Vallecrosia

italienische Gemeinde

Vallecrosia (im Ligurischen: Vallecrösia oder Vallecrösa) ist eine norditalienische Gemeinde mit 6727 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2022) in der Region Ligurien. Politisch gehört sie zu der Provinz Imperia und gehört zum Ballungsgebiet von Ventimiglia.

Vallecrosia
Vallecrosia (Italien)
Vallecrosia (Italien)
Staat Italien
Region Ligurien
Provinz Imperia (IM)
Koordinaten 43° 47′ N, 7° 38′ OKoordinaten: 43° 47′ 11″ N, 7° 38′ 26″ O
Höhe m s.l.m.
Fläche 3,55 km²
Einwohner 6.727 (31. Dez. 2022)[1]
Postleitzahl 18019
Vorwahl 0184
ISTAT-Nummer 008063
Bezeichnung der Bewohner Vallecrosini
Schutzpatron Rochus von Montpellier und Antonius der Große
Website www.vallecrosia.it

Blick von Camporosso auf den Strand von Vallecrosia

Geographie Bearbeiten

Vallecrosia liegt am Ligurischen Meer, an der Mündung des Flusses Verbone. Von der französischen Grenze ist die Gemeinde circa 12 Kilometer, von der Provinzhauptstadt Imperia ungefähr 40 Kilometer entfernt.

Nach der italienischen Klassifizierung bezüglich seismischer Aktivität wurde die Gemeinde der Zone 3 zugeordnet. Das bedeutet, dass sich Vallecrosia in einer seismisch wenig aktiven Zone befindet.[2]

Klima Bearbeiten

Das Klima gemäßigt, mediterran mit milden Temperaturen im Winter (Durchschnittstemperatur Januar bei +10 °C) und warmen Sommermonaten (Durchschnittstemperatur im Juli und August bei +24 °C). Gelegentlich tritt im Winter Frost auf; Schneefall bleibt jedoch die Ausnahme. Die Sommerhitze wird oft von einer Meeresbrise aus südwestlicher Richtung abgekühlt.

Die Gemeinde wird unter Klimakategorie C klassifiziert, da die Gradtagzahl einen Wert von 1109 besitzt. Das heißt, die in Italien gesetzlich geregelte Heizperiode liegt zwischen dem 15. November und dem 31. März für jeweils 10 Stunden pro Tag.[3]

Kulinarische Spezialitäten Bearbeiten

In der Umgebung wird auch der einzig nennenswerte DOC-Rotwein Liguriens angebaut – der Rossese di Dolceacqua.

Weblinks Bearbeiten

Commons: Vallecrosia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Bilancio demografico e popolazione residente per sesso al 31 dicembre 2022. ISTAT. (Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2022).
  2. Ordinanza PCM. Nr. 3274 vom 20. März 2003 (zonesismiche.mi.ingv.it PDF).
  3. Daten von Confedilizia (Memento des Originals vom 20. Mai 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.confedilizia.it