Hauptmenü öffnen

Das Kreuz Kerpen (Abkürzung: AK Kerpen; Kurzform: Kreuz Kerpen) ist ein Autobahnkreuz in Nordrhein-Westfalen, das sich bei Köln befindet. Hier kreuzen sich die A 4 (AachenEisenachGörlitz) (E 40) und die A 61 (MönchengladbachKoblenzHockenheim).[1]

Autobahnkreuz Kerpen
A4 A61 E40
Lage
Land: Deutschland
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Koordinaten: 50° 53′ 39″ N, 6° 41′ 43″ OKoordinaten: 50° 53′ 39″ N, 6° 41′ 43″ O
Höhe: 66 m ü. NN
Basisdaten
Bauart: Kleeblatt
Brücken: 1 (Autobahn) / 4 (Sonstige)
Aus Richtung Köln
Aus Richtung Köln

Inhaltsverzeichnis

GeographieBearbeiten

Das Kreuz liegt auf dem Gebiet der Stadt Kerpen. Es befindet sich etwa 20 Kilometer westlich von Köln und etwa 45 Kilometer östlich von Aachen. Das Kreuz befindet sich in einem Ausläufer des Naturpark Kottenforst-Ville. Unweit des Kreuzes liegt das Schloss Loersfeld.

Das Autobahnkreuz trägt auf der A 4 die Nummer 8, auf der A 61 die Nummer 20.

AusbauzustandBearbeiten

Das Kreuz hat die Form eines angepassten Kleeblatts. Die A 4 ist in diesem Bereich sechsspurig ausgebaut. Die A 61 ist auf vier Fahrstreifen befahrbar. Alle Rampen sind einstreifig.

Es bildet auf der A 4 eine Doppelanschlussstelle mit der AS Kerpen.

VerkehrsaufkommenBearbeiten

Das Kreuz wurde im Jahr 2015 täglich von etwa 146.000 Fahrzeugen befahren.

Von Nach Durchschnittliche
tägliche Verkehrsstärke
Anteil
Schwerlastverkehr[2][3][4]
2005 2010 2015 2005 2010 2015
AS Kerpen (A 4) AK Kerpen 68.900 82.700 87.700 17,6 % 16,2 % 15,0 %
AK Kerpen AS Frechen-Nord (A 4) 76.700 87.600 95.600 13,5 % 13,3 % 12,6 %
AS Bergheim-Süd (A 61) AK Kerpen 49.400 53.900 61.200 17,9 % 14,6 % 14,8 %
AK Kerpen AS Türnich (A 61) 49.600 43.200 47.400 18,0 % 21,3 % 21,0 %

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. AK Kerpen. (Nicht mehr online verfügbar.) Autobahnkreuze & Autobahndreiecke in Deutschland, 2011, archiviert vom Original am 24. Dezember 2013; abgerufen am 18. November 2012.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.autobahnkreuze-online.de
  2. Manuelle Straßenverkehrszählung 2005. (PDF) Ergebnisse auf Bundesautobahnen. BASt Statistik, 2005, abgerufen am 7. Februar 2018.
  3. Manuelle Straßenverkehrszählung 2010. (PDF) Ergebnisse auf Bundesautobahnen. (Nicht mehr online verfügbar.) BASt Statistik, 2010, ehemals im Original; abgerufen am 7. Februar 2018.@1@2Vorlage:Toter Link/www.bast.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  4. Manuelle Straßenverkehrszählung 2015. (PDF) Ergebnisse auf Bundesautobahnen. BASt Statistik, 2015, abgerufen am 7. Februar 2018.