Évenos

französische Gemeinde

Évenos ist eine französische Gemeinde mit 2423 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Var in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie gehört zum Kanton Ollioules im Arrondissement Toulon.

Évenos
Wappen von Évenos
Évenos (Frankreich)
Évenos
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département (Nr.) Var (83)
Arrondissement Toulon
Kanton Ollioules
Gemeindeverband Sud Sainte Baume
Koordinaten 43° 10′ N, 5° 50′ OKoordinaten: 43° 10′ N, 5° 50′ O
Höhe 78–804 m
Fläche 42,18 km²
Einwohner 2.423 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 57 Einw./km²
Postleitzahl 83330
INSEE-Code
Website http://www.evenos.fr/

Schlossruine von Évenos

GeographieBearbeiten

Die Gemeinde Évenos liegt etwa zehn Kilometer nordwestlich von Toulon. Sie setzt sich aus drei Dörfern zusammen: Sainte Anne d’Evenos, das heutige administrative Zentrum der Gemeinde, das alte Dorf Évenos (provenzalisch Nebre) auf einer Berghöhe und Le Broussan.

GeschichteBearbeiten

Einige Jahrhunderte vor unserer Zeitrechnung wurde die Region von Kelto-Ligurischen Stämmen bewohnt, die viele Spuren in den Schluchten des Destel hinterlassen haben. In dieser Schlucht lag die Ortschaft Saint Estève, in der sich eine große Kapelle mit drei Apsiden und eine von den Templern betriebene Leprastation befand. Schon die Römer bauten auf den Resten eines griechischen Turms ein Oppidum.

Ludwig IX. von Frankreich, der heilige Ludwig, verweilte hier auf der Rückkehr von einem Kreuzzug. Die Sarazenen zerstörten mehrmals das Dorf. Die Einwohner, die den aktuellen Standort Évenos bewohnten, begannen im zehnten Jahrhundert das Dorf mit einer mittelalterlichen Burg zu bewehren.

Rund um diese Burg gibt es einen zweiten Festungswall, der heute teilweise zerstört ist. Nur der Gehweg, der „chemin de ronde“ ist noch erhalten. Eine Kirche ist Teil der Burgfeste, sie war befestigt, man erreicht die Verteidigungs-Plattform über eine Treppe, die vom „chemin de ronde“ herunterführt. Sie wurde im achtzehnten Jahrhundert wieder aufgebaut und bekam ein Dach und einen kleinen Glockenturm.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Die romanische Pfarrkirche Saint-Martin im alten Dorf Évenos wurde im 11. Jahrhundert errichtet.[1]
  • Die Burg (die heute im Privatbesitz ist) Sie ist von den Gorges d’Ollioules sichtbar und wurde 2016 grundlegend erneuert.
  • In der Schlucht von Ollioules (Gorges d’Ollioules), dem Destel-Tal (Vallon de Destel), bei den Sandsteinfelsen Grès de Sainte Anne und in der Höhle von Croupatier kann die wilde Seite der provenzalischen Natur erlebt werden.
  • Das Fort Pipaudon, das heute der Gemeinde St.Anne d’Evenos gehört.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Inzwischen archivierte Seite von http://www.le-var-en-provence.com/evenos/index.html (Memento vom 13. September 2013 im Internet Archive), abgerufen 5. Januar 2016. Auch eine Schrifttafel am Eingang der Kirche gibt das 11. Jahrhundert als Errichtungszeit an.

WeblinksBearbeiten

Commons: Évenos – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien