wohl fast fertig). - Natürlich könnte man dazu auch einfach Herrn Pommerening (Mühlenbek-Verlag) fragen, vielleicht komme ich im Herbst dazu. - Haben Sie die Quellen zum WP-Artikel zu Walter Schmedemann zur Verfügung? Mitunter scheinen Walter und Willi verwechselt zu werden. Auch dort, wo man das gar nicht glauben möchte. - Ansonsten: Im Herbst oder im Februar 2015 mehr. --91.3.215.35 17:25, 16. Sep. 2014 (CEST)
Danke für die Rückmeldung und Ihre Bemühungen. Zu Walter Schmedemann: Nein, die dort genannten (und im Übrigen z.T. recht ungenau bezeichneten) Quellen habe ich nicht, wohl aber einen Eintrag in der Hamburgischen Biografie, da kann ich bei Gelegenheit gern mal nachschlagen und ggf. Unstimmigkeiten bereinigen. --Uwe Rohwedder (Diskussion) 09:43, 17. Sep. 2014 (CEST)

Ortslage des historischen Hammer Baums (nämlich: der staatlichen Hamburger Grenzanlage, also vor 1806)?Bearbeiten

Ist Ihnen die Ortslage bekannt? Kann es sein, dass der Beginn der Hammer Landstraße (historisch: "Hammerlandstraße") vor 1806 weiter westlich lag als heute? Dass sie bereits an der Einmündung des Ausschläger Wegs begann und von dort ostwärts verlief? (Was auch bedeuten würde: Das historische Borgfeld(e) lag ausschließlich westlich des Ausschläger Wegs). Zur Erläuterung: Die heutige Straße Hammer Baum ist ein Geschöpf des 20. Jahrhunderts. Sie liegt bekanntermaßen östlich des historischen Hammer Baums. Ihre Lage bedeutet deshalb für die Lage des vornapoleonischen Hammer Baums genau nichts. Zuverlässig bekannt scheint nur der Ort des Gesundbrunnens und des gleichnamigen Gasthofs an diesem Ort. Der Gesundbrunnen soll jedenfalls bereits Mitte des 17. Jahrhunderts bestanden haben. Er war eine öffentliche Wasserzapfstelle mit ursprünglich zwei und später einer Handpumpenanlage. Der Gesundbrunnen lag gegenüber der Einmündung des Ausschläger Wegs in die längs der Geestkante verlaufende Straße. Der Ausschläger Weg und seine örtliche Lage sollen jedenfalls an seinem nördlichen Ende seit dem 14. Jahrhundert unverändert sein. Die längs der Geestkante verlaufende Straße heißt heute nach Westen wie nach Osten hin Borgfelder Straße. Aber:

1. Oberhalb des Gesundbrunnens lag die Villa Boedecker, die - im WP-Artikel zur Hammer Landstraße - als oberhalb des Gesundbrunnens "in Hamm" liegend erscheint.

2. Mir liegt zudem das Bild einer Federzeichnung des Gasthofs am Gesundbrunnen vom Ende des 19. Jahrhunderts vor, die deren Anfertigungsdatum und Ort ausweist: Dort ist vom Gesundbrunnen "in Ham(m)" die Rede. (Die heutige Straße "Am Gesundbrunnen" liegt nicht am historischen Gesundbrunnen. Sie wurde erst in nachnapoleonischer Zeit befestigt, nachdem ein dort ein Teich entwässert worden war, der südlich entlang der Straße gelegen hatte. Ihre Lage bedeutet deshalb ebenfalls: nichts).

3. Nahe beim vornapoleonischen Hammer Baum lag die Villa Günther. Zu dem Gebäude ist ein Stich überliefert, der im WP-Artikel zur Hammer Landstraße erscheint. Der zu dem Gebäude überlieferte und aus dem Artikel ersichtliche Stich aus dem Jahr 1799 weist diese Ortslage ebenfalls als "Hammer" Ortslage aus, ("in Ham"). Ist die örtliche Lage der historischen Villa Günther zuverlässig bekannt?

4. Sie selbst haben für Ihre Seite https://hasselbrook.wordpress.com/ "irgendwo" eine historische Zeichnung aus dem Jahr 1685 ausgegraben, die im Hintergrund den Hammer Baum zeigt, - und zwar als ein turmartiges und jedenfalls mehrstöckiges Gebäude. Wo? Haben Sie aus dem Quellzusammenhang dieser Grafik heraus eine Idee dazu, wo der vornapoleonische Hammer Baum lag?

5. Ein Hinweis noch: Nach dem Abzug Napoleons wurde die Landstraße unterhalb des Geesthangs ertüchtigt, und zwar um 1830. Danach gab es dort ein einstöckiges Gebäude, das einem Steuerpächter als Wegzoll-Station diente. Auch die Lage dieses Gebäudes ist unsicher. Zudem muss dieses neuere Gebäude nicht am Ort des vornapoleonischen Hammer Baums gelegen haben. --91.36.254.7 16:57, 25. Feb. 2020 (CET)

Historische Ortsbezeichnungen sind in der Tat nicht immer leicht zuzuordnen, zumal manche neueren Orts- und Straßennamen auch nicht immer am "richtigen" Ort sind. Ich will es dennoch versuchen:
  • Die Unterscheidung von Hamm und Borgfelde wurde amtlich erst mit der Landgemeindeordnung von 1871 vorgenommen, als beide zu "Vororten" erhoben wurden, mit etwas anderen Grenzen als heute. Vorher gehörte das Borgfeld, der Hammerbrook und alles was sonst noch vor dem Berliner Tor (und südlich der Lübecker/Wandsbecker Chaussee) lag, insgesamt zu Hamm. Insofern ist es auch nicht verwunderlich, wenn Ortslagen die wir heute zu Borgfelde zählen, historisch als "im Ham(m)" bezeichnet werden. Das betrifft insbesondere die erwähnten Landhäuser des 16.-18. Jahrhunderts. (Und auch danach gehen in zeitgenössischen Quellen die Ortsbezeichnungen "Hamm", "Hammerbrook" und "Borgfelde" noch bis in die 1940er Jahre bunt durcheinander; auch heute wissen viele nicht, wo die Stadtteilgrenzen eigentlich verlaufen, nicht mal Google weiß es richtig, Openstreetmap aber schon   )
  • Die Landstraße nach Hamm begann historisch immer am jeweiligen Stadttor, zuerst am Steintor, später am Berliner Tor (das auf alten Karten auch als Hammer Tor bezeichnet wird, denn Berlin interessierte damals hierzulande noch keinen). Die heutigen Straßenbezeichnungen sind m.W. erst im 19. Jahrhundert vorgenommen worden, genau weiß ich es nicht, aber es gibt genügend alte Stadtpläne im Netz, auf denen man das nachvollziehen kann. Auch die Unterscheidung von Borgfelder Straße und Hammer Landstraße dürfte aus der Zeit um 1871 stammen.
  • Die Lage des Hammer Baums lässt sich aber trotzdem relativ gut verorten, weil er m.W. schon immer an der Stelle lag, wo die Landstraße die Landwehr passierte, also in etwa beim heutigen U-Bahnhof Burgstraße. Dieser "Baum" war m.W. auch nach der Franzosenzeit noch eine Zeitlang in Betrieb (mglw. bis zur Aufhebung der Torsperre 1861?) und wurde erst in den 1870er Jahren ganz abgerissen. Als Heinrich Ohlendorff seine pompöse Villa Ohlendorff genau an jener Stelle errichten ließ, wo heute die neue HT16-Sporthalle oberhalb des U-Bahnhofes steht, hat er in diesem Zusammenhang auch das letzte "Baumhaus" (mglw. ist das Ihr oben erwähntes Steuerpächterhaus?) abreißen lassen.
  • Die heutige Straße "Hammer Baum" ist freilich in der Tat etwas am falschen Ort, das hat aber mit der Neuordnung der Straßenverläufe nach dem Krieg zu tun. Vor dem Krieg verlief die Straße "Hammer Baum" durch den heutigen Grevenweg, während der Grevenweg durch die heutige Von-Graffen-Straße verlief (vgl. diesen Stadtplan von 1938).
  • Die "historische Zeichnung" (vermutlich ist diese hier gemeint) habe ich aus der "Geschichte des Hammerhofes" von Georg Herman Sieveking von 1899, S. 51. Dort finden sich auch weitere Mutmaßungen Sievekings über die Deutung des Bildes, aber das will ich jetzt aus Zeitgründen nicht näher ausführen.
Konnte ich ein wenig weiterhelfen? Ansonsten fragen Sie doch mal beim Stadtteilarchiv Hamm, ob die Genaueres wissen. --Uwe Rohwedder (Diskussion) 18:43, 25. Feb. 2020 (CET)
TNX! Ich stand auf dem Schlauch. In mehrfacher Hinsicht. Danke! --91.11.229.167 08:59, 26. Feb. 2020 (CET)

DDR-HochschulenBearbeiten

Wollen wir denn Benutzer:Scialfa/Liste der Hochschulen in der DDR mal zu Ende führen?--scif (Diskussion) 09:01, 11. Mär. 2020 (CET)

@Scialfa: Grundsätzlich gern, sofern ich dazu etwas beitragen kann. Ich bin nur etwas skeptisch, was das Format der Liste angeht: Z.B. haben nicht wenige Hochschulen im Laufe der Zeit eine gewisse "Aufwertungskarriere" durchgemacht, d.h. IHS wurden zu THs, THs zu TUs. Willst Du die dann in den jweiligen Rubriken doppelt aufführen? --Uwe Rohwedder (Diskussion) 20:49, 12. Mär. 2020 (CET)
Du legst ziemlich kompetent und zielgerichtet den Finger auf das hüpfende Komma. Grundgedanke an Infogehalt sollte sein: wann startete die Einrichtung als was, wann gab es Wechsel, was gab es an Vorgänger- und Nachfolgeeinrichtungen? Das kann man streng nach Hochschulart machen oder evtl nach zeitlichen Blöcken, die es wohl gab, Stichwort Hochschulreform. Bei zweiter Variante gäbe es natürlich Dopplungen. Übrigens sind noch nicht alle Schulen erfasst, gab z.B die Ingenieurschule für Schwermaschinenbau Roßwein, die Ing-Schule für Textiltechnik in Forst... Wie gehen wir an die Quadratur des Kreises?--scif (Diskussion) 21:42, 12. Mär. 2020 (CET)
Schon wieder ein Jahr vergangen. Welchen Überblick leistet denn das Handbuch Band 6/2?--scif (Diskussion) 08:57, 21. Apr. 2021 (CEST)
Auf den ersten schnellen Blick wenig, ein paar Zahlen und Tabellen, aber z.B. kein Institutionenverzeichnis. Der Hochschulabschnitt ist aber auch recht kurz (20 Seiten), mal sehen was da im Detail drinsteht und was ggf. das Ortsregister hergibt. --Uwe Rohwedder (Diskussion) 11:09, 21. Apr. 2021 (CEST)
@Scialfa: Also das Handbuch nennt nur diese sehr aggregierte Statistik:
1951 1960 1970 1987
U 6 6 6 6
TU - - 1 3
TH/IHS 3 10 18 14 (durch Zusammenlegungen)
Med - 3 3 3
Land/Forst - 2 2 2
Ök/Jur 2 3 3 3
PH (inkl. DHfK) 2 9 10 10
Kunst 8 11 11 12
gesamt 21 44 54 53

Außerdem gibt es noch eine Karte mit den Hochschulorten, wo mit Stand 1987 Symbole für die einzelnen HS-Typen zugeordnet sind. In einer anderen Quelle habe ich zudem noch eine HS-Liste mit Studentenzahlen für 1981 gefunden, beides kann ich bei Gelegenheit mal mit deiner Liste abgleichen. --Uwe Rohwedder (Diskussion) 18:44, 21. Apr. 2021 (CEST)

So schlecht steht meine Übersicht da gar nicht da. Lediglich bei den TH/IHS scheinen welche zu fehlen. Militär und der ganze Parteikram fehlt im Handbuch natürlich auch. Die Karte wäre natürlich uninteressant.--scif (Diskussion) 19:23, 22. Apr. 2021 (CEST)

Kunst in der KriseBearbeiten

Moin, Benutzer:Felistoria meinte, du könntest vielleicht helfen. Der neue Artikel über die Schule Veddel brachte mich zu Wandbilder in Hamburger Staatsbauten und dazu, den dortigen Rotlink Wilhelm Danneboom zu bläuen... Habt ihr vielleicht die 2 Bände von Maike Bruhns: Kunst in der Krise im Kontor, oder wäre das vielleicht eine Anschaffung wert? Dort soll es noch weitere Infos zu Wilhelm Dannebomm geben. --Concord (Diskussion) 14:08, 27. Jan. 2021 (CET)

Moin Concord, im Kontor haben wir das m.W. bisher nicht, klingt aber vom Titel her schonmal interessant. Es ist aber auf jeden Fall in der Bücherhalle vorhanden, da kann ich bei meinem nächsten Gang mal reinschauen! Danke für den Tipp & schönen Gruß! --Uwe Rohwedder (Diskussion) 14:43, 27. Jan. 2021 (CET)
Danke & herzlichen Gruß über den Teich! --Concord (Diskussion) 15:02, 27. Jan. 2021 (CET)
Moin zusammen, dass wir's nicht im Kontor haben, sah ich; falls Du in Kürze in der Bücherhalle bist: ob wir's anschaffen sollten? --Felistoria (Diskussion) 19:06, 27. Jan. 2021 (CET)
@Concord, Felistoria: Ich hab es heute endlich in die Zentralbib. geschafft und habe dort einen Blick in das Bruhns-Buch geworfen. Band 1 ist eine Gesamtdarstellung, Bd. 2 ein biografisches Lexikon. Die 2 Seiten zu Danneboom habe ich fotografiert und schicke sie dir zwecks Einarbeitung gern zu, Concord. Zu kaufen gibts das Werk leider nur noch antiquarisch für ziemlich viel Geld, das müssen wir erstmal mit WMDE abklären. Im Zweifel reicht es m.E. aber auch, wenn bei Bedarf immer mal jemand in der ZB vorbeifährt, oder? Wir müssen nicht alles im Kontor vorhalten, wenn es auch anders geht. Den "Rump" (über den wir andernorts sprachen und den ich mir bei der Gelegenheit auch angeguckt habe) sollten wir uns allerdings fürs Kontor zulegen. --Uwe Rohwedder (Diskussion) 13:16, 23. Feb. 2021 (CET)
Herzlichen Dank! Ist angekommen. --Concord (Diskussion) 15:09, 23. Feb. 2021 (CET)

Wandbilder in Hamburger Staatsbauten#Liste der WandbilderBearbeiten

Moin Uwe, Du hast heute den Eintrag zu Kurt Löwengards Arbeiter im Hamburger Hafen ergänzt bzw. korrigiert. Ich hatte dazu neulich eine Frage bzgl. des Eintrags Gebäude, Adresse gestellt, der sich mir nicht erschließt („heute Wohnhaus Schlankreye 13“). Gem. hamburger bauheft 35 scheint das Unsinn zu sein; da ich aber evtl. nicht über die Informationen verfüge, die zu dieser Aussage geführt haben, habe ich mich nicht getraut, das zu entfernen. Kannst Du darüber Aufklärung geben? Gruß, ein Freund der hambuerger bauhefte, --VolkerHaHa (Diskussion) 01:25, 28. Mär. 2021 (CET)

Danke für den Hinweis, die Anfrage auf der Diskussionsseite hatte ich noch gar nicht gesehen. Vermutlich lag hier eine Verwechslung hinsichtlich des "Jugendheims" vor, habe das entsprechend korrigiert. Gruß --Uwe Rohwedder (Diskussion) 08:08, 28. Mär. 2021 (CEST) PS: Die Bauhefte haben wir übrigens komplett im Wikipedia:Kontor Hamburg, falls du mal Bedarf an einem Heft haben solltest :)

Hamburg: Fenster mit DavidsternBearbeiten

Hallo, Anregung für Dich als Hamburger Historiker: Anfang der Neunziger entdeckte ich anlässlich eines Krankenhausaufenthalts in der Hamburger Uniklinik irgendwo dort in der Nähe an einem Haus weit oben ein großes Fenster mit einem sechseckigen Stern - vermutlich ein Davidstern. Es gab da in der Uniklinik eine sehr nette und gebildete deutsch-israelische jüdische Krankenschwester, aber die konnte mir zu Bezug und Geschichte dieses vermutlichen Zeitzeugnisses, das erstaunlicherweise erhalten blieb, leider nichts sagen. Könnte interessant sein. 84.160.205.225 22:00, 12. Apr. 2021 (CEST)


Übrigens muss nicht jeder sechseckige Stern zwangsläufig ein Davidstern sein, die Sterne im Hamburger Wappen werden z.B. als "Mariensterne" gedeutet. Auch Kirchtürme haben zuweilen ein - im Mittelalter allgemein als Schutzsymbol geltendes - Hexagramm, hier z.B. in Hannover (Marktkirche, li.) und Lüneburg (St. Johannis, re.)
Vielen Dank für den sicher gut gemeinten Hinweis. Leider ist das Eppendorfer Klinikum recht groß, und "irgendwo dort in der Nähe" kann so ziemlich alles bedeuten, zumal das Grindelviertel auch nicht allzuweit entfernt liegt und es dort vermutlich noch viele einstmals "jüdische" Gebäude gibt. Aber vielleicht weiß eine/r der hier mitlesenden Kolleg/inn/en zufällig, welches Gebäude gemeint sein könnte? --Uwe Rohwedder (Diskussion) 09:43, 13. Apr. 2021 (CEST)

Altmannbrücke, BearbeitungBearbeiten

Hallo Uwe Rohwedder, ich hab zwei Probleme, mit denen ich strukturell nicht klarkomme und wo ich hoffe, dass Du dort helfen könntest:

- 1. Es existiert eine Kategorie "[Category:bridge over railway limes in hamburg] diese ist falsch geschrieben „limes“ statt „lines“, hier müsste die Rechtschreibung kontrolliert werden und evtl. gesichtet, was bisher dort evtl. irrig gelandet ist; ich schaff es selber nicht;

- 2. es existiert in WP ein interessantes Foto vom östlichen Ende der Altmannbrücke und einer Ecke vom MKG, sowie historischem Triebzug; der Dateinahme ist

21591458113_b4493f5dfa_b.jpg (1024×632) auf (flickr.com) , - lässt sich das in den Artikel Altmannbrücke einbauen oder per Wiki-Kategorie darauf verweisen ? Viele Grüße, --Jo.Fruechtnicht (Diskussion) 10:13, 13. Apr. 2021 (CEST)

Moin, zu 1: Bei mir wird die c:Category:Bridges over railway lines in Hamburg korrekt angezeigt, stimmt evtl. was mit deinem Monitor nicht? Und hast du zu 2. vielleicht eine komplette URL, damit ich nicht lange suchen muss? Ohne Prüfung des Bildes kann ich dazu nichts sagen. --Uwe Rohwedder (Diskussion) 10:20, 13. Apr. 2021 (CEST)
Hallo noch mal, danke für Deine Antwort, das fragliche Foto ist in Wikipedia im Artikel Altmannbrücke im Abschnitt "Weblinks" zugänglich beim zweiten Link mit der Bezeichnung "Bild: Altmannbrücke mit Stellwerk, Straßenbahn und historischem S-Bahn-Zug" Kennung

Bild: Altmannbrücke mit Stellwerk, Straßenbahn und historischem S-Bahn-Zug (nicht signierter Beitrag von Jo.Fruechtnicht (Diskussion | Beiträge) 11:19, 13. Apr. 2021 (CEST))

Aha, dasselbe Bild ist auch unter dieser Adresse zu finden (dort gibt es auch noch mehr historische Fotos von der Altmannbrücke), leider aber ohne Datierung und mit teilweise fehlerhafter Beschreibung, denn der Zug nach Ohlsdorf ist natürlich kein "Hochbahnzug", sondern eine Vorort- bzw. S-Bahn. Ich würde zwar tippen, dass das Bild noch vor dem 1. Weltkrieg aufgenommen ist, aber ohne Datierung ist es schwierig mit dem direkten "Einbauen" in den Artikel, auch wird sich wohl kaum jemand die Mühe machen, das Wasserzeichen zu entfernen, und mit (Werbe-)Wasserzeichen ist es für WP eher unerwünscht. --Uwe Rohwedder (Diskussion) 11:49, 13. Apr. 2021 (CEST)

NKBearbeiten

Möchte Kresspahls Geduld nicht beanspruchen, deshalb hier: Was hältst Du von einem Versuch, per Meinungsbild eine Liberalisierung der Regeln durchzusetzen? --Mautpreller (Diskussion) 17:01, 27. Apr. 2021 (CEST)

Ich habe keine Erfahrung mit Meinungsbildern, weshalb ich die Erfolgsaussichten nicht einschätzen kann. Ich zweifle v.a. daran, ob sich einzelne Meinungsführer im NK-Bereich von einem MB wirklich beeindrucken lassen bzw. ob sie es nicht von vornherein genauso torpedieren wie jede "normale" NK-Diskussion. --Uwe Rohwedder (Diskussion) 17:05, 27. Apr. 2021 (CEST)
Ich eigentlich auch nicht. Mir geht nur mittlerweile der Normierungswahn über die Hutschnur und ich würde gern den Trick anwenden, eine Entnormierung durch Normsetzung zu probieren. Wenn ein MB erfolgreich sein sollte, hätte das ziemlich sicher Wirkung, bloß die Erfolgsaussichten sind schwer zu bewerten.--Mautpreller (Diskussion) 17:15, 27. Apr. 2021 (CEST)
Irgendwie lustig finde ich übrigens die klassische Vermieterauskunft: Außer Dir (Euch) hat sich noch nie jemand beschwert. Stimmt natürlich nicht, aber wer will schon Tausende von Seiten durchblättern.--Mautpreller (Diskussion) 17:18, 27. Apr. 2021 (CEST)