Andreas Korb

deutscher Brigadegeneral der Luftwaffe

Andreas Tonio Maria Korb ist ein Brigadegeneral der Luftwaffe der Bundeswehr und seit Juli 2020 General Flugsicherheit sowie Abteilungsleiter im Luftfahrtamt der Bundeswehr in der Luftwaffenkaserne in Köln.

Militärische LaufbahnBearbeiten

Ausbildung und erste VerwendungenBearbeiten

Korb trat in die Bundeswehr ein, absolvierte die Grundausbildung und als Offizieranwärter die Offizierausbildung zum Offizier des Truppendienstes der Luftwaffe an der Offizierschule der Luftwaffe in Fürstenfeldbruck. Es folgten erste Verwendungen. Anschließend absolvierte von 1997 bis 1999 Korb den 42. Generalstabslehrgang Luftwaffe an der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg, wo er zum Offizier im Generalstabsdienst ausgebildet wurde.

Dienst als StabsoffizierBearbeiten

Korb durchlief unterschiedliche Verwendungen als Stabsoffizier. Am 28. Juli 2011 wurde Korb, im Dienstgrad Oberstleutnant, Geschwaderkommodore des Jagdbombergeschwader 33 auf dem Fliegerhorst Büchel in der Eifel als Nachfolger von Jan Kuebart.[1] Unter Korb wurde der mit dem Waffensystem Tornado ausgestattete Verband in Taktisches Luftwaffengeschwader 33 umbenannt. Er wurde auf diesem Dienstposten zum Oberst befördert und war auch für die Nukleare Teilhabe Deutschlands innerhalb der Nato verantwortlich. Am 19. November 2015 wurde Oberstleutnant Holger Radmann Nachfolger von Korb, der ins Kommando Luftwaffe versetzt wurde.[2]

In seiner letzten Stabsoffizierverwendung war Korb Referatsleiter Strategie und Einsatz II 3 im Bundesministerium der Verteidigung in Berlin.

Dienst als GeneralBearbeiten

Im Juli 2020 wurde Korb, als Oberst i. G. und Nachfolger von Peter Klement, General Flugsicherheit im Luftfahrtamt der Bundeswehr. Auf diesem Dienstposten wurde er zum Brigadegeneral ernannt.[3]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Andreas Korb übernimmt das Kommando. In: Rhein-Zeitung. 29. Juli 2011, abgerufen am 27. Januar 2021.
  2. Neuer Kommodore: Radmann folgt auf Korb. In: wochenspiegellive.de. 15. November 2015, abgerufen am 27. Januar 2021.
  3. Personalveränderungen in militärischen und zivilen Spitzenstellen – Juli 2020. In: bundeswehr.de. 1. Juli 2020, abgerufen am 27. Januar 2021.