Hauptmenü öffnen

Viktor Andersson

schwedischer Freistil-Skifahrer
Viktor Andersson Freestyle-Skiing
Nation SchwedenSchweden Schweden
Geburtstag 6. November 1992 (26 Jahre)
Karriere
Disziplin Skicross
Verein Vemdalens If
Status aktiv
Platzierungen im Freestyle-Skiing-Weltcup
 Debüt im Weltcup 8. Dezember 2012
 Gesamtweltcup 53. (2016/17)
 Skicross-Weltcup 10. (2016/17)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Skicross 1 1 2
letzte Änderung: 14. Januar 2018

Viktor Andersson (* 6. November 1992) ist ein schwedischer Freestyle-Skier. Er startet in der Disziplin Skicross.

Inhaltsverzeichnis

WerdegangBearbeiten

Andersson, der für den Vemdalens If startet, trat als Skicrosser im März 2012 in Mora erstmals im Europacup an und belegte dabei den 66. Platz. Bei den Juniorenweltmeisterschaften 2012 und 2013 in Chiesa in Valmalenco belegte er die Plätze zehn und 25. Sein erstes Weltcuprennen absolvierte er am 8. Dezember 2012 in Nakiska und beendete es auf dem 29. Rang. Im folgenden Monat erreichte er mit Platz acht in Megève seine erste Top-Zehn-Platzierung im Weltcup. Bei den Weltmeisterschaften 2013 in Voss kam er auf den 27. Platz. Im Februar 2015 gelang Andersson mit Platz 3 in Tegernsee die erste Weltcup-Podestplatzierung. Bei den Weltmeisterschaften 2015 am Kreischberg belegte er den 25. Platz. In den Jahren 2015 und 2016 wurde er schwedischer Meister im Skicross.

Zu Beginn der Saison 2016/17 errang Andersson in Val Thorens den dritten Platz. Im weiteren Saisonverlauf kamen fünf Platzierungen unter die ersten Zehn hinzu, womit er den zehnten Platz im Skicross-Weltcup belegte. Beim Saisonhöhepunkt, den Weltmeisterschaften 2017 in der Sierra Nevada, gelang ihn der 28. Platz. Nach Platz 22 in Val Thorens zu Beginn der Saison 2017/18 holte er am 12. Dezember 2017 in Arosa seinen ersten Weltcupsieg.

Andersson nahm bisher an 58 Weltcuprennen teil und belegte dabei neunmal eine Platzierung unter den ersten zehn. (Stand: 15. Dezember 2017)

ErfolgeBearbeiten

WeltmeisterschaftenBearbeiten

WeltcupsiegeBearbeiten

Andersson errang im Weltcup bisher 4 Podestplätze, davon 1 Sieg:

Datum Ort Land
12. Dezember 2017 Arosa Schweiz

WeltcupwertungenBearbeiten

Saison Gesamt Skicross
Platz Punkte Platz Punkte
2012/13 140. 7 30. 69
2014/15 99. 9 27. 98
2015/16 140. 7,08 30. 85
2016/17 53. 23,64 10. 331

JuniorenweltmeisterschaftenBearbeiten

  • Chiesa in Valmalenco 2012: 10. Skicross
  • Chiesa in Valmalenco 2013: 25. Skicross

Weitere ErfolgeBearbeiten

  • 1 Podestplatz im Europacup
  • 2 schwedische Meistertitel (2015, 2016)

WeblinksBearbeiten