Alagnon

Nebenfluss des Alliers
Alagnon
Zusammenfluss von Alagnon und Alagnonnette bei Massiac

Zusammenfluss von Alagnon und Alagnonnette bei Massiac

Daten
Gewässerkennzahl FRK25-0300
Lage Frankreich, Region Auvergne-Rhône-Alpes
Flusssystem Loire
Abfluss über Allier → Loire → Atlantischer Ozean
Quelle im Gemeindegebiet von Laveissière
45° 5′ 58″ N, 2° 43′ 17″ O
Quellhöhe ca. 1590 m[1]
Mündung bei Auzat-la-Combelle in den AllierKoordinaten: 45° 27′ 8″ N, 3° 18′ 14″ O
45° 27′ 8″ N, 3° 18′ 14″ O
Mündungshöhe ca. 390 m[1]
Höhenunterschied ca. 1200 m
Sohlgefälle ca. 14 ‰
Länge 86 km[2]
Linke Nebenflüsse Allanche, Sianne, Bave, Auze
Rechte Nebenflüsse Arcueil, Alagnonnette, Violette

Der Alagnon ist ein Fluss in Frankreich, der in der Region Auvergne-Rhône-Alpes verläuft. Er entspringt im Gemeindegebiet von Laveissière, in den Monts du Cantal, an der Ostflanke des Puy Bataillouse. Die Quelle liegt im Regionalen Naturpark Volcans d’Auvergne. Der Fluss entwässert generell Richtung Nordost und mündet nach 86[2] Kilometern bei Auzat-la-Combelle als linker Nebenfluss in den Allier. Auf seinem Weg durchquert er die Départements Cantal, Haute-Loire und Puy-de-Dôme.

Orte am FlussBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Alagnon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b geoportail.fr (1:16.000)
  2. a b Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen über den Alagnon bei SANDRE (französisch), abgerufen am 22. November 2011, gerundet auf volle Kilometer.