Hauptmenü öffnen
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres sollte auf der Diskussionsseite angegeben sein. Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
We Belong Together
Mariah Carey
Veröffentlichung 29. März 2005
Länge 3:21
Genre(s) R&B
Text Mariah Carey, Jermaine Dupri, Manuel Seal, Johntá Austin, Kenneth Edmonds, Darnell Bristol, Bobby Womack, Patrick Moten, Sandra Sully
Verlag(e) Island
Album The Emancipation of Mimi

We Belong Together ist ein Song von Mariah Carey, der für ihr zehntes Studioalbum The Emancipation of Mimi aus dem Jahre 2005 aufgenommen wurde und am 29. März 2005 als zweite Single des Albums veröffentlicht wurde. Der Song wurde geschrieben und produziert von Carey, Jermaine Dupri, Manuel Seal und Johntá Austin und ist vom R&B und Soul der 1980er Jahre inspiriert. Das Billboard Magazin zeichnete das Lied als erfolgreichstes des Jahrzehnts aus, basierend auf Verkäufen, Radioeinsätzen und Downloads.[1]

Nach einer Karrierepause von den Jahren 2001 und 2005 hatte Carey weltweiten Erfolg mit ihrer Single We Belong Together, die die Spitze in Australien und den USA (für 14 Wochen) erreichte. In den USA brach der Song viele Airplay-Rekorde und bekam viele gute Kritiken. Durch den Song gewann Carey auch verschiedene Auszeichnungen Grammy Awards im Jahre 2006.[2] Das Billboard listet We Belong Together auf den elften Platz der erfolgreichsten Songs aller Zeiten.(Stand 2015)[3]

Inhaltsverzeichnis

Hintergrund und EntstehungBearbeiten

We Belong Together sollte ursprünglich nicht für The Emancipation of Mimi produziert werden.[4] Nach einer Karrierepause begann Carey 2004 mit den Arbeiten an ihrem Album. Im November des Jahres war das Album fertig, doch Carey wollte noch mehr Songs für dieses Album produzieren.[4] L. A. Reid, der Chef von Island Records, engagierte Carey zu Studioaufnahmen mit dem Produzenten Jermaine Dupri. Mariah Carey flog für zwei Tage zu Dupris Studio nach Atlanta, sie komponierten und produzierten zwei Songs für The Emancipation of Mimi (Shake It Off und Get Your Number), dann flog sie zurück nach New York City; zu dieser Zeit war We Belong Together noch nicht geschrieben. Reid war von den neuen Songs beeindruckt und entschied, dass Carey zurück nach Atlanta fliegen sollte um noch mehr Songs zu produzieren.[4]

In zwei Tagen produzierten Carey, Dupri, Seal und Austin die erste Single von We Belong Together: It’s like That. Die Produzenten diskutierten lange über die Melodie des Songs und begannen schließlich mit der Arbeit.

Musik und StrukturBearbeiten

We Belong Together ist eine Pop-Ballade mit Einflüssen von Hip Hop, R&B und Soul. Der Song enthält Spuren von einem Roland TR-808-stilisierten Bass Drum und Hi-Hat, welche oft in der Hip-Hop-Musik benutzt werden.[5]

Carey benutzte für manchen Stellen einen Rap-Gesangsstil für den sie die meisten Kritiken bekam.[6] Jennifer Vineyard kommentierte das Careys Rap-Gesang den Song noch mehr Power gebe.[4] Der Song hat Ähnlichkeiten mit Boby Womacks 1980er-Retro-Soul-Song If You Think You’re Lonely Now von 1981 und The Deele’s Two Occasions (von 1987 mit Babyface).[7] Im zweiten Vers von We Belong Together singt Carey: „Bobby Womack’s on the radio / Singing to me, 'If you think you’re lonely now'.“ Dann singt sie weiter: „So I turn the dial, tryin’ to catch a break / And then I hear Babyface / ‘I only think of you…’.“[8]

We Belong Together enthält ein sehr einfaches musikalisches Arrangement: Es spielt auf dem C-Schlüssel und ist komponiert in Viertelnoten. Ähnlich wie der Song spannt sich Careys Stimme von G3 to A5. Carey beendet den Song mit einem Gesang von C5.[9] Es folgt der Haupt Vers-Chorus Form und ist in drei Abteilungen gegliedert, so dass es auf den Zuhörer emotional wirkt.[10]

Remixe und andere VersionenBearbeiten

Mariah Carey nahm oft von ihren erfolgreichen Songs Remix-Versionen auf, manche von denen wurden sogar erfolgreicher als der Original-Song. Für We Belong Together nahm sie einen DJ Clue Remix auf, welches von DJ Clue und den Rappern Jadakiss und Styles P produziert wurde und denter Rauhofer Reconstruction Mix/Atlantic Soul Vocal Mix. Die Remixe sind alle sehr verschieden voneinander und enthalten mehr Elemente der Hip Hop-Musik. Der Atlantic Soul Vocal Mix erstellte zum Beispiel eine synthetische Basslinie, eine Piano- und Gitarrenzeile und Hi-Hats, die dem Lied mehr Tempo geben mit einem schnellen Beat.[11]

Beide Remix-Versionen wurden als Download im Mai 2005 veröffentlicht und waren erfolgreich: Der Atlantic Soul Mix erreichte Platz 1 in den U.S. Dance-Charts und die DJ Clue Version erreichte Platz 5 in den Hot Digital Songs- Charts.

MusikvideoBearbeiten

Die Regie zum Musikvideo führte Brett Ratner, das Musikvideo wurde in Los Angeles aufgenommen.[12] Es ist die Fortsetzung zum Musikvideo von It’s like That, der ersten Single von The Emancipation of Mimi.[13] Das Musikvideo beginnt mit dem Ende des It’s like That Video, der Protagonist ist auf einer Party, wo einer der Gäste sich als Lover von Carey ausgibt (gespielt von Wentworth Miller). Das Video zu We Belong Together beginnt am darauffolgenden Morgen, als der Protagonist Carey an ihren Freund erinnert, da sie sich auf eine Beziehung vorbereitet hat. Als sie spazieren geht, beobachtet der Protagonist Carey zusammen mit ihrem jetzigen Freund (gespielt von Eric Roberts).[14] In der Hochzeitsszene trägt Carey jenes Hochzeitskleid von Designerin Vera Wang, welches sie im wirklichen Leben 1993 während der Hochzeitsfeierlichkeiten mit Tommy Mottola anhatte.[15][16]

Das Video erreichte Platz 1 in sämtlichen Video-Charts, wie auf BETs 106 & Park, MTVs TRL (wo es 50 Tage auf Platz 1 war),[17] MuchMusic's Countdown und VH1s VH1 Top 20 Video Countdown. VH1 Platzierte den Video auf Platz 1 der besten Videos 2005.[18] Am 25. Juli 2005 wurde es Launchcasts meistgesehener Video des Jahres 2005 mit 7.5 Millionen Zuschauern und Aufrufe.[19] Das Video war nominiert in den Kategorien Best R&B Video und Best Female Video für den MTV Video Music Award 2005.[20]

Kritiken und kommerzieller ErfolgBearbeiten

Nachdem Fans und Kritiker nach Careys Künstlerpause bereits über ein Ende ihrer Karriere mutmaßten, stieg We Belong Together zu einer der erfolgreichsten Pop Singles aller Zeiten auf[21][22] und wurde somit zu Careys kommerziell erfolgreichstem Song.

KritikenBearbeiten

Nicht wie Careys andere erfolgreiche Songs bekam We Belong Together sämtliche gute Kritiken, Rolling Stone sagt „Der Song ist eine ‚innovative‘ Mariah Carey die besser ist als je zuvor“[23] Andere Kritiken bekam der Song wegen Careys Gesangs-Still. Kelefa Sanneh von den New York Times, sagt der Rap-Gesang nimmt die wunderschöne Seite des Songs weg.[7] Der Billboard Magazin und Johnny Loftus von Metrotimes beschreiben den Song als „perfekt,“ „klasse,“ und „modern“[10][24] while Pitchfork Media gave it four stars and a half.[25]

Billboard platzierte We Belong Together auf Platz 9 in den Billboard Hot 100 All-Time Top Songs[3] und Platz 2 in den Billboard Hot 100 R&B/Hip-Hop Songs.[26] Blender platzierte es auf 15 der 100 besten Songs 2005.[27] Slant Magazine platzierte es auf Platz 2 der besten songs von 2005.[23]

Weil der Song von Fans und Kritikern gute Kritiken bekam, bekam We Belong Together auch gute Kritiken von Helen Duong von UKMusic, welche den Song als „zärtlich“[28] beschreibt und Kritiken von Virgin.net, die den Song als langweilig, kitschig und uninspiriert beschreiben.[29]

Kommerzieller ErfolgBearbeiten

Zwischen ihrer Karrierepause von 2001 bis 2004 sank Careys Popularität, weswegen viele ihrer Fans und Kritiker schon das Ende ihrer Karriere befürchteten.[30] Nach der Veröffentlichung der Single in den USA am 26. März 2005 wurde We Belong Together der größte Erfolg in Careys Karriere und für ihr Plattenlabel.[31] Der Song verbrachte 2005 14 Wochen an der Spitze der Billboard Hot 100 — nach den Debüt auf Platz 81 — und auf den Hot R&B/Hip-Hop Songs Charts. Dann wurde der Erfolg noch größer: Der Song erreichte Platz 1 in den Billboard Hot 100, Billboard Hot 100 Airplay, Hot R&B/Hip-Hop Songs, Hot R&B/Hip-Hop Airplay, Pop 100 Airplay, Top 40 Mainstream, Rhythmic Airplay Chart, Hot Dance Club Songs und den Hot Ringtones Charts. Eine Woche Später wurde er der erste Song der alle US-Charts anführte.[32][33] We Belong Together brach sämtliche Airplay Rekorde in den USA.[34] Bis heute wurde We Belong Together alleine in den USA über 8 Millionen Mal im Radio gespielt.[35] Er wurde zweimal mit Platin von der RIAA ausgezeichnet.[36] In den Billboard Hot 100 Year-end Chart von 2005 erreichte der Song als erster in Careys Karriere die Spitzenposition.[37][38] Der Song wurde vom Billboard Magazin als erfolgreichster Song der 2000er ausgezeichnet.[1]

We Belong Together war auch weltweit ein großer Erfolg, er debütierte in den Australischen Charts auf Platz 1, wo er zwei Wochen lang blieb[39] und erreichte in Neuseeland für drei Wochen Platz 2.[40] Die stärkste Promotion erhielt der Song in Großbritannien, wo er auf Platz 2 hinter 2pacs Ghetto Gospel debütierte. In ganz Europa war der Song ein Erfolg. Er erreichte die Top Five in Spanien, Irland, Niederlande, Dänemark und Schweiz, die Top Ten in Norwegen und die Top Twenty in Frankreich, Belgien, Schweden, Italien und Deutschland. In den Australischen ARIA Top 100 Singles end of the year chart of 2005, erreichte We Belong Together Platz 17[41] und Platz 10 in den Urban singles end of the year chart.[42] Er wurde in Australien zweimal mit Platin ausgezeichnet[43] und erhielt in Neuseeland ebenfalls Platin.[44]

AuszeichnungenBearbeiten

 
Mariah Carey singt We Belong Together auf ihrer The Adventures of Mimi Tour in Miami am 7. August 2006.

2005

2006

  • Grammy Awards[45][46]
    • Best R&B Song
    • Best Female R&B Vocal Performance
  • ASCAP Awards[47]
    • Song of the Year (tied with Boulevard of Broken Dreams by Green Day).
  • BMI Urban Awards[45]
    • Song of the Year.
    • Most Performed Song.
    • Number-one Billboard song.
  • WPGC Music Awards
    • Best Slow Song.
    • Best Song.
  • GrooveVolt Music & Fashion Awards[48]
    • Song of the Year.
    • Best Pop Female Song Performance.
    • Best R&B/Soul Female Song Performance.
  • Soul Train Music Awards[45]
    • Soul Train Music Award for Best R&B/Soul Single, Female|Best R&B/Soul Single, Female.

PersonalBearbeiten

  • Haupt- und Hintergrundgesang — Mariah Carey
  • Keyboard — Loris Holland
  • Drums — Charles Draiton
  • Engineers — Brian Garten, John Moresco IV
  • Assistent Engineer — Tadd Mingo
  • Audio Mix — Phil Tan
  • Mastered von Herb Powers

ChartsBearbeiten

Chart (2005) Peak
position
Austrian Singles Chart[49] 31
German Singles Chart[50] 11
Swiss Singles Chart[51] 4
UK Singles Chart[52] 2
U.S. Billboard Hot 100[53] 1

Jahrzehnt-ChartsBearbeiten

Jahrzehnt (2000er) Position
Billboard Hot 100 1

Verkäufe und AuszeichnungenBearbeiten

Land Verkäufe Auszeichnung
Australien 150,000+ 2× Platin[54]
Neuseeland 15,000+ Platin
Vereinigte Staaten 2,000,000+ 2× Platin[55]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b yahoo.com (Memento vom 15. Dezember 2009 im Internet Archive)
  2. Grammy Winners Search: We Belong Together. In: The Grammys. Archiviert vom Original am 11. Januar 2009. Abgerufen am 16. Februar 2005.
  3. a b Billboard. In: Billboard Hot 100 Chart 50th Anniversary – All-Time Top Songs. Archiviert vom Original am 13. September 2008. Abgerufen am 11. September 2008.
  4. a b c d MTV. In: Road To The Grammys: The Story Behind Mariah Carey’s We Belong Together. Abgerufen am 30. Januar 2006.
  5. Vibe.com. In: Mariah Carey – The Emancipation of Mimi (Island): Vibe.com. Archiviert vom Original am 22. März 2008. Abgerufen am 24. April 2005.
  6. Jim Farber: More like a screaming ‘Mimi’ (Memento vom 13. April 2005 im Internet Archive). New York Daily News. April 12, 2005. Retrieved March 10, 2006.
  7. a b The Summer Buzz: Cicadas and Mariah Carey. In: New York Times. Abgerufen am 5. November 2005.
  8. Die Zeile „If you think you’re lonely now“ ist vom gleichnamigen Song I only think of you von den Chorus von „Two Occasions.“ Im Remix singt sie „I only think of you / On two occasions / That’s day and night…“
  9. Music Notes. In: We Belong Together. Abgerufen am 4. Februar 2006.
  10. a b Metrotimes. In: Radio fever- Sussing out a summer jam for ’05. Abgerufen am 5. November 2005.
  11. Explodingplastic. In: Mariah Carey – „We Belong Together“ (Atlantic Soul Mix – Craig C.). Archiviert vom Original am 8. August 2007. Abgerufen am 11. Mai 2006.
  12. Quick news. In: The Mariah Carey Archives. Abgerufen am 9. Juli 2005.@1@2Vorlage:Toter Link/mcarchives.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  13. Ratner Films Two Music Videos. In: The Mariah Carey Archives. Archiviert vom Original am 24. April 2008. Abgerufen am 14. September 2006.
  14. 25 Greatest Video Cameos: No. 11. In: The Mariah Carey Archives. Archiviert vom Original am 16. Oktober 2007. Abgerufen am 14. September 2006.
  15. 25 Greatest Video Cameos: No. 11 – PopEater Music Blog. In: PopEater. Archiviert vom Original am 14. Oktober 2007.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/music.aol.com Abgerufen im July 2007.
  16. Mariah on Access Hollywood. In: The Mariah Carey Archives. Abgerufen am 12. Februar 2005.@1@2Vorlage:Toter Link/mcarchives.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  17. We Belong Together retires at #1 on TRL. In: The Mariah Carey Archives. Abgerufen am 9. Juli 2005.@1@2Vorlage:Toter Link/mcarchives.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  18. Shows: Top 40 of 2005 countdown - VH1. In: VH1. Archiviert vom Original am 7. Januar 2006. Abgerufen am 2. Dezember 2005.
  19. Mariah Carey will 'Shake It Off', exclusively for Yahoo! Music; North American Online Premiere kicks off 8pm (PDT), July 27th. Top40-charts.com, July 27, 2005. Retrieved February 12, 2005.
  20. MTV VMA 2005. In: MTV Video Music Awards. Abgerufen am 1. September 2005.
  21. Virgin Urban Music President Jermaine Dupri and So So Def/Virgin Artist Johnta Austin Win R&B Song Honor. In: Virgin Records. Archiviert vom Original am 28. August 2006.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.virginrecords.com Abgerufen am 12. September 2006.
  22. Predictions Of Winners Billboard Music Awards 2005. In: About.com. Abgerufen am 12. September 2006.
  23. a b 2005: Year in Rewind. In: Slant Magazine. Abgerufen am 30. Januar 2006.
  24. Billboard Singles Review — „We Belong Together“. In: Billboard.com. Archiviert vom Original am 26. August 2006. Abgerufen am 30. Januar 2006.
  25. David Raposa: Mariah Carey: „We Belong Together“. Pitchfork Media, Monday June 20, 2005.
  26. Billboard. In: Billboard Hot 100 Chart 50th Anniversary – Top Rhythm and Blues Hip Hop Songs. Archiviert vom Original am 13. September 2008. Abgerufen am 11. September 2008.
  27. The 100 Greatest Songs of 2005 (Memento des Originals vom 2. Mai 2008 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.blender.com
  28. UKmusic. In: Reviews: Hip Hop and RnB- Mariah Carey We Belong Together. Archiviert vom Original am 14. Juli 2005. Abgerufen am 10. November 2005.
  29. Mariah Carey — We Belong Together. In: Virgin.net. Archiviert vom Original am 23. Oktober 2005. Abgerufen am 10. November 2005.
  30. Elysa Gardner: Mariah Carey, ‘standing again’. In: USA Today. 28. November 2002. Retrieved August 19, 2005.
  31. New York Girl Makes Good With The Emancipation of Mimi. In: About.com. Abgerufen am 17. Februar 2005.
  32. MariahDaily. In: Mariah Carey. Archiviert vom Original am 11. Juli 2005. Abgerufen am 12. Februar 2006.
  33. We Belong Together sets another record at Billboard. In: MC Archives. Archiviert vom Original am 16. Dezember 2007. Abgerufen am 12. Februar 2006.
  34. Billboard 200 Albums 2005. In: Carey sets a record. Abgerufen am 14. Februar 2006.
  35. Mediabase - Quick Cut Info. In: Mediabase. Abgerufen am 21. September 2008.
  36. Billboard.com offers Entertainment New for Music Executive and Fans. In: Billboard. Archiviert vom Original am 17. Dezember 2005. Abgerufen am 8. August 2008.
  37. Billboard 200 Albums 2005. In: Billboard.com - Year End Charts - Year-end Single - The Billboard Hot 100. Abgerufen im 2005.
  38. Year End Charts - Year-end Single - Hot R&B/Hip-Hop Songs. In: Billboard.com. Archiviert vom Original am 2. März 2009. Abgerufen im 2005.
  39. Australian Singles Top 50 week 27/2005 - Music Charts. Abgerufen am 4. Juli 2005.
  40. New Zealand Top 40. In: New Zealand Top 40 week 33/2005 - Music Charts. Abgerufen am 15. August 2005.
  41. End of Year Charts - Top 100 Singles of 2005. In: ARIA Charts. Abgerufen im 2005.
  42. End of Year Charts - Urban Singles of 2005. In: ARIA Charts. Abgerufen im 2005.
  43. Accreditations - 2005 Single. In: ARIA.com. Abgerufen im 2005.
  44. A picture of RIANZ chart proves the certification. In: ImageShack.us. Abgerufen am 22. August 2005.
  45. a b c d e f g h i MariahCarey.com. In: Mariahcarey.com news.awards. Archiviert vom Original am 7. März 2007. Abgerufen im 2005.
  46. Grammy Award Nominations 2006 - Pop, Rock and R&B. In: About.com. Abgerufen am 23. Februar 2006.
  47. 50 Cent named Songwriter of the year. In: The Mariah Carey Archives. Abgerufen am 23. Mai 2006.
  48. Mariah wins six Groovevolt Music and Fashion Awards. In: The Mariah Carey Archives. Abgerufen am 27. Januar 2006.@1@2Vorlage:Toter Link/mcarchives.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  49. Austrian Singles Chart
  50. German Singles Chart (Memento des Originals vom 2. Februar 2011 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.chartfreaks.com
  51. Swiss Singles Chart
  52. UK Singles Chart
  53. Artist Chart History - Mariah Carey (Memento vom 4. April 2008 im Internet Archive)
  54. ARIA Charts - Accreditations - 2005 Singles
  55. RIAA – Gold & Platinum. In: Recording Industry Association of America. 12. Dezember 2008. Abgerufen am 29. Oktober 2009. Search with title=We Belong Together and artist=Mariah Carey