Hauptmenü öffnen

Liste der Bischöfe von Worms

Wikimedia-Liste

Die Liste der Bischöfe von Worms nennt die Bischöfe und Weihbischöfe des Bistums Worms.

Bischofslisten für die Spätantike und Völkerwanderungszeit liegen nicht vor. Die erste sichere Nennung eines Bischofs von Worms erfolgt im Jahr 614. Erst ab dem Ende des ostfränkischen Reichs ist die Überlieferung ohne größere Lücken.[1]

Ab 1792 wurde auch das linksrheinische Gebiet des Bistums und Hochstiftes Worms von französischen Revolutionstruppen besetzt und bis 1801 nach und nach säkularisiert. 1803 hörte es endgültig auf zu bestehen. Der linksrheinische Diözesananteil wurde erst dem französischen Großbistum Mainz, dann den deutschen Bistümern Mainz und Speyer zugeschlagen, während der rechtsrheinische Teil bis 1827 als Vikariat Lampertheim fortbestand und später ebenfalls zum Bistum Mainz bzw. auch teilweise zum Erzbistum Freiburg kam.

Inhaltsverzeichnis

Liste der Bischöfe von WormsBearbeiten

Name von bis
Viktor[2] für 346 in gefälschter Urkunde genannt
Berthulf[1] 614 nachweisbar  
Hl. Amandus[1] 628 genannt  
Chrodoald[1] zweite Hälfte des 7. Jahrhunderts  
Hl. Rupert, wohl Robertiner[3] 717 oder 718
Ermbert[4] 764 oder früher 793
Bernhar[4] vor 799 826
Folkwin[5] 826 nach 830
Samuel von Worms[5] vor 840 856
Gunzo[6] vor 858 875
Adalhelm[6] 875 nach 888
Thietlach[6] vor 891 914
Richowo 914 949
Hanno aus Hessen 950 978
Hildebold 978 998
Franko 998 4. September 999
Erpo 1. Oktober 999 3. Oktober 999
Razo 999 999
Burchard I. 1000 20. August 1025
Azecho 1025 18. Januar 1044
Adalgar 3. Februar 1044 20. Juli 1044
Arnold I. oder Arnulf 1044 1. Mai 1065
Adalbert I. von Rheinfelden 1065 6. August 1070
Adalbert II. 1070 1107
Winther (Gegenbischof) (Saargaugrafen)   1077
Eppo (Gegenbischof) 1090 1105
Konrad (Gegenbischof) 1099 1101
Burchard II. (auch Buggo, Bucco oder Burchard von Ahorn) 1115 6. Dezember 1149
Konrad I. von Steinach 1150 13. April 1171
Konrad II. von Sternberg 1171 18. Januar 1192
Heinrich I. von Maastricht 1192 23. Dezember 1195
Leopold II. von Schönfeld 1196 17. Januar 1217
Heinrich II. von Saarbrücken 1217 12. September 1234
Landolf von Hoheneck 1234 8./11. Juni 1247
Konrad III. von Dürkheim 1247 1247
Richard von Daun 1247 29. November 1257
Raugraf Eberhard I. 1257 23. März 1277
Raugraf Friedrich I. 1277 17. Februar 1283
Simon von Schöneck 1283 22. Oktober 1291
Eberhard II. von Strahlenberg 1291 16. November 1293
Raugraf Emicho I. 1294 24. Juli 1299
Eberwin I. von Kronberg 1299 13. April 1303
Emmerich von Schöneck 1307 10. Februar 1318
Heinrich III. von Daun 1318 8. Juni 1319
Konrad IV. von Schöneck 1319 25. Juni 1329
Gerlach von Erbach (Doppelwahl: Kandidat des Domkapitels) 1329 28. Dezember 1332
Salmann Cleman (Doppelwahl: Kandidat des Papstes) 1329 1359
Dietrich Bayer von Boppard 15. Mai 1359 21. Juni 1365
Johann I. Schadland 1365 1. Juni 1370
Eckard von Dersch 1370 14. Mai 1405
Matthäus von Krakau 1405 5. März 1410
Johann II. von Fleckenstein 1410 18. Mai 1426
Eberhard III. von Stettenberg 29. Mai 1426 6. Juni 1426
Friedrich II. von Domeneck 12. Juni 1426 1. Mai 1445
Ludwig von Ast 1445 1445
Reinhard I. von Sickingen 1445 12. August 1482
Johann III. von Dalberg 1482 28. Juli 1503
Reinhard II. von Rüppurr (auch Rippur) 1503 1524
Heinrich IV., Pfalzgraf bei Rhein 1524 3. Januar 1552
Dietrich II. von Bettendorf 1552 31. Januar 1580
Georg von Schönenberg 22. August 1580 11. August 1595
Philipp I. von Rodenstein 1595 21. März 1604
Philipp II. Kratz von Scharfenstein 4. Mai 1604 7. Juni 1604
Wilhelm von Efferen 1604 7. August 1616
Georg Friedrich von Greiffenclau 1616 6. Juli 1629
Georg Anton von Rodenstein 1629 30. Oktober 1652
Sedisvakanz 1652 1654
Hugo Eberhard Kratz von Scharfenstein 1654 13. März 1663
Johann Philipp I. Graf von Schönborn 1663 12. Februar 1673
Lothar Friedrich von Metternich-Burscheid 1673 3. Juni 1675
Damian Hartard von der Leyen 1675 6. Dezember 1678
Karl Heinrich von Metternich-Winneburg 9. Januar 1679 26. September 1679
Franz Emmerich Kaspar Waldbott von Bassenheim 10. November 1679 11. Juni 1683
Johann Karl Reichsfreiherr von und zu Franckenstein 1683 29. September 1691
Ludwig Anton, Pfalzgraf von Pfalz-Neuburg 1691 4. Mai 1694
Franz Ludwig, Pfalzgraf von Pfalz-Neuburg 1694 18. April 1732
Franz Georg Graf von Schönborn-Buchheim 1732 18. Januar 1756
Johann Friedrich Karl Graf von Ostein 1756 4. Juni 1763
Johann Philipp II. Freiherr von Walderdorff 1763 12. Januar 1768
Emmerich Joseph Freiherr von Breidbach zu Bürresheim 1768 11. Juli 1774
Friedrich Karl Joseph Reichsfreiherr von Erthal 1774 25. Juli 1802
Karl Theodor von Dalberg 1802 1803 († 1817)

Liste der Weihbischöfe von WormsBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Friedhelm Jürgensmeier: Das Bistum Worms von der Römerzeit bis zur Auflösung 1801. Echter Verlag, Würzburg 1997, ISBN 3-429-01876-5.
  • Max Wilberg: Regententabellen-Eine Zusammenstellung der Herrscher von Ländern aller Erdteile bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts. Transpress VEB Verlag für Verkehrswesen, Berlin 1987 (unveränderter fotomechanischer Nachdruck der Auflage Frankfurt/Oder 1906), ISBN 3-344-00094-2.
  • Ernst Friedrich Mooyer: Episcopatus Wormatiensis. In: Verzeichnisse der deutschen Bischöfe seit dem Jahr 800 nach Chr. Geb. Minden 1854, S. 123–124, books.google.de.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Gerold Bönnen: Worms – Stadt und Region im frühen Mittelalter von 600–1000. In: Gerold Bönnen (Hrsg.): Geschichte der Stadt Worms. Konrad Theis, Stuttgart 2005, ISBN 978-3-8062-1679-0, S. 104.
  2. Gerold Bönnen: Worms – Stadt und Region im frühen Mittelalter von 600–1000. In: Gerold Bönnen (Hrsg.): Geschichte der Stadt Worms. Konrad Theis, Stuttgart 2005, ISBN 978-3-8062-1679-0, S. 104 (Fußnote 15).
  3. Gerold Bönnen: Worms – Stadt und Region im frühen Mittelalter von 600–1000. In: Gerold Bönnen (Hrsg.): Geschichte der Stadt Worms. Konrad Theis, Stuttgart 2005, ISBN 978-3-8062-1679-0, S. 104 f.
  4. a b Gerold Bönnen: Worms – Stadt und Region im frühen Mittelalter von 600–1000. In: Gerold Bönnen (Hrsg.): Geschichte der Stadt Worms. Konrad Theis, Stuttgart 2005, ISBN 978-3-8062-1679-0, S. 109.
  5. a b Gerold Bönnen: Worms – Stadt und Region im frühen Mittelalter von 600–1000. In: Gerold Bönnen (Hrsg.): Geschichte der Stadt Worms. Konrad Theis, Stuttgart 2005, ISBN 978-3-8062-1679-0, S. 115.
  6. a b c Gerold Bönnen: Worms – Stadt und Region im frühen Mittelalter von 600–1000. In: Gerold Bönnen (Hrsg.): Geschichte der Stadt Worms. Konrad Theis, Stuttgart 2005, ISBN 978-3-8062-1679-0, S. 117.
  7. Grabinschrift nach Georg Helwich
  8. Webseite zur Grabinschrift