Álex Remiro

spanischer Fußballspieler

Alejandro „Álex“ Remiro Gargallo (* 24. März 1995 in Cascante) ist ein spanischer Fußballtorwart.

Álex Remiro
Alex Remiro.jpg
Álex Remiro (2015)
Personalia
Name Alejandro Remiro Gargallo
Geburtstag 24. März 1995
Geburtsort CascanteSpanien
Größe 192 cm
Position Torwart
Junioren
Jahre Station
0000–2013 Athletic Bilbao
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2012–2014 CD Baskonia 28 (0)
2014–2016 Athletic Bilbao B 50 (0)
2015–2019 Athletic Bilbao 0 (0)
2016–2017 → UD Levante (Leihe) 4 (0)
2017–2018 → SD Huesca (Leihe) 41 (0)
2019– Real Sociedad 20 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2013–2014 Spanien U-19 5 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 4. Juni 2020

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Remiro begann seine Karriere bei Athletic Bilbao. In der Saison 2012/13 spielte er erstmals für das Farmteam CD Baskonia in der Tercera División. Im September 2014 debütierte er für die B-Mannschaft in der Segunda División B. Mit Bilbao B konnte er 2014/15 in die Segunda División aufsteigen. Im März 2015 stand Remiro zudem erstmals in der Primera División im Kader Bilbaos, blieb jedoch ohne Einsatz.

Sein Debüt in der Segunda División für Bilbao gab Remiro am ersten Spieltag der Saison 2015/16 gegen den FC Girona. Mit Bilbao B musste er nach nur einer Saison wieder in die Segunda División B absteigen.

Im Juli 2016 wurde er an den Zweitligisten UD Levante verliehen.[1] Im Januar 2017 wurde er von Bilbao zurückbeordert.[2]

Im Juli 2017 wurde er erneut verliehen, diesmal an den Zweitligisten SD Huesca.[3]

NationalmannschaftBearbeiten

Remiro spielte zwischen 2013 und 2014 für die spanische U-19-Auswahl. Im Oktober 2015 stand er erstmals im Kader des spanischen U-21-Teams.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Alex Remiro's transfer athletic-club.eus, am 1. Juli 2016, abgerufen am 22. Juli 2016
  2. Recuperación de Alex Remiro athletic-club.eus, am 30. Januar 2017, abgerufen am 31. Oktober 2017
  3. Álex Remiro llega a la SD Huesca sdhuesca.es, am 21. Juli 2017, abgerufen am 31. Oktober 2017