Hauptmenü öffnen

Adriana Millard Pacheco (* 13. Mai 1927) ist eine ehemalige chilenische Sprinterin, Weitspringerin und Hürdenläuferin.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

1947 gewann sie bei den Leichtathletik-Südamerikameisterschaften in Rio de Janeiro Bronze über 200 m. Bei den Olympischen Spielen 1948 in London schied sie im Vorlauf der 4-mal-100-Meter-Staffel aus.

Im Jahr darauf siegte sie bei den Südamerikameisterschaften 1949 in Lima über 200 m und holte Silber über 100 m und im Weitsprung.

Bei den Panamerikanischen Spielen 1951 in Buenos Aires holte sie Bronze über 200 m sowie Silber mit der chilenischen 4-mal-100-Meter-Stafette und wurde Fünfte über 100 m.

1952 errang sie bei den Südamerikameisterschaften in Buenos Aires Silber über 100 m, 200 m und im Weitsprung sowie Bronze über 80 m Hürden. Bei den Olympischen Spielen in Helsinki schied sie über 200 m im Vorlauf aus und kam im Weitsprung auf den 13. Platz.

Persönliche BestleistungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten