Hauptmenü öffnen

Die Victoria Cougars waren eine kanadische Eishockeymannschaft in Victoria, British Columbia. Das Team spielte von 1971 bis 1994 in einer der drei höchsten kanadischen Junioren-Eishockeyligen, der Western Hockey League (WHL).

Victoria Cougars
Gründung 1971
Auflösung 1994
Geschichte Victoria Cougars
1971–1994
Prince George Cougars
seit 1994
Stadion Victoria Memorial Arena
Standort Victoria, British Columbia
Teamfarben blau, rot, gold, weiß
Liga Western Hockey League
Memorial Cups keine
Ed Chynoweth Cups 1980/81

GeschichteBearbeiten

Die Victoria Cougars wurden 1971 als Franchise der Western Hockey League gegründet. Nachdem sie in ihren ersten drei Spielzeiten noch jeweils die Playoffs verpasst hatten, erreichten sie in der Saison 1979/80 erstmals das WHL-Finale, in dem sie den Regina Pats unterlagen. Im folgenden Jahr standen die Cougars erneut im Finale, setzten sich dieses Mal allerdings gegen die Calgary Wranglers mit 4:1 Siegen in der Best-of-Seven-Serie durch. In diesem Jahr erreichte die Mannschaft aus British Columbia zudem einen WHL-Rekord mit 60 Siegen in der regulären Saison. Im Anschluss konnten die Victoria Cougars nicht mehr an diesen Erfolg anknüpfen, so dass sie in den folgenden 13 Jahren acht Mal die Playoffs verpassten. Zudem erreichten sie in der Saison 1989/90 einen weiteren ligaweiten Rekord, der noch immer gültig ist. In 72 Spielen gewannen die Cougars nur fünf Mal und holten zwölf Punkte, was die schlechteste Saisonleistung einer WHL-Mannschaft überhaupt darstellte.

Vor der Saison 1994/95 wurden das Franchise nach Prince George, British Columbia, umgesiedelt, wo es seither unter dem Namen Prince George Cougars am Spielbetrieb der WHL teilnimmt.

Ehemalige SpielerBearbeiten

Team-RekordeBearbeiten

KarriererekordeBearbeiten

Spiele: 265 Kanada  Curt Fraser
Tore: 249 Kanada  Mark Morrison
Assists: 235 Kanada  Mark Morrison
Punkte: 394 Kanada  Mark Morrison
Strafminuten: 713 Kanada  Torrie Robertson

WeblinksBearbeiten