Allanche (Alagnon)

Nebenfluss des Alagnons

Die Allanche ist ein Fluss in Frankreich, der in der Region Auvergne-Rhône-Alpes verläuft. Sie entspringt beim Gipfel Buron de Paillassère Haut in den Bergen des Cézallier, im Gemeindegebiet von Anzat-le-Luguet, ändert anfangs mehrfach den Namen (Ruisseau de Chaubasse, Ruisseau de Courbière), entwässert generell in südlicher Richtung durch den Regionalen Naturpark Volcans d’Auvergne und mündet nach rund 30[3] Kilometern an der Gemeindegrenze von Joursac und Neussargues-Moissac als linker Nebenfluss in den Alagnon. Auf ihrem Weg durchquert die Allanche die Départements Puy-de-Dôme und Cantal.

Allanche
Daten
Gewässerkennzahl FRK2514000
Lage Frankreich, Region Auvergne-Rhône-Alpes
Flusssystem Loire
Abfluss über Alagnon → Allier → Loire → Atlantischer Ozean
Quelle im Gemeindegebiet von Anzat-le-Luguet
45° 19′ 9″ N, 2° 57′ 4″ O
Quellhöhe ca. 1440 m[1]
Mündung an der Gemeindegrenze von Joursac und Neussargues en Pinatelle in den AlagnonKoordinaten: 45° 8′ 15″ N, 3° 0′ 46″ O
45° 8′ 15″ N, 3° 0′ 46″ O
Mündungshöhe ca. 732 m[2]
Höhenunterschied ca. 708 m
Sohlgefälle ca. 24 ‰
Länge ca. 30 km[3]
Einzugsgebiet ca. 160 km²[3]
Linke Nebenflüsse Mouret

Orte am FlussBearbeiten

TourismusBearbeiten

Die Draisinen-Tour Vélorail du Cézallier verläuft durch das Tal im Unterlauf.

WeblinksBearbeiten

Infos über die Draisinen-Tour

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Quellhöhe gemäß geoportail.gouv.fr
  2. Mündungshöhe gemäß geoportail.gouv.fr
  3. a b c Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen über die Allanche bei SANDRE (französisch), abgerufen am 31. Januar 2012, gerundet auf volle Kilometer.