Hauptmenü öffnen
Eine Chrysler Viper GTS-R fuhr Val Hillebrand 2004 in der FIA-GT-Meisterschaft

Val Hillebrand (* 22. Juni 1981 in Wickede) ist ein ehemaliger belgischer Autorennfahrer.

Inhaltsverzeichnis

Karriere als RennfahrerBearbeiten

MonopostoBearbeiten

Val Hillebrand begann seine Karriere Ende der 1990er-Jahre in den Monoposto-Nachwuchsformeln Renault und Ford. 1999 wurde er Gesamtdritter der niederländischen Formel-Ford-1800-Meisterschaft[1]. 2000 bestritt er eine komplette Saison in der deutsche Formel-3-Meisterschaft. Er fuhr einen Dallara 399 für JB Motorsport und erreichte bei 16 Einsätzen 15 Punkte, was in der Endwertung der Meisterschaft (Gesamtsieger Giorgio Pantano, vor Alexander Müller, Pierre Kaffer, André Lotterer, Stefan Mücke und Patrick Friesacher)[2].

SportwagenBearbeiten

2001 wechselte Val Hillebrand in den Sportwagensport. Er wurde Teammitglied bei Racing for Holland, der Rennmannschaft von Jan Lammers. Der Rennstall meldete einen Dome S101 in der FIA Sportscar Championship, wo es einige Erfolge gab. Nach dritten Plätzen beim 1000-km-Rennen von Monza[3], dem 2,30-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps[4] und dem 2,30-Stunden-Rennen von Donington[5] siegten Lammers und Hillebrand beim letzten Wertungslauf der Saison, dem 2,30-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring[6].

2002 gewannen Lammers und Hillebrand mit drei Saisonsiegen die Gesamtwertung der Meisterschaft. Mit 97 Punkten lagen die Beiden deutlich vor dem drittplatzierten Courage-C60-Piloten Jean-Christophe Boullion, der mit 77 Zählern 20 Punkte Rückstand hatte[7]. Nachdem er 2003 keine Rennen bestritt, kehrte er 2004 als Fahrer zurück und steuerte eine Chrysler Viper GTS-R in der FIA-GT-Meisterschaft. Dreimal war er beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans am Start, war 2006 bei einigen Rennen der Le Mans Series gemeldet und hatte seinen letzten Renneinsatz beim 24-Stunden-Rennen von Zolder 2007, wo er Gesamtsechster wurde[8].

StatistikBearbeiten

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
2001 Niederlande  Racing for Holland Dome S101 Niederlande  Donny Crevels Niederlande  Jan Lammers Ausfall Batterie
2002 Niederlande  Racing for Holland b.v. Dome S101 Niederlande  Tom Coronel Niederlande  Jan Lammers Rang 8
2005 Niederlande  G-Force Racing Bokkenrijders Courage C65 Vereinigtes Konigreich  Gavin Pickering Belgien  Frank Hahn Ausfall Kraftübertragung

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten