Hauptmenü öffnen

Verwaltungsgemeinschaft Königsbrück

Verwaltungsgemeinschaft in Sachsen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Verwaltungsgemeinschaft Königsbrück
Deutschlandkarte, Position der Verwaltungsgemeinschaft Königsbrück hervorgehoben

Koordinaten: 51° 15′ N, 13° 53′ O

Basisdaten
Bundesland: Sachsen
Landkreis: Bautzen
Fläche: 181,76 km2
Einwohner: 7949 (31. Dez. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 44 Einwohner je km2
Kfz-Kennzeichen: BZ, BIW, HY, KM
Verbandsschlüssel: 14 6 25 5218
Verbandsgliederung: 3 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Markt 20
01936 Königsbrück
Website: www.koenigsbrueck.de
Verwaltungsvorsitzender: Heiko Driesnack
Lage der Verwaltungsgemeinschaft Königsbrück im Landkreis Bautzen
TschechienDresdenLandkreis GörlitzLandkreis MeißenLandkreis Sächsische Schweiz-OsterzgebirgeArnsdorfBautzenBernsdorfBischofswerdaBurkauCrostwitzCunewaldeDemitz-ThumitzDoberschau-GaußigElsterheideElstraFrankenthal (Sachsen)GödaGroßdubrauGroßharthauGroßnaundorfGroßpostwitzGroßröhrsdorfMalschwitzHaselbachtalHochkirchHoyerswerdaKamenzKönigsbrückKönigswarthaKubschützLaußnitzLautaLichtenberg (Lausitz)LohsaMalschwitzNebelschützNeschwitzNeukirch (bei Königsbrück)Neukirch/LausitzObergurigOhornOßlingOttendorf-OkrillaPanschwitz-KuckauPulsnitzPuschwitzRadebergRadiborRäckelwitzRalbitz-RosenthalRammenauSchirgiswalde-KirschauSchmölln-PutzkauSchwepnitzSohland an der SpreeSpreetalSteina (Sachsen)SteinigtwolmsdorfWachau (Sachsen)WeißenbergWilthenWittichenauBrandenburgPolenKarte
Über dieses Bild

Die Verwaltungsgemeinschaft Königsbrück ist eine Verwaltungsgemeinschaft im Freistaat Sachsen im Landkreis Bautzen. Sie liegt im Westen des Landkreises, zirka 15 km westlich der Stadt Kamenz und 30 km nordöstlich der Landeshauptstadt Dresden. Das Gemeinschaftsgebiet befindet sich in dem überwiegend bewaldeten Heideland der Königsbrücker Heide, welches teilweise zum Landschaftsschutzgebiet Westlausitz gehört. Im Norden des Gemeinschaftsgebietes befindet sich ein ehemaliger Truppenübungsplatz der heute als Königsbrücker Heide das größte Naturschutzgebiet Sachsens ist. In südwestlicher Richtung schließt sich die Laußnitzer Heide an.

Die Stadt Königsbrück wird von der Pulsnitz durchflossen. Durch das Gemeinschaftsgebiet führen die Bundesstraße 97 und die Bundesstraße 98 sowie die Bahnstrecke Dresden–Königsbrück. Südlich des Gemeinschaftsgebietes verläuft die Bundesautobahn 4, welche über die Anschlüsse Hermsdorf und Ottendorf-Okrilla erreichbar ist. Westlich verläuft die Bundesautobahn 13 mit der Anschlussstelle Thiendorf.

Die Gemeinden mit ihren OrtsteilenBearbeiten

  • Königsbrück mit den Ortsteilen Königsbrück (Stadt), Gräfenhain und Röhrsdorf
  • Laußnitz mit den Ortsteilen Laußnitz, Glauschnitz und Höckendorf
  • Neukirch mit den Ortsteilen Neukirch, Schmorkau, Gottschdorf, Weißbach und Koitzsch

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bevölkerung des Freistaates Sachsen jeweils am Monatsende ausgewählter Berichtsmonate nach Gemeinden (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).