Aurélie Halbwachs

mauritische Radrennfahrerin
Aurélie Halbwachs Straßenradsport
Aurélie Halbwachs beim Einzelzeitfahren der Straßen-WM 2017
Aurélie Halbwachs beim Einzelzeitfahren
der Straßen-WM 2017
Zur Person
Geburtsdatum 24. August 1986
Nation MauritiusMauritius Mauritius
Disziplin Straße / Mountainbike
Wichtigste Erfolge
Afrikaspiele
2019 Silber – Straßenrennen, Mountainbike XC, Mountainbike-Marathon
2011 Bronze – Straßenrennen
Afrikameisterschaften
2017 Gold – Straßenrennen, Einzelzeitfahren, Mountainbike-Marathon
2006 Gold – Einzelzeitfahren
Letzte Aktualisierung: 2. Oktober 2019

Aurélie Halbwachs (* 24. August 1986 in Curepipe) ist eine mauritische Radrennfahrerin.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Aurélie Halbwachs begann Anfang der 2000er Jahre mit dem Radsport auf den Rat einer Ernährungsberaterin hin, da sie übergewichtig war. Mehrere Male wurde sie inzwischen Meisterin von Mauritius, wobei sie oftmals die einzige Frau im Peloton ist und sie die Rennen gegen Männer bestreiten muss.[1]

2006 wurde Aurélie Halbwachs Afrikameisterin im Einzelzeitfahren. In den folgenden Jahren erreichte sie regelmäßig Podiumsplätze bei Afrikameisterschaften im Zeitfahren sowie im Straßenrennen. 2007 gewann sie in Frankreich ein Rennen des Ladys Berry Classic`s. 2012 wurde sie mauritische Meisterin auf dem Mountainbike.[2]

Halbwachs startete bei den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking im Straßenrennen und belegte Platz 62; beim olympischen Straßenrennen 2012 in London konnte sie das Rennen nicht beenden. Bei den Afrikaspielen 2011 in Maputo errang sie die Silbermedaille im Straßenrennen.

2014 gewann Halbwachs gemeinsam mit ihrem Partner Yannick Lincoln das Cape Epic in der Kategorie Mixed Teams.[3] 2017 wurde sie dreifache Afrikameisterin: im Einzelzeitfahren, im Straßen sowie im Mountainbike-Marathon. Bei den Afrikaspielen 2019 im marokkanischen Benslimane errang sie jeweils die Silbermedaille im Straßenrennen, Mountainbike XC und im Mountainbike-Marathon.

EhrungenBearbeiten

2006, 2008, 2010 und 2011 wurde Aurélie Halbwachs zur Sportlerin des Jahres von Mauritius gewählt.[4][5]

ErfolgeBearbeiten

2006
  •   Afrikameisterin – Einzelzeitfahren
2008
  •   Afrikameisterschaft – Straßenrennen, Einzelzeitfahren
2009
2010
2011
2012
  •   Afrikameisterschaft – Mountainbike/Downhill
2014
2015
2017
  •   Afrikameisterin – Straßenrennen, Einzelzeitfahren
  •   Afrikameisterin – Mountainbike-Marathon
  •   Afrikameisterschaft – Mountainbike XC
2019
  •   Afrikaspiele – Straßenrennen, Mountainbike XC, Mountainbike Marathon

TeamsBearbeiten

  • 2012 Vienne Futuroscope[6]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Aurélie Halbwachs: Flamboyante cendrillon. In: Le Mauricien. 18. Dezember 2011, abgerufen am 2. Oktober 2016 (französisch).
  2. Aurélie Halbwachs auf cyclisme-vienne-futuroscope.fr (franz.)
  3. Synergy – 2014 Absa Cape Epic. In: cape-epic.com. 26. März 2017, abgerufen am 2. Oktober 2016.
  4. MSC Award : Aurélie Halbwachs et James Agathe se taillent la part du lion auf lematinal.com v. 21. Dezember 2010 (franz.)
  5. Richarno Colin et Aurélie Halbwachs lauréats 2011 auf lemauricien.com v. 12. Februar 2012 (franz.)
  6. cyclismefeminin.over-blog.com (franz.)