Hauptmenü öffnen

Albion Avdijaj (* 12. Januar 1994 in Zürich) ist ein albanisch-schweizerischer Fussballspieler, der beim Grasshopper Club Zürich unter Vertrag steht.

Albion Avdijaj
Personalia
Geburtstag 12. Januar 1994
Geburtsort ZürichSchweiz
Grösse 191 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
–2003 FC Red Star Zürich
2003–2014 Grasshopper Club Zürich
2005–2007 → FC Zürich (Leihe)
2010–2011 → TSG 1899 Hoffenheim (Leihe)
2012–2013 → VfL Wolfsburg (Leihe)
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2011–2014 Grasshopper Club Zürich II 34 (13)
2013–2014 Grasshopper Club Zürich 0 0(0)
2014–2015 VfL Wolfsburg II 31 (14)
2015–2017 FC Vaduz 46 0(7)
2017– Grasshopper Club Zürich 10 0(2)
2018–2019 → Debreceni VSC (Leihe) 21 0(1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2011 Schweiz U-17 4 0(0)
2011–2012 Schweiz U-18 7 0(2)
2012–2013 Schweiz U-19 3 0(1)
2015– Albanien U-21 2 0(1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 20. Juli 2018

2 Stand: 3. September 2015

Inhaltsverzeichnis

VereinskarriereBearbeiten

Anfänge bei Vereinen in Zürich und HoffenheimBearbeiten

Seine Eltern stammten aus dem heutigen Kosovo. Er begann mit dem Fussballspielen beim FC Red Star Zürich, wo er bis 2003 blieb. Danach wechselte er zu den bekannten Grasshoppers. 2005 wechselte er für zwei Jahre auf Leihbasis zum Lokalrivalen FC Zürich. 2007 kehrte er zu den Grasshoppers zurück und spielte noch drei Jahre in den Jugendteams.

2010 wagte er mit einer einjährigen Leihe den Schritt nach Deutschland. Er schloss sich der Jugendabteilung der TSG Hoffenheim an. In 23 Ligaspielen konnte er 11 Tore erzielen. Auch dank ihm konnte sich Hoffenheim für die Endrunde der U-17 Bundesliga qualifizieren, schied aber bereits in der ersten Runde gegen die Jugend des 1. FC Köln aus. 2011 zog es ihn zurück zu den Grasshoppers. Er spielte dort für die zweite Mannschaft in der damaligen 1. Liga Classic Gruppe 2. In der Hinrunde kam er nur zu wenigen Kurzeinsätzen oder stand nicht im Kader. Erst in der Rückrunde wurde er zu einem wichtigen Spieler. In 22 Spielen schoss er sechs Tore (fünf davon in der Rückrunde). Durch diese Leistungen schaffte er es erstmals in den Kader der U-17 der Schweiz.

VfL Wolfsburg-Jugend und erneuter Versuch bei GC ZürichBearbeiten

2012 wurde er erneut an einen deutschen Verein ausgeliehen, diesmal der VfL Wolfsburg. Dort avancierte er sofort zum Topstürmer der U19 und erzielte in 25 Spielen 15 Tore und vier Vorlagen. Die Mannschaft konnte sich für die Meisterschaftsendrunde qualifizieren und gewann im Endspiel der Saison 2012/13 den Deutschen A-Junioren-Meistertitel. Anschliessend kehrte er zu den Grasshoppers zurück. Dort kam er erneut nicht zum Durchbruch im Profikader und musste bei der zweiten Mannschaft spielen. Am Ende der Saison standen sieben Tore in 12 Spielen zu Buche.

Rückkehr nach Wolfsburg und FC VaduzBearbeiten

Danach endete sein Vertrag beim Grasshopper Club Zürich und er wechselte zur zweiten Mannschaft vom VfL Wolfsburg in die Fussball-Regionalliga Nord. Dort wurde er erneut Leistungsträger und schoss in der Spielzeit 2014/15 26 Spielen 11 Tore. Im August 2015 verliess er den VfL Wolfsburg und schloss sich dem FC Vaduz an.[1] Sein erstes Spiel in der Raiffeisen Super League machte er am 12. September 2015 gegen BSC Young Boys.

NationalmannschaftBearbeiten

Avdijaj bestritt bisher Spiele für die Schweiz U-17, U-18 und die U-19. 2014 machte er zwei Spiele für die inoffizielle Nationalmannschaft des Kosovo. 2015 entschied er sich, in der Zukunft für Albanien aufzulaufen. Am 16. Juni 2015 machte er sein Debüt für die U-21 von Albanien im Spiel gegen Schweden. Bei der 4:1 Niederlage schoss er das einzige Tor. Am 3. September 2015 machte er beim 1:1 gegen Israel sein erstes Pflichtspiel für Albaniens U-21 in der U-21 Qualifikation.

Titel und ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Liechtensteiner Volksblatt: Der FCV angelt sich einen neuen Stürmer, abgerufen am 31. August 2015.