Hauptmenü öffnen
1479
Antonello da Messina
Der Maler
Antonello da Messina stirbt.
Christian I.
König Christian I. von Dänemark gründet die Universität Kopenhagen.
Schlacht auf dem Brodfeld
Das Osmanische Reich erleidet eine Niederlage gegen Ungarn
in der Schlacht auf dem Brodfeld.
1479 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 927/928 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1471/72
Aztekischer Kalender 12. Kaninchen - Matlactli omome Tochtli (bis Ende Januar/Anfang Februar: 11. Haus - Matlactli ozce Calli)
Buddhistische Zeitrechnung 2022/23 (südlicher Buddhismus); 2021/22 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 69. (70.) Zyklus

Jahr des Erde-Schweins 己亥 (am Beginn des Jahres Erde-Hund 戊戌)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 841/842 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 857/858
Islamischer Kalender 883/884 (Jahreswechsel 24./25. März)
Jüdischer Kalender 5239/40 (15./16. September)
Koptischer Kalender 1195/96
Malayalam-Kalender 654/655
Seleukidische Ära Babylon: 1789/90 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1790/91 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 1517
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1535/36 (Jahreswechsel April)

Inhaltsverzeichnis

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

Osmanisches Reich / FlorenzBearbeiten

Ost-, Mittel- und SüdosteuropaBearbeiten

Die Republik Venedig unter dem im Vorjahr neu gewählten Dogen Giovanni Mocenigo schließt am 24. Januar Frieden mit dem Osmanischen Reich unter Sultan Mehmed II. und muss auf die Argolis, Negroponte, Skutari und Lemnos verzichten sowie darüber hinaus jedes Jahr 10.000 Golddukaten Tribut zahlen.

Zu Beginn der Herrschaft von Matthias Corvinus erringen die ungarischen Feldherren Pál Kinizsi und István Báthory am 13. Oktober einen bedeutenden Sieg über die Türken in der Schlacht auf dem Brodfeld. Die Osmanen unter Ali Kodscha werden vernichtend geschlagen. Die Niederlage der Osmanen führt dazu, dass diese für längere Zeit Süd-Ungarn und Siebenbürgen nicht mehr angreifen.

 
Frieden von Olmütz 1479

Mit dem Frieden von Olmütz legen Matthias Corvinus und Wladislaw von Polen den zehn Jahre andauernden Böhmisch-Ungarischen Konflikt bei. Corvinus verzichtet auf weitere Ansprüche in Böhmen, behält aber die böhmischen Nebenländer Mähren, Schlesien, Ober- und Niederlausitz sowie den Titel als König von Böhmen. Die böhmischen Herrschaftsansprüche desjenigen, der als Erster sterben sollte, sollen an den jeweils anderen fallen. Mit dieser Bestimmung wird die staatsrechtliche Einheit der Böhmischen Krone gewahrt, auch wenn es momentan zwei Könige gibt.

Heiliges Römisches ReichBearbeiten

  • 27. Juni: Mit dem Tod von Philipp I., dessen beide Söhne schon vor ihm gestorben sind, stirbt das Geschlecht der Katzenelnbogen in männlicher Linie aus. Die Grafschaft Katzenelnbogen inklusive der gleichnamigen Hauptstadt und der Stadt Darmstadt fällt an Landgraf Heinrich III. von Hessen, der mit Anna von Katzenelnbogen verheiratet ist. Aufgrund dieses Erbes erhält er den Beinamen „der Reiche“. Darmstadt sinkt für einige Zeit von einer bedeutenden Nebenresidenz zum Status einer Provinzstadt hinab.

West- und SüdwesteuropaBearbeiten

Herzog Maximilian I. von Burgund aus dem Hause Habsburg besiegt am 17. August mit seinem Heer die Franzosen unter Philippe de Crèvecœur in der Schlacht bei Guinegate. König Ludwig XI. wollte seinem Reich weiteren burgundischen Besitz einverleiben.

Der am 4. September im kastilischen Toledo unterzeichnete Vertrag von Alcáçovas beendet den kastilischen Erbfolgekrieg zwischen Kastilien und Portugal. Der portugiesische König Alfons V. erklärt seinen Verzicht aller Ansprüche auf den kastilischen Thron, dafür wird die portugiesische Oberhoheit über alle Gewässer und Ländereien südlich von Kap Bojador bekräftigt. Lediglich die Kanarischen Inseln werden Kastilien zugesprochen.

AsienBearbeiten

  • Das vietnamesische Reich Annam greift das benachbarte Lan Xang und schlägt es vernichtend, wobei der Thronfolger von Lan Xang Kone Keo ums Leben kommt. König Sai Tia Kaphut dankt daraufhin zugunsten seines ältesten verbliebenen Sohnes Suvanna Ban Lang ab, der eine Armee um sich sammelt und die Invasoren aus der Hauptstadt Luang Prabang vertreibt.

Urkundliche ErsterwähnungenBearbeiten

Furna wird erstmals urkundlich erwähnt.

Wissenschaft und TechnikBearbeiten

Kultur und GesellschaftBearbeiten

  • 10. Juli: Der Stadtrat von Leipzig beschließt, „zu eren der stadt und allen bürgern zu nutz und frommen“ Stadtpfeifer einzustellen. Die ersten Leipziger Stadtpfeifer sind Hans Nagel und seine zwei Söhne. Sie haben die Musik in den Kirchen mitzugestalten, regelmäßig am Rathaus zu blasen und zu Festlichkeiten aufzuspielen. Die Stadtpfeifer müssen vor Amtsantritt eine Prüfung ablegen und einen Eid leisten.
 
Palazzo Dario
  • Giovanni Dario, Sekretär des Senats der Republik Venedig, gibt bei dem bekannten Architekten Pietro Lombardo den Bau eines Palazzos im Sestiere (Viertel) von Dorsoduro, direkt am Canal Grande am Beginn des Rio delle Torreselle in Auftrag. Der Palazzo Dario wird im Jahr 1487 fertiggestellt. Der Korpus des Gebäudes wird im typischen Stil der italienischen Gotik errichtet, während die Fassade die Renaissance repräsentiert.

GeborenBearbeiten

  • um 1479: Peter Henlein, deutscher Schlosser und angeblich Erfinder der tragbaren Uhr († 1542)

GestorbenBearbeiten

Januar bis JuliBearbeiten

August bis DezemberBearbeiten

Genaues Todesdatum unbekanntBearbeiten

Gestorben um 1479Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: 1479 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien