Hauptmenü öffnen

Unterzaubach ist ein Dorf im nordöstlichen Teil des oberfränkischen Landkreises Kulmbach und gehört zur Verwaltungsgemeinschaft Stadtsteinach. Es wurde im um 800 n. Chr. gegründet. Damals hieß es Zucha.

Unterzaubach
Koordinaten: 50° 10′ 32″ N, 11° 29′ 30″ O
Höhe: 373 m ü. NN
Postleitzahl: 95346
Vorwahl: 09225

GeographieBearbeiten

Geographische LageBearbeiten

Unterzaubach liegt im Nordosten von Oberfranken und ist staatlich anerkannter Erholungsort im Naturpark Frankenwald. Das Dorf gehört zum Landkreis Kulmbach und liegt im Regierungsbezirk Oberfranken des Freistaates Bayern.

NachbargemeindenBearbeiten

Nachbargemeinden sind Untersteinach, Guttenberg, Grafengehaig, Presseck, Rugendorf und Kulmbach.

EingemeindungBearbeiten

Am 1. April 1971 wurden die bis dahin selbstständigen Gemeinden Triebenreuth, Vogtendorf und Zaubach in die Verwaltungsgemeinschaft Stadtsteinach eingegliedert. Teile der aufgelösten Gemeinde Schwand kamen am 1. Januar 1974 hinzu.

VerkehrBearbeiten

Das Dorf ist über die A 9 von München und Berlin, und über die B 303, die durch Stadtsteinach führt, zu erreichen. Ein Bahnanschluss besteht durch die Bahnstrecke Untersteinach–Stadtsteinach nur noch für Güterverkehr. Der nächstgelegene Bahnhof ist Untersteinach in vier Kilometer Entfernung an der Bahnstrecke Bamberg–Hof.