1482
Tízoc
Tízoc wird Herrscher der aztekischen Stadt Tenochtitlán.
Die Aufteilung Burgunds zwischen Frankreich und Habsburg in den Jahren 1477, 1482 und 1493
Im Frieden von Arras
wird Burgund aufgeteilt.
Tōgu-dō
Shōgun Ashikaga Yoshimasa erbaut
Ginkaku-ji als seinen Ruhesitz.
1482 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 930/931 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1474/75
Aztekischer Kalender 2. Haus - Ome Calli (bis Ende Januar/Anfang Februar: 1. Feuerstein - Ce Tecpatl)
Buddhistische Zeitrechnung 2025/26 (südlicher Buddhismus); 2024/25 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 69. (70.) Zyklus

Jahr des Wasser-Tigers 壬寅 (am Beginn des Jahres Metall-Büffel 辛丑)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 844/845 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 860/861
Islamischer Kalender 886/887 (Jahreswechsel 19./20. Februar)
Jüdischer Kalender 5242/43 (13./14. September)
Koptischer Kalender 1198/99
Malayalam-Kalender 657/658
Seleukidische Ära Babylon: 1792/93 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1793/94 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 1520
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1538/39 (Jahreswechsel April)

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

Portugiesische EntdeckungsfahrtenBearbeiten

ReconquistaBearbeiten

  • 28. Februar: Spanische Truppen unter dem Befehl von Rodrigo Ponce de León erobern während der Reconquista die maurische Festung Alhama de Granada im Emirat von Granada. Der Emir von Granada Abu l-Hasan Ali unternimmt wenige Tage später einen Versuch der Rückeroberung. Ein Heer des Herzogs von Medina-Sidonia kommt den Truppen des Marquis von Cádiz zu Hilfe, so dass Abu l-Hasan Ali sich gezwungen sieht, die Rückeroberung aufzugeben. Als König Ferdinand V. an der Spitze eines Heeres in den Konflikt eingreift, verliert die Auseinandersetzung das Merkmal der bisher üblichen Razzien und wird zu einem Krieg Kastiliens gegen das Emirat von Granada.
  • Das erste große Aufeinandertreffen der Gegner ereignet sich im Juni vor Loja, als das spanische Heer, das die Vorbereitungen zur Belagerung der Stadt noch nicht abgeschlossen hat, von der maurischen leichten Kavallerie angegriffen und auf dem Rückzug von weiteren maurischen Truppen aufgerieben wird. König Ferdinand zieht sich mit den Resten seines Heeres nach Córdoba zurück.
  • Während sich Abu l-Hasan Ali noch im Kampf gegen die christlichen Angreifer befindet, lässt sich sein Sohn als Muhammad XII. zum Herrscher des Emirates ausrufen. Während Muhammad XII. in Granada regiert, beherrscht sein Vater Ronda und den westlichen Teil des Emirats.

Herzogtum BurgundBearbeiten

 
Maria von Burgund auf der Jagd, vom Tod verfolgt; Miniatur aus dem Berliner Stundenbuch der Maria von Burgund und Maximilians 1480–82

Weitere Ereignisse im ReichBearbeiten

 
Wappen des Administrators des Erzbistums Mainz

Diether von Isenburg, Erzbischof und Kurfürst von Mainz und damit gleichzeitig Erzkanzler des Heiligen Römischen Reichs, stirbt am 7. Mai. Schon am nächsten Tag wird Adalbert von Sachsen sein Nachfolger. Da er jedoch mit 15 Jahren noch nicht das formelle Alter für eine Bischofsweihe hat, wird er vorläufig nur als Administrator eingesetzt.

 
Erste Seite des Münsinger Vertrags

Durch den Münsinger Vertrag vom 14. Dezember werden die beiden Teile, in die die Grafschaft Württemberg seit dem Nürtinger Vertrag von 1442 zerfallen ist, wiedervereinigt. Die Erbstreitigkeiten zwischen dem Uracher und dem Stuttgarter Teil werden damit nach 40 Jahren beigelegt. Der in Urach residierende Graf Eberhard V. im Bart, übernimmt die Regierung des Landes und verlegt die Residenz nach Stuttgart, die Hauptstadt des anderen Landesteils. Die Erbfolge wird auf den amtierenden Grafen im Stuttgarter Landesteil Eberhard VI. festgelegt. Mit dem Vertrag, der unter Beteiligung von Vertretern der württembergischen Landstände ausgehandelt wird, werden die Unteilbarkeit des Landes und die Primogenitur in Württemberg rechtsverbindlich festgelegt. Der Münsinger Vertrag verhindert die Zersplitterung Württembergs und schafft so eine wichtige Voraussetzung für die Erhebung Württembergs zum Herzogtum im Jahr 1495.

ItalienBearbeiten

AsienBearbeiten

AmerikaBearbeiten

  • Axayacatl, Herrscher über die aztekische Stadt Tenochtitlán, stirbt im Alter von 30 Jahren. Nachfolger wird sein älterer Bruder Tízoc. Der traditionell zur Thronbesteigung zum Zweck der Gefangennahme von Kriegern durchgeführte Kriegszug, ein Angriff auf den nordöstlichen Kleinstaat Mextitlán scheitert aber, was Tízocs Ansehen nachhaltig schädigt.

Wissenschaft und KulturBearbeiten

 
Weltkarte der Cosmographia
  • 1482/1487: Sandro Botticelli fertigt das Gemälde Primavera. Das Bild gehört zu den bekanntesten und am häufigsten reproduzierten Werken der abendländischen Kunst.

ReligionBearbeiten

GeborenBearbeiten

Geburtsdatum gesichertBearbeiten

Genaues Geburtsdatum unbekanntBearbeiten

GestorbenBearbeiten

Todesdatum gesichertBearbeiten

 
Sarkophag Marias von Burgund
 
Grabmal Diethers von Isenburg im Mainzer Dom

Genaues Todesdatum unbekanntBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: 1482 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien