Hauptmenü öffnen

BahnhofsumfeldBearbeiten

Der Brackweder Bahnhof hat sechs Bahnsteiggleise. Das Gleis 5/6 wurde im Rahmen der Expo 2000 und der Reaktivierung des Haller Willem bis Osnabrück vollständig saniert, der Bahnsteig wurde auf 76 cm angehoben und ein Wetterschutz aufgestellt. Die übrigen Bahnsteige haben eine Höhe von lediglich 38 cm. Das gilt auch für die Sennebahn, obwohl deren Bahnsteige im weiteren Verlauf zumeist modernisiert sind.

Die Gleise waren bis Mai 2019 über einen Personentunnel erreichbar, der von der Eisenbahnstraße unter der Bahntrasse und dem Ostwestfalendamm bis zum Naturbad Brackwede an der Grenze zum Ortsteil Quelle führte. Im Zuge der Sanierung wird er seit März 2019 erneuert.[6] Der Tunnel ist für Fußgänger und Radfahrer die Hauptverbindung von Brackwede-Mitte zum Ortsteil Quelle sowie zum 2009 wiedereröffneten Naturbad und hat einen barrierefreien Zugang auf beiden Seiten. Bei der Modenisierung werden auch barrierefreie Zugänge mit Aufzügen zu den Bahnsteigen errichtet. Der hintere Teil des Tunnels, der den Ostwestfalendamm unterquert, wurde von Jugendlichen mit einem durchgehenden Graffito verschönert, welches die „Skyline“ von Brackwede zeigte.

Am Bahnhof gibt es Park-&-Ride-Parkplätze. Außerdem sind überdachte Fahrradständer sowie abschließbare Fahrradboxen vorhanden. Beim Austausch der alten DB-Automaten gegen die neuen Fabrikate mit Touch-Screen-Technik wurde das Gerät in Brackwede abgebaut und nicht durch ein neues ersetzt, da am Brackweder Bahnhof mit wenigen Ausnahmen nur Züge halten, in denen schon ein Automat vorhanden ist. Seit kurzem werden am Kiosk im Bahnhofsgebäude Nahverkehrsfahrkarten des Westfalentarifs verkauft. Hier gibt es auch Toiletten. Im näheren Umfeld befinden sich, neben dem Ostwestfalendamm und dem Naturbad, eine Moschee des Türkisch-Aserbaidschanischen Kulturvereins e. V.[7], ein Schrottplatz, ein türkisch/russischer Supermarkt, das Luttertal mit dem Lutterkolk und den Lutterquellen sowie die Firma Gestamp GMF (ehemals ThyssenKrupp Umformtechnik).

Der Bahnhof geriet auch aufgrund mehrerer Unfälle in die Schlagzeilen. Im Mai[8], Oktober[9] und Dezember 2009[10] sowie am 14. März 2014[11] starben Personen beim Versuch, die Gleisanlagen zu überqueren. Im Juli 2018 stürzte eine Frau in das Gleisbett und wurde von einem Zug erfasst und getötet.[12]

Im März 2019 starteten umfassende Modernisierungsarbeiten, die bis Ende des Jahres 2021 abgeschlossen sein sollen. Dazu wurde auch der Durchgangstunnel nach Quelle für die Dauer der Arbeiten gesperrt.[13]

LinienBearbeiten

ZuglinienBearbeiten

Linie Linienverlauf Takt Betreiber
RB 67 Warendorfer Bahn:
Münster (Westf) Hbf – Telgte – Warendorf-Einen-Müssingen – Warendorf – Beelen – Clarholz – Herzebrock – Rheda-Wiedenbrück – Gütersloh Hbf – Isselhorst-Avenwedde – Brackwede – Bielefeld Hbf
Stand: Fahrplanwechsel Dezember 2016
60 min Eurobahn
RB 69 Ems-Börde-Bahn (verkehrt zwischen Münster und Hamm zusammen mit der unter gleichem Namen fahrenden RB 89):
Münster (Westf) Hbf – Münster-Hiltrup – Rinkerode – Drensteinfurt – Mersch (Westf) – Bockum-Hövel – Hamm (Westf) – Heessen – Ahlen (Westf) – Neubeckum – Oelde – Rheda-Wiedenbrück – Gütersloh Hbf – Isselhorst-Avenwedde – Brackwede – Bielefeld Hbf
Stand: Fahrplanwechsel Dezember 2016
60 min Eurobahn
RB 74 Senne-Bahn:
Bielefeld Hbf – Brackwede – Bielefeld-Senne – Windelsbleiche – Sennestadt – Schloß Holte – Hövelriege – Hövelhof – Sennelager – Paderborn Schloß Neuhaus – Paderborn Nord – Paderborn Kasseler Tor – Paderborn Hbf
Stand: Fahrplanwechsel Dezember 2017
60 min HVZ: 30 min NordWestBahn
RB 75 Haller Willem:
Osnabrück Hbf – Osnabrück-Hörne – Osnabrück-Sutthausen – Malbergen – Oesede – Kloster Oesede – Wellendorf – Hankenberge – Hilter – Dissen-Bad Rothenfelde – Westbarthausen – Borgholzhausen – Hesseln – Halle (Westf) Gerry-Weber-Stadion – Halle (Westf) – Künsebeck – Steinhagen (Westf) – Steinhagen Bielefelder Straße – Quelle – Quelle-Kupferheide – Brackwede – Bielefeld Hbf
Stand: Fahrplanwechsel Dezember 2015
60 min NordWestBahn

Zuglinien zeitweiseBearbeiten

Linie Name Linienverlauf Bemerkung Betreiber
RE 6 Rhein-Weser-Express Düsseldorf – Düsseldorf Flughafen – Duisburg – Essen – Dortmund – Hamm – Gütersloh – Brackwede – Bielefeld – Herford – Minden (Westf.) täglich eine Fahrt Richtung Bielefeld Hbf DB Regio NRW (keine Automaten im Zug); Tickets am Bahnhof Brackwede.

Anschluss an den NahverkehrBearbeiten

Der Bahnhof ist mit der Stadtbahn und Bussen erreichbar. Deren Haltestellen liegen etwa 300 m entfernt, zugänglich über eine Treppe (nicht barrierefrei). Es gab Planungen, Buslinien, welche am Brackweder Stadtring enden, zum Bahnhof zu verlängern und so Anschlüsse zwischen Bahn und Bus zu verbessern. Nach Rückverlegung der Linie 94 zur Brackweder Kirche betrifft das allerdings nur noch zwei Linien und insbesondere keine reine Stadtlinie. In den 1970er Jahren verkehrten Stadtbusse ab Bahnhof auf einer Halbringlinie zum Südring und bis Brackwede Kirche (Fahrweg ähnlich Stadtteillinie 123). Damit wäre heute auch eine Anbindung des IKEA-Hauses an den Bahnhof möglich.

StadtbahnBearbeiten

Linie Linienverlauf Betreiber
1 Schildesche – Ev. Johannesstift – Bielefeld Hauptbahnhof – Jahnplatz – Rathaus – Landgericht – Bethel – Brackwede – Rosenhöhe – Senne MoBiel
12 Sieker – Mozartstraße (Synagoge) – Bethel – Brackwede – Rosenhöhe – Senne (zeitweilig) MoBiel
18 Sieker Mitte – Krankenhaus Mitte – Landgericht – Bethel – Brackwede – Rosenhöhe – Senne (einzelne Fahrten) MoBiel

RegionalbusBearbeiten

Linie Linienverlauf Betreiber
48 Bielefeld Hbf – Quelle – Steinhagen (Westf.) – Brockhagen – Versmold BVO
80.2 Bielefeld Hbf – Verl TWE Veolia Verkehr Ostwestfalen GmbH
83 Bielefeld Hbf – Senne – Sende/Verl – Schloß Holte TWE Veolia Verkehr Niedersachsen / Westfalen GmbH
87 Bielefeld Hbf – Ummeln – Holtkamp – Isselhorst – Gütersloh MoBiel
88 Bielefeld Hbf – Quelle – Steinhagen (Westf.) – Amshausen – Künsebeck – Halle (Westf.) BVO
95 Bielefeld Hbf – Brackwede – Ummeln – Isselhorst – Gütersloh Kooperation MoBiel / BVO

Internationaler Busbahnhof BielefeldBearbeiten

Am 30. März 2009 wurden die bisherigen drei Haltestellen für internationale Fernbuslinien in Bielefeld (Hauptbahnhof, Sennestadt Ratio-Markt und Kesselbrink) gesamt durch die Station am Brackweder Bahnhof ersetzt. Angeboten werden vor allem Verbindungen nach Polen und Osteuropa (u. a. Baltikum), aber auch in West- und Südeuropäische Staaten (Frankreich, Portugal, England, Belgien). Unter anderem fahren Busse in die polnischen Städte:[14]

Seit der Liberalisierung des nationalen Fernbusverkehrs fahren diese ebenfalls den Brackweder Bahnhof an (unter anderem Flixbus[15]). Bei der Verlegung des Busbahnhofs nach Brackwede wurde der mittlere Teil des dortigen Bahnhofsgebäudes von innen rundum saniert und mit einem Warteraum für Reisende sowie Toiletten ausgestattet. Außerdem befindet sich im Bahnhofsgebäude neben einem Reisebüro auch ein Kiosk.

ModernisierungBearbeiten

Bis auf den Bahnsteig an den Gleisen 5/6 und den mittleren Teil des Bahnhofsgebäudes befindet sich der Brackweder Bahnhof in einem sehr maroden Zustand. Der Personentunnel war feucht, die übrigen Bahnsteige haben nur eine Höhe von 38 cm und es gab weder Anzeigetafeln für die Züge noch einen barrierefreien Zugang zu den Bahnsteigen. Im Zuge des Expo-Projektes Haller Willem wurden alle Bahnhöfe entlang der Strecke bis Osnabrück modernisiert. Nur der Brackweder Bahnhof wurde nicht vollständig saniert. Er ist nicht in der Bahnhofsmodernisierungsoffensive 2 (MOF2) vorgesehen. Die Kosten für eine Sanierung wurden von der zuständigen DB Station & Service AG auf ca. 4–5 Millionen Euro geschätzt. Mit den Mitteln aus dem Konjunkturpaket 2 wurden von DB Station & Service AG allerdings dynamische Schriftanzeiger zur Fahrgastinformation installiert.[16] Der Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) hatt am 18. Dezember 2014 auf seiner Versammlung beschlossen, den Bahnhof Brackwede mit einem Investitionsvolumen von 13,3 Mio. Euro in sein Programm zur Modernisierung von Bahnhöfen und Haltestellen im Raum Westfalen-Lippe aufzunehmen und bei den Verhandlungen mit der DB Station & Service AG zu berücksichtigen. Dieses geschah auch hauptsächlich vor dem Hintergrund, dass der geplante Start des Vorlaufbetriebes zum Rhein-Ruhr-Express (RRX) ab Dezember 2018 den Ausbau weiterer Stationen in Nordrhein-Westfalen erfordert, um die erforderlichen Bahnsteighöhen für den barrierefreien Einstieg zu ermöglichen.[17] Die Sanierung begann im März 2019.[18]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Bahnhof Brackwede – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. EBWE (Memento vom 21. Januar 2016 im Internet Archive) Bahnhofabkürzung auf fahrweg.dbnetze.com abgerufen am 21. Januar 2016
  2. Chronologie von Ereignissen. (Memento des Originals vom 1. Juli 2009 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.brackwede.de Homepage des Stadtbezirkes Brackwede. Abgerufen am 4. März 2010.
  3. Susanne Lahr: Die größte Bahnhofsmodernisierung in OWL findet in Bielefeld statt. Abgerufen am 21. November 2019.
  4. Schiitische Vereine in Deutschland und Österreich
  5. Jens Reichenbach: Der Tod kam mit dem ICE. Abgerufen am 1. November 2019.
  6. Tödlicher Unfall am Bahnhof Brackwede. Abgerufen am 1. November 2019.
  7. Tödlicher Unfall am Bahnhof Brackwede. Abgerufen am 1. November 2019.
  8. Lippische Landes-Zeitung: Frau in Bielefeld-Brackwede von ICE überrollt. Abgerufen am 1. November 2019.
  9. Alexandra Buck: Unglück am Brackweder Bahnhof: Frau stürzt ins Gleisbett und stirbt. Abgerufen am 1. November 2019.
  10. WDR: Bahnhof Bielefeld-Brackwerde wird ausgebaut und modernisiert. 6. März 2019, abgerufen am 1. November 2019.
  11. Reiseagentur Kloda im Brackweder Bahnhof, abgerufen am 7. März 2010.
  12. Flixbus Haltestellen von Flixbus. Abgerufen am 9. Dezember 2014.
  13. Grüne: Landesregierung hat keine Lösung für den Schandfleck 27.05.2009 Antwort auf "Brief der Landtagspräsidentin NRW zur Modernisierung Brackweder Bahnhof". (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 3. März 2016; abgerufen am 4. Mai 2013.
  14. Der NWL beschließt Investitionen in Bahnhöfe in Westfalen-Lippe. Abgerufen am 13. Januar 2015.
  15. Bahnhof Brackwede wird ab 2019 saniert. Abgerufen am 23. Februar 2018.