Trench (Album)

Trench
Studioalbum von Twenty One Pilots

Veröffent-
lichung(en)

5. Oktober 2018

Aufnahme

2017 – 2018

Label(s) Fueled by Ramen

Format(e)

digital, CD, Schallplatte, Kassette

Genre(s)

Indie, Alternative, Rap-Rock, Elektro-Rock, Elektro-Pop

Titel (Anzahl)

14

Laufzeit

56 min 15 sec

Produktion

Tyler Joseph, Paul Meany

Studio(s)

United Recording Studio, Tyler Josephs Privatstudio

Aufnahmeort(e)

Los Angeles

Chronologie
Blurryface
(2015)
Trench
Singleauskopplungen
11. Juli 2018 Jumpsuit
11. Juli 2018 Nico and the Niners
8. August 2018 Levitate
27. August 2018 My Blood

Trench ist das fünfte Studioalbum des US-amerikanischen Musikduos Twenty One Pilots, das am 5. Oktober 2018 bei Fueled by Ramen veröffentlicht wurde. Es ist das erste Studioalbum der Band seit drei Jahren und dient als Nachfolger ihres vierten Studioalbums Blurryface (2015). Das Album ist auch die erste Veröffentlichung der neu gegründeten Elektra Music Group.

Dem Album ging die Veröffentlichung von vier Singles voraus. Die ersten beiden, „Jumpsuit“ und „Nico and the Niners“, wurden beide am 11. Juli 2018 veröffentlicht. Die dritte Single „Levitate“ wurde am 8. August 2018 veröffentlicht. Die vierte Single, My Blood, erschien am 27. August 2018.

ProduktionBearbeiten

Twenty One Pilots veröffentlichten am 17. Mai 2015 ihr viertes Studioalbum Blurryface. Das Album war unter den Top 200 Alben laut Billboard und hatte zwei Top-5-Singles, "Stressed Out" und "Ride", die auf Platz zwei bzw. Platz fünf der Billboard Hot 100 lagen. Die Songs, zusammen mit der Single "Heathens" aus dem Suicide Squad Soundtrack, führten die Band 2016 zum Mainstream-Erfolg. Von 2015 bis 2017 startete das Duo zwei Welttourneen mit dem Ziel, das Album zu promoten. Nach den fünf letzten Terminen der Tournee, der "Tour De Columbus", begann am 6. Juli 2017 eine einjährige Pause der Band.

Die konzeptionelle Welt von "Trench" entstand, bevor einer der Songs aus dem Album geschrieben worden war, und löste sich vom regulären Songwriting-Prozess der Band, bei dem sie das Album Song für Song erstellen sollten. Es ist unklar, wann die Produktion von Trench begann, aber Tyler Joseph arbeitete bereits 2015, während der Blurryface Tour, an dem Track "Bandito". Tyler Joseph produzierte die vierzehn Titel des Albums in seinem privaten Heimstudio, während Josh Duns Schlagzeugspuren in den United Recording Studios aufgenommen wurden. Mutemath Frontmann und Keyboarder Paul Meany hat einen Großteil des Projekts koproduziert und mitgeschrieben, nachdem er zuvor mit Twenty One Pilots für die TOPxMM Remix EP und auf der Emotional Roadshow World Tour zusammengearbeitet hatte. Adam Hawkins mischte das Album in seiner Gesamtheit. Der Stichtag, an dem das Album abgeschlossen war der 15. August 2018, weniger als zwei Monate vor der Veröffentlichung des Albums.

Titel[1]Bearbeiten

# Titel Länge Anmerkung
1 Jumpsuit 3:58 am 11. Juli 2018 veröffentlicht
2 Levitate 2:25 am 8. August 2018 veröffentlicht
3 Morph 4:18 am 4. Oktober 2018 veröffentlicht
4 My Blood 3:49 am 27. August 2018 veröffentlicht
5 Chlorine 5:24 am 4. Oktober 2018 veröffentlicht
6 Smithereens 2:57 am 4. Oktober 2018 veröffentlicht
7 Neon Gravestones 4:00 am 4. Oktober 2018 veröffentlicht
8 The Hype 4:25 am 4. Oktober 2018 veröffentlicht
9 Nico and the Niners 3:45 am 11. Juli 2018 veröffentlicht
10 Cut My Lip 4:43 am 4. Oktober 2018 veröffentlicht
11 Bandito 5:31 am 4. Oktober 2018 veröffentlicht
12 Pet Cheetah 3:18 am 4. Oktober 2018 veröffentlicht
13 Legend 2:53 am 4. Oktober 2018 veröffentlicht
14 Leave the City 4:40 am 4. Oktober 2018 veröffentlicht

RezensionenBearbeiten

Professionelle Bewertungen
Durchschnittsbewertung
Quelle Bewertung
Metacritic 81 %[2]
Kritiken
Quelle Bewertung
Allmusic      [3]
laut.de      [4]
Plattentests.de           [5]
Rolling Stone      [6]

Trench wurde überwiegend positiv bewertet. Philipp Kause von Laut.de vergab vier von fünf Sternen und lobt insbesondere die verschiedenen Genres, in denen sich das Album bewegt.[4] Auch wenn das Album laut Jakob Uhlig von Plattentests.de „in seiner Gesamtlänge ein paar Filler hat, durch die das Album leider einiges an Potenzial liegen lässt“, bietet ihm das Album „über weite Strecken dennoch ein spannendes Erlebnis“. Von ihm erhielt das Album sechs von zehn Punkten.[5]

ChartplatzierungenBearbeiten

Charts Höchst­platzie­rung Wo­chen
Chart­plat­zie­rungen
  Deutschland (GfK)[7] 4 (13 Wo.) 13
  Österreich (Ö3)[8] 3 (19 Wo.) 19
  Schweiz (IFPI)[9] 4 (19 Wo.) 19
  Vereinigtes Königreich (OCC)[10] 2 (30 Wo.) 30
  Vereinigte Staaten (Billboard)[11] 2 (49 Wo.) 49

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Land/Region Aus­zeich­nung Ver­käu­fe
Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnung, Verkäufe)
  Kanada (MC)   Gold 40.000
  Mexiko (AMPROFON)   Gold 30.000
  Polen (ZPAV)   Gold 10.000
  Vereinigte Staaten (RIAA)   Gold 500.000
  Vereinigtes Königreich (BPI)   Gold 100.000
Insgesamt   5× Gold
680.000

Hauptartikel: Twenty One Pilots/Auszeichnungen für Musikverkäufe

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Trench. 5. Oktober 2018, abgerufen am 5. Oktober 2018.
  2. Bewertung: metacritic.com
  3. Neil Z. Yeung: Trench - AllMusic Review by Neil Z. Yeung. In: Allmusic. Abgerufen am 27. Dezember 2018 (englisch).
  4. a b Philipp Kause: Von der Geisteshaltung her ein Punk-Album. In: Laut.de. Abgerufen am 27. Dezember 2018.
  5. a b Jakob Uhlig: Der geschmackvollste gemeinsame Nenner. In: Plattentests.de. Abgerufen am 27. Dezember 2018.
  6. Christopher R. Weingarten: Review: Twenty One Pilots Still Stressed, More Cohesive on ‘Trench’. In: Rolling Stone. 5. Oktober 2018, abgerufen am 27. Dezember 2018 (englisch).
  7. Twenty One Pilots - Trench - Charthistory Deutschland. GfK Entertainment, abgerufen am 27. Dezember 2018.
  8. Twenty One Pilots - Trench - Charthistory Österreich. In: Austriancharts.at. Hung Medien, abgerufen am 27. Dezember 2018.
  9. Twenty One Pilots - Trench - Charthistory Schweiz. In: Hitparade.ch. Hung Medien, abgerufen am 27. Dezember 2018.
  10. Trench Charthistory Vereinigtes Königreich. Official Charts Company, abgerufen am 27. Dezember 2018 (englisch).
  11. Trench Charthistory Vereinigte Staaten. Billboard, abgerufen am 27. Dezember 2018 (englisch).