Wikipedia:Qualitätssicherung Naturwissenschaften

Abkürzung: WP:QSN

Naturwissenschaftliche Redaktionen und Projekte in der Wikipedia

Biologie · Chemie · Informatik · Medizin · Naturwissenschaften · Physik

Qualitätssicherung Naturwissenschaften – übergreifende Themen

Unter dieser Überschrift sollten die Artikel vorgestellt werden, die im Rahmen der QS für verschiedene naturwissenschaftliche Redaktionen von Interesse sind und einer Zusammenarbeit bedürfen. Alle naturwissenschaftlichen Redaktionen haben die Seite in die jeweiligen QS der Redaktionen eingebunden bzw. beobachten sie. Ziel ist die Vereinfachung der redaktionsübergreifenden Zusammenarbeit.

Bitte hier eingetragene Artikel mit der {{QS-NaWi}} versehen.

Auf dieser Seite werden Abschnitte ab Überschriftebene 2 automatisch archiviert, die seit 3 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=--~~~~}} versehen sind. Die Archivübersicht befindet sich unter Wikipedia:Qualitätssicherung Naturwissenschaften/Archiv.


Der Artikel wurde anscheinend von https://en.wikipedia.org/wiki/Local_Void übernommen und annähernd "Wort für Wort" übersetzt. Das hat zur Folge, dass der Duktus hier und da "ungewöhnlich" klingt und dass eventuell einzelne Fachtermini nicht den korrekten deutschen Begrifflichkeiten enstprechen.

Ich habe versucht, den Text zu optimieren, soweit das ohne detaillierte Fachkenntnis möglich ist. Da ist aber noch mehr drin. ;) Und ich vermute auch, dass einige Sachen fachlich falsch sind. Beispielsweise steht im deutschen Artikel "Je größer und leerer die Leere ist, desto größer ist die Schwerkraft", im englischen hingegen "The bigger and emptier the void, the weaker its gravity". Mal abgesehen von der Stilblüte der "leereren Leere" ;) widersprechen sich die beiden Artikel an dieser Stelle. Da ich nicht in der Materie bin, weiß ich nicht, welches von beiden richtig ist und habe es daher nicht geändert.

Da müsste also vielleicht mal ein Fachmann ran.

--Mikey Cologne (Diskussion) 16:18, 18. Sep. 2020 (CEST)

Nachimport ist beantragt. --Ameisenigel (Diskussion) 18:16, 18. Sep. 2020 (CEST)


Hier lesen wohl kaum Astronomen mit. Allenfalls wärst du z.B. unter Portal Diskussion:Astronomie/Mitarbeiten erfolgreicher. --Leyo 12:15, 14. Okt. 2020 (CEST)
Ok, danke für den Hinweis. Das Portal kannte ich bisher nicht, daher schien mir "Qualitätssicherung Naturwissenschaften" nicht die falscheste Anlaufstelle. ;)
--Mikey Cologne (Diskussion) 12:50, 14. Okt. 2020 (CEST)
Hm, auch dort gibt's keine Antwort … @Masegand: Kannst du vielleicht helfen? --Leyo 16:15, 4. Nov. 2020 (CET)
1 Fehler habe ich gefunden, aber hier in Filamente und Voids ist denglisch Voids statt Leere verwendet worden.--Masegand (Diskussion) 16:35, 4. Nov. 2020 (CET)
Der Rest passt? @Allander, Zulu55, Herbert Bader, Sanandros, Farin12: Ihr seid die Hauptautoren jenes Artikels. Mögt ihr auch zum Begriff äussern? --Leyo 10:56, 6. Nov. 2020 (CET)
Also zunächst mal: Warum bin ich Hauptautor? Dann ist mir der Satzt aufgefallen wo es heisst: "Mehrere Autoren haben gezeigt, dass das lokale Universum in einem Radius von bis zu 300 MPc von der Milchstrasse um 15–50 % weniger dicht ist als die umliegenden Gebiete. Dies wird als Lokale Leere oder Lokales Loch bezeichnet.[6][7] In einigen Medienberichten wurde diese auch als KBC-Void bezeichnet, obwohl dieser Name in anderen Publikationen nicht verwendet wurde" Das scheint nicht die gleiche Lokale Leere zu sein und sollte in einen eigenen Artikel geschrieben werden. Bitte weiter Anpingen, wenn ihr relativ schnelle Reaktionen haben wollt.--Sanandros (Diskussion) 17:47, 6. Nov. 2020 (CET)
Soweit für mich einsichtig: passt (jetzt). „Leere“ statt „Void“? Ich beobachte, dass sich „Void“ in Literatur und Medien schon sehr manifestiert hat. Einer Germanisierung dieses Begriffes werde ich aber sicher nicht im Wege stehen. Der Begriff „Lokale Leere“ sollte erst nach dieser Klärung diskutiert werden. Gruß, --Herbert Bader (Diskussion) 20:35, 6. Nov. 2020 (CET)
FerdiBf hat auf der Artikeldiskussionsseite eine ähnliche Bemerkung hinterlassen. --Leyo 22:47, 13. Apr. 2021 (CEST)

GrößenBearbeiten

Es gibt folgende Artikel, die sich mit „Größen“ beschäftigen:

Nun gibt es "Größen", die formal gleich behandelt werden wie die physikalischen Größen, aber mit Physik herzlich wenig zu tun haben. Trotzdem kann man sie mit einem Formelzeichen ansprechen, sie besitzen eine Einheit und man gibt den Wert dieser Größen als Vielfache der Einheit an. Beispiele wären Datenmenge (gemessen in byte), das Mostgewicht (in °Oe), Länge einer Erbgutsequenz (in bp), die Schriftgröße (in p), usw. Wenn man nun auf den allgemeinen Umgang mit Größen eingehen will, beschreibt der Artikel physikalische Größe am besten und umfangreichsten, was man alles beachten muss. Vieles davon ist aber nicht auf die Physik beschränkt, so dass ein Link auf physikalische Größen unangebracht oder irreführend erscheint. Auswege aus der gegenwärtigen Situation wären: 1) Verschiebung des Artikels physikalische Größe auf ein Lemma ohne Physik-Bezug. 2) Schaffung eines Arikels Größe (irgendein Klammerzusatz), in dem die fachübergreifenden Charakteristika von Größen beschrieben wird 3) ... eine dritte Möglichkeit fällt mir nicht ein, aber vielleicht hat ja jemand anderes eine schlaue Idee. Meinungen? (PS: Zu dieser Frage haben mich Diskussionen geführt, die ich mit Benutzer:Saure an zwei Orten geführt habe bzw. führe, nämlich hier und hier. --Pyrrhocorax (Diskussion) 12:18, 3. Jun. 2021 (CEST)

Ich verstehe nicht, warum Mostgewicht und Schriftgröße keine physikalischen Größen sind. -- Pemu (Diskussion) 00:19, 4. Jun. 2021 (CEST)
Das wollte ich gar nicht behaupten. Aber es sind Größen, die aus Wissensgebieten stammen (Önologie bzw. Typografie) stammen, die man nicht unbedingt mit "Physik" in Verbindung bringt. (Ich bin selbst Physiker und für mich ist die Physik diejenige Wissenschaft, die sich mit messbaren Größen beschäftigt - unabhängig von deren Anwendungsgebiet. Das sehen aber bei weitem nicht alle Menschen so). --Pyrrhocorax (Diskussion) 08:04, 4. Jun. 2021 (CEST)
Ok, das würde ich eher als Größe üblich in der physikalischen Praxis bezeichnen. Vielleicht wäre aber für das andere das Wort physische Größe passender. Wobei ich dann vom Gefühl her auch die Länge einer Erbgutsequenz darunter fassen würde.
Ist eigentlich das Mol eine physikalische Größe? -- Pemu (Diskussion) 22:55, 4. Jun. 2021 (CEST)
Das Mol ist sogar eine Basiseinheit. --FerdiBf (Diskussion) 11:42, 6. Jun. 2021 (CEST)
Eine weitere Möglichkeit wäre die Schaffung eine Listenseite. Ein paar einleitende Sätze wie "reelle Zahl zusammen mit einer Einheit", welche Rechenoperationen darf man ausführen, worauf ist zu achten, usw. und dann eine Liste mit Spalten Symbol, Name, Anwendungsgebiet, Messung bzw. Definition. Die Kategorie "Kategorie:Größe nach Fachgebiet" ist leider sehr zerfranst und man würde °Oe nicht finden. Es steht in der Unterkategorie "Kategorie:Messgröße (Lebensmitteltechnologie)", d.h. man müsste schon wissen, worum es sich handelt. Daher halte ich eine alphabetische Listenseite für eine mögliche Lösung.--FerdiBf (Diskussion) 11:42, 6. Jun. 2021 (CEST)
"physische Größe" ist irgendwie unpassend. Schließlich ist die Größe selbst nicht körperlich, sondern höchtens ein Attribut eines Körpers. Und nein, eine (physikalische) Größe ist auch keine Zahl mit einer Einheit, diese Kombination ist lediglich die Darstellung einer Größe. Die Größe selbst (das Ding an sich) ist eine Eigenschaft eines Objekts einer Betrachtung, die durch ein Maß beschreibbar ist. Ein "Maß" ist dabei eine Abbildung des Zustands des Objekts auf die reellen Zahlen.--91.55.94.124 15:09, 25. Sep. 2021 (CEST)
Wir müssen doch klar unterscheiden zwischen der Größe einerseits und der Maßeinheit, mit der wir das Ausmaß der Größe darstellen können, andererseits. Etwas hinderlich ist die Mehrdeutigkeit unseres Wortes "Größe". Denn einerseits steht es für das Ausmaß (z. B. 2,5 m), andererseits für die Erscheinung, unabhängig von seinem Ausmaß (z. B. Länge einer Strecke). Oder habe ich mich dabei vertütert? --Brudersohn (Diskussion) 21:23, 25. Sep. 2021 (CEST)

Den vorliegenden Artikel musste ich mit einem Baustein vom Typ "Mangelnde Allgemeinverständlichkeit" versehen: Eine kurze, verständliche Hinführung zur Thematik, also darüber, was der Algorithmus macht, welche Schritte demselben zugrundeliegen, wie der Anwender die Basislinienkorrektur nutzen kann, fehlt. Gruß --A.Abdel-Rahim (Diskussion) 17:35, 24. Jul. 2022 (CEST)

Ist das Lemma überhaupt korrekt bzw. ausreichend etabliert? --Leyo 17:11, 17. Aug. 2022 (CEST)
Eine Anleitung würde gegen WP:WWNI#9 verstoßen, aber wenn hier bereits die Relevanz bezweifelt wird, dann macht es kein Sinn hier weiterzuarbeiten. Außerdem ein Cross-Posting von Wikipedia:Unverständliche Artikel#Statistics-sensitive Non-linear Iterative Peak-clipping und nochmals Diskussion:Statistics-sensitive Non-linear Iterative Peak-clipping#Artikel ist nicht allgemeinverständlich. Ich finde das mehr als übertrieben. --Matthias 10:45, 18. Aug. 2022 (CEST)

Allenfalls wäre eine Verschiebung auf Statistics-sensitive Non-linear Iterative Peak-Clipping oder Statistics-Sensitive Non-Linear Iterative Peak-Clipping sinnvoll. --Leyo 00:36, 15. Nov. 2022 (CET)

Kann jemand den Fehler in der Grafik nach dieser Anmerkung bestätigen?--Mabschaaf 14:36, 13. Aug. 2022 (CEST)

Da fehlt offensichtlich ein Minus in der Grafik (denn es ist  ). --Blaues-Monsterle (Diskussion) 16:34, 13. Aug. 2022 (CEST)
Ich sehe noch ein Minus, das fehlt: in der Exponentialfunktion (mit nur dem eine Minus wäre der Graph nur an der x-Achse gespiegelt. Und eben richtig, also wie im Diagramm gezeichnet, steht es im Text. Inhaltlich kenne ich mich mit dem Thema übrigens so gar nicht aus.).--M.J. (Diskussion) 16:47, 13. Aug. 2022 (CEST)
Stimmt, das wäre mir nicht auf den ersten Blick aufgefallen, aber das ist inkonsistent zum Text. --Blaues-Monsterle (Diskussion) 10:11, 14. Aug. 2022 (CEST)
@M.J., Blaues-Monsterle: Kann die Grafik durch Datei:Current density versus potential according to butler volmer equation.svg ersetzt werden? --Leyo 23:43, 25. Okt. 2022 (CEST)
Soweit ich das sehe, passt das Bild einigermaßen. Nur einigermaßen, weil die Vorzeichen von den Summanden im Text dann anders sind als im Bild. Wenn es ganz genau sein soll, müsste im unteren Bildteil der Logarithmus vom Betrag der Stromdichte stehen. --M.J. (Diskussion) 18:56, 26. Okt. 2022 (CEST)

Lemma Kapillarität uneindeutigBearbeiten

"Kapillarität" bzw. "capillarity" wird in der Öffentlichkeit in der Regel mit dem Kapillareffekt assoziiert, also der Bewegung von Flüssigkeitssäulen und Menisken. Gleichzeitig ist Kapillarität ein Konzept aus der Grenzflächenphysik, dass die Hydraulik und Mechanik deformierbarer Grenzflächen zwischen zwei fluiden Phasen umfasst (Definition nach de Gennes et al.).

Im Sinne "Bewegung von Flüssigkeiten in Kapillaren" kann man das Lemma "Kapillarität" m. E. sinnvollerweise durch das Lemma "Kapillareffekt" oder "Kapillarität (Kapillareffekt)" ersetzen und inhaltlich ausbauen Richtung laminare Strömung, Lucas-Washburn-Gleichung und Imbibibition (invasion percolation u. ä.).

Kapillarität im grenzflächenphysikalischen Sinne würde unter anderem Kapillarkäfte (Kräfte zwischen Körpern, die durch eine Flüssigkeitsbrücke verbunden sind), Kapillarwellen, Kelvin-Gleichung, Laplace-Gleichung, Thermokapillarität und Marangoni-Effekt, Solutokapillarität, Koaleszenz von Tropfen, Elektrokapillarität etc. umfassen, also Modelle und Phänomene, für die die Anwesenheit einer Kapillare allenfalls optional ist.

Ich habe sehr stark das Gefühl, dass beide oben beschriebenen Bedeutungen von Kapillarität aus didaktischen Gründen nicht in einen Artikel gepackt werden sollten, da diesem dann die Einheitlichkeit fehlt. Wo man hier "Kapillarkondensation" verortet, wäre auch zu diskutieren - in der englischsprachigen Wikipedia gibt es einen ausführlichen eigenen Artikel dazu, was wahrscheinlich auch hier am sinnvollsten wäre (aber Arbeit macht).

Siehe auch: Diskussion:Kapillarität#Kapillarität vs. Kapillareffekt

Ich würde mich über Meinungen und Vorschläge hierzu freuen.

Viele Grüße, Espresso robusta --Espresso robusta (Diskussion) 17:31, 4. Nov. 2022 (CET)

Ergänzung: Elastokapillarität (José Bico, Étienne Reyssat and Benoît Roman: "Elastocapillarity: When Surface Tension Deforms Elastic Solids", Annual Review of Fluid Mechanics Vol. 50, 2018, S. 629; DOI 10.1146/annurev-fluid-122316-050130) fällt m. E. auch in den Bereich Kapillarität im Sinne des grenzflächenphysikalischen Konzepts.
--Espresso robusta (Diskussion) 17:28, 6. Nov. 2022 (CET)